„Glühende Dunkelheit“ und „Brennende Finsternis“

Gail Carriger "Glühende Dunkelheit - Lady Alexia 1"Fans von Gail Carriger dürfen sich freuen. Endlich sind die ersten beiden Bände ihrer mitreißenden Steampunk-Reihe mit der sympathischen und beherzten Alexia Tarabotti – „Soulless“ und „Changeless“ – auch ins Deutsche übersetzt worden. Der Blanvalet Taschenbuch Verlag hat zum Glück die Qualitäten der Autorin und ihrer Heldin erkannt und sich die Rechte an der Reihe gesichert. Band 1 „Glühende Dunkelheit“ und Band 2 „Brennende Finsternis“ sind bereits erschienen. Und Band 3 „Entflammte Nacht“ erscheint zum Glück für die deutschen Fans schon im September 2011.

 

 

 

 

„Rubinrot“ wird verfilmt

Kerstin Gier "Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten 1"Wie der Arena Verlag mitteilte, ist die Verfilmung von Kerstin Giers Roman „Rubinrot“ geplant. Die Produktionsfirma „schlicht und ergreifend Film GmbH“ habe zusammen mit der „minds eye media GmbH“ die Filmrechte erworben. Bis die Fans den Film sehen können, dauert es allerdings noch eine Weile. Die Dreharbeiten werden voraussichtlich im Frühjahr 2012 beginnen.

Bestseller-Autorin Kerstin Gier feiert mit ihrer Jugendbuch-Reihe „Liebe geht durch alle Zeiten“ einen Erfolg nach dem anderen. So stand der erste Band „Rubinrot“ ganze 54 Wochen auf der Spiegel-Bestseller-Liste und auch die beiden Folgeromane „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“ sind absolute Bestseller, die hunderttausende Leserinnen und Leser begeistern. Doch nicht nur in Deutschland grassiert das Gwendolyn und Gideon-Fieber. Inzwischen wurde die außergewöhnliche All Age-Trilogie in 19 Sprachen übersetzt und erscheint unter anderem in den USA, England, Spanien und Italien.

 

 

Keine Fortsetzung zu „Smaragdgrün“

Kerstin Gier "Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten 3"Die Fans von Gwendolyn und Gideon dürften enttäuscht sein. Wie Kerstin Gier auf ihrer Website mitteilte, wird es definitiv keine Fortsetzung zu ihren romantischen Jugendbüchern „Rubinrot“, „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“ geben.

Ich finde das sehr schade, kann aber verstehen, dass Kerstin Gier nach drei Romanen auch mal etwas anderes schreiben möchte. Und wer weiß, vielleicht überlegt sie es sich in ein paar Jahren ja auch noch mal anders, falls sie eine gute Idee für eine Fortsetzung hat. Daumen drücken! :p

 

 

 

 

 

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits