Bücher-Rückblick: Neu im Juni & Juli 2016

Nachdem mir letzten Monat leider berufsbedingt die Zeit dazu gefehlt hat, habe ich in meinem aktuellen Bücher-Rückblick Juni und Juli zusammengefasst und wieder eine Übersicht meiner gekauften und meiner gelesenen Fantasyromane gemacht.

Und, welch Wunder, leider sieht das Bücherkonto nicht so toll aus. 12 Bücher habe ich in den letzten beiden Monaten gekauft, aber nur 7 Bücher gelesen. Mein SUB wächst weiter. 🙁

Was war also neu im Juni & Juli 2016?

 

Neu in meinem Fantasyregal:

Mann mit einer roten und einer blauen Seite1.) „Jamil – Zerrissene Seele“ von Farina de Waard:

Kennt ihr das, wenn ihr schon länger um ein Buch (oder einen Autor) herumschleicht und nicht genau wisst, ob ihr das Buch kaufen sollt oder nicht? So ging es mir mit Farina de Waard und ihrem Band „Zähmung – Das Vermächtnis der Wölfe“.

Dann entdeckte ich ihren neuen Roman „Jamil“ im Aktionsangebot, las den Klappentext und hatte blitzschnell auf „Kaufen“ geklickt. Nachdem ich ja bislang nur Gutes über die Autorin und ihre Romane gehört habe, bin ich schon sehr gespannt. Und sieht das Cover nicht cool aus? Sehr gelungen, in meinen Augen. 🙂

 

Buchcover zu "Das Erbe des Greifen" mit großer Krone und Greif2.) „Das Erbe des Greifen – Die Lytar-Chronik 2“ von Richard Schwartz:

Ein absolutes Must-Have im Juni bei mir. Und vermutlich hätte ich es trotz Arbeitsstress sofort verschlungen … tja, wenn ich es nicht bereits kennen würde. Da es sich um eine Neuauflage des Romans handelt und ich die Geschichte beim 2. Mal Lesen in Ruhe genießen will, habe ich dieses Buch ganz oben auf meinen Urlaubslesestapel gelegt.

Wer sich ebenfalls gerne in neue phantastische Welten und auf Abenteuerreise begibt, ist hier auf jeden Fall richtig!

 

Buchcover mit zerbrechendem Helm3.-5.)  „Der Lehrling des Magiers“ & „Der verwaiste Thron“ & „Die Gilde des Todes“ von Raymond Feist:

Gleich 3 Romane auf einmal durften es beim nächsten Ausflug in die örtliche Buchhandlung sein, denn diese hier gehören zu einer Reihe, die ich als Jugendliche gerne verschlungen habe und die ich leider vor ein paar Jahren wegen Umzügen verkaufen musste. Nun habe ich die Gelegenheit genutzt und die ersten drei Bände der „Midkemia Saga“ von Raymond Feist in der schönen Neuauflage gekauft. Weitere Bände aus der Feder des Fantasyaltmeisters sind ebenfalls schon im neuen Gewand erschienen und stehen noch auf meinem Wunschzettel.

 

Dunkelblaues Cover mit hellblauen Blasen6. & 7.) „Feuerhelix“ & „Seelenaura“ von Ela Feyh:

Auf die beiden Romane von der lieben Ela freue ich mich schon ganz besonders. Ich bin mit ihr in einer Autoren-Gruppe auf Facebook und sie hat es mit wenigen Infos geschafft, mich schon ganz neugierig auf ihre Reihe zu machen.

Und ganz ehrlich: Das Cover ist sooo genial! <3

 

 

Buchcover mit gezacktem Vordergrund und Frau auf einer Straße im HIntergrund8.) „Die Zeitagentin – Ein Fall für Peri Reed 1“ von Kim Harrison:

Es gibt manche Themen in der Fantasy, die reizen mich total: Zeitreisen (inklusive Paradoxa) sind eins davon. Da ich zudem auch schon einige weitere Romane von Kim Harrison wie die „Rachel Morgan“-Reihe und die „Madison Avery“-Trilogie kenne und begeistert verschlungen habe, freue ich mich schon auf den Auftakt zu ihrer neuen Reihe.

 

 

Buchcover mit gold-roter Schrift vor dunklem, bedrohlichem Hintergrund9.) „Tötet uns alle: Die komplette Partials-Saga“ von Dan Wells:

Ich glaube, dies ist das mit Abstand seitenreichste belletristische Werk, das ich besitze. Halleluja, ist das ein Wälzer!

Aber die Reihe hat mich so gereizt, dass mich die über 1500 Seiten des Sammelbands von Partials 1-3 nicht im Geringsten abgeschreckt haben.

Eins ist zwar gewiss: In den Urlaub mitnehmen werde ich das Buch nicht (zu viel Gewicht), aber ich hoffe dennoch, dass ich demnächst endlich zu einem Dan Wells-Lesewochenende komme.

 

Rotes Buchcover mit Schrift und filigranen Spinnenweben10.) „Die Seiten der Welt – Blutbuch“ von Kai Meyer:

Nachdem ich einen Freitagabend im Juli begeistert „Die Seiten der Welt 1“ verschlungen habe, stand ich am nächsten Morgen pünktlich zur Ladenöffnungszeit auf der Schwelle der nächstgelegenen Buchhandlung, bin reingestürmt und habe mir Band 3 „Blutbuch“ gekauft.

Wie? Band 3?

Nun, dazu muss man wissen, Band 2 hatte ich schon und ich hatte ein langes Lesewochenende geplant. 😉

Band 3 habe ich zwar bislang nicht ganz geschafft. Aber ich freue mich schon auf das Finale dieser großartigen Fantasytrilogie. 😀

 

rosa-pinkes Buchcover mit kitschigem Glasherz11.) „Hokuspokus, liebe mich – Die Love Potion-Reihe 1“ von Amy Alward:

Wäre ich eine reine Cover-Käuferin, dieses Buch hätte es nie und nimmer in mein Regal geschafft. Nur Rosa und Pink, mehr Kitsch geht nicht.

Ich weiß nicht mehr genau, wie ich über dieses Buch gestolpert bin, aber es klang so witzig, dass ich es einfach haben musste.

Ein Kompromiss war also fällig: Ich habe es mir als E-Book gekauft, komme so zum Lesen UND es steht nicht in meinem Regal. Trick 17 und so. 😉

 

Buchcover mit langhaarigem Zauberlehrling im Anzug12.) „Charm School“ von Ben Reeder:

Es gibt ein paar Self Publisher, die hätten meiner Meinung nach viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Ben Reeder ist einer von ihnen.

Bislang ist seine Reihe um den ehemaligen Dämonenlehrling Chance (oder korrekterweise: Exsklave eines Dämons) weder von einem englischsprachigen Verlag noch von einem deutschen entdeckt worden. Daher gibt es die Reihe bislang nur auf Englisch. Doch als ich gesehen habe, dass es endlich einen 4. Band gibt, musste ich ihn sofort haben.

(„Mein Schatz!“-Rufe sind gerüchteweise am letzten Juli-Wochenende aus meiner Wohnung zu hören gewesen. Ich leugne natürlich alles.)

 

 

Gelesen und für gut befunden:

Blaues Buchcover mit roter Blume und Totenschädel1.) „Voodoo Girl“ von Roxanne Rivington:

Ja, ist es nun Fantasy oder nicht? „Voodoo Girl“ lässt sich nicht einfach in eine Genre-Schublade stecken und das ist auch gut so.

Beim Piper Schreibwettbewerb #erzaehlesuns kam Roxanne Rivington mit ihrem mitreißenden, spannenden und gleichzeitig auch informativen Roman verdient ins Finale. Nun gibt es ihn endlich auch als Buch und ich habe ihn verschlungen.

Ja, und auch rezensiert. Doch ausnahmsweise bislang nur auf Lovelybooks. Warum ich ihm 5 Sterne gegeben habe, könnt ihr dort in meiner Rezension nachlesen. 🙂

 

Buchcover mit dem Gesicht einer jungen Frau und der Spinnenrune2.) „Spinnentanz – Elemental Assassin 2“ von Jennifer Estep:

Ich liebe Jennifer Estep, aber nach dem 2. Band steht endgültig fest: Ihre Reihe „Elemental Assassin“ ist leider so gar nicht meins. 🙁

Ich weiß nicht recht, woran es liegt, dass ich mit Gin nicht warm werde, aber ich habe schweren Herzens beschlossen, diese Reihe nicht fortzuführen und mich stattdessen auf den 3. Band ihrer „Black Blade“-Reihe zu freuen.

Wer wissen will, was mich gestört hat, der kann in meine Rezension zu „Spinnentanz – Elemental Assassin 2“ reinschnuppern.

 

Maske aus brenndem, rotem Gold3.) „Rotes Gold – Die Schwertfeuer-Saga 1“ von Robert Corvus:

„Rotes Gold“ habe ich im Rahmen einer Leserunde gelesen und habe dadurch den Roman anders gelesen als sonst. Wer sich für meine (Wieder-)Entdeckung der Langsamkeit beim Lesen interessiert, der kann ja mal in den Beitrag reinlesen.

Aber hier soll es nun um das Buch selbst gehen und ich muss sagen, volle Punktzahl, Herr Corvus! Der düstere Fantasyroman um Söldner und Dämonen ist gewiss nicht jedermanns/-fraus Sache, aber neben brutalen Szenen stecken auch viele interessante Fragestellungen in diesem Buch und tolle Ideen sowie eine ungewöhnliche Welt, sodass ich trotzdem sehr fasziniert war und ins Grübeln gekommen bin.

Ob euch „Rotes Gold“ gefallen könnte, verrät euch hoffentlich meine Rezension.

 

weißes Buchcover mit Mädchen und grünen Blätterranken4.) „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“ von Jennifer Estep:

Ein Reread von mir, nachdem ich den ersten Band der „Black Blade“-Reihe ja eigentlich schon zur Frankfurter Buchmesse 2015 gelesen hatte und wegen des Nachmesse-Trubels leider nicht zur Rezension gekommen bin.

Nun aber habe ich es endlich nachgeholt und mit dieser Reihe konnte mich Jennifer Estep vollauf begeistern. 5 Bücher gibt es von mir für die Geschichte der jungen Diebin Lila und „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“.

 

Buchcover zu "Finleys Reise nach Andaria"5.) „Finleys Reise nach Andaria“ von Lillith Korn:

In diesen Tagen und den letzten Wochen habe ich einige Aktionen zum ersten Fantasyroman von Lillith Korn geplant. So hat mir die liebe Lillith in einem Interview nicht nur Frage und Antwort gestanden und einiges über ihr Buch verraten, sondern aktuell läuft auf meiner Facebook-Seite noch bis zum 05.08. um Mitternacht ein Gewinnspiel, bei dem ihr ein Taschenbuch des Romans und tolle Goodies gewinnen könnt.

Warum nicht nur das Cover ein Highlight ist und ihr Protagonist Finley kennen lernen solltet auf der Reise in ein wirklich phantastisches Land namens Andaria, erfahrt ihr in meiner Rezension zu „Finleys Reise nach Andaria“.

 

Buchcover zum Fantasyroman "Die Seiten der Welt"6. & 7.) „Die Seiten der Welt 1 & 2“ von Kai Meyer:

Definitiv eine meiner neuen Lieblingsreihen ist „Die Seiten der Welt“. Band 1 hat mich ab der ersten Seite in ihren Bann geschlagen.

Kai Meyer entzündet ein Feuerwerk der Ideen, das die Herzen jedes Büchernarren höher schlagen lässt: Bibliotheken, Büchermagier, die sogenannten Bibliomanten, die mithilfe ihrer Seelenbücher Seitenherzen spalten und Magie ausüben können, Charaktere wie die Exlibri, die aus bekannten Büchern gefallen sind, belebte Buchstaben und Papier-Gegenstände und vieles mehr erwarten die entdeckungsfreudigen Leser.

Band 1 „Die Seiten der Welt“ habe ich bereits rezensiert. Die Rezi zu Band 2 „Die Seiten der Welt – Nachtland“ folgt in Kürze, bevor es dann endlich weitergeht mit Band 3. 😀

 

Und was bei euch neu im Juni & Juli 2016? Was waren eure Neuanschaffungen und eure Buchhighlights oder Flops?

6 Gedanken zu „Bücher-Rückblick: Neu im Juni & Juli 2016“

  1. Hallo,

    von der „Midkemia Saga“ von Raymond Feist gibt’s insgesamt 4 Bände, oder? Die ist nämlich gleich auf meiner Wunschliste gelandet!

    Danke für die Info!

    Liebe Grüße,
    Sara

    1. Hallo Sara!

      Hihi, das freut mich. 😀

      Nein, soweit ich weiß, waren es ursprünglich mal 6 Bände bei der „Midkemia-Saga“ – sofern mich meine Erinnerung nicht trügt. Aber ich glaube, bei der Neuauflage hat der Blanvalet das anders unterteilt/benannt, nämlich in „Midkemia Saga“ und „Midkemia Chronik“. Ich habe gerade mal auf der Verlagsseite nachgesehen und vielleicht hilft dir die Übersicht ja auch weiter.

      Hier ist der Link: http://www.randomhouse.de/Autor/Raymond-Feist/p1885.rhd

      Liebe Grüße
      Nicole

      1. Hallo Nicole,

        ja, danke, die Übersicht ist super! Die Chronik spielt wohl erst 20 Jahre später, kommt also für mich erstmal nicht in Frage 🙂 Aber ich behalte sie im Hinterkopf!

        Danke nochmal!

        Liebe Grüße,
        Sara

  2. Hab ich es nur bisher übersehen oder findet sich bei Dir wirklich nichts von Peter V. Brett? Dann aber dringend nachholen 😉

    LG
    Michael

    1. Hi Michael,
      nee, online findest du wirklich nichts von Peter V. Brett, sorry. Ich habe mal „Das Lied der Dunkelheit“ gelesen (*grübelt gerade, wo das Buch abgeblieben ist*), allerdings war das vor dem Start meines Blogs, sodass ich das Buch hier nicht rezensiert habe. Mein Wunsch ist es ja immer noch, zu jedem Buch aus meiner kleinen Fantasybibliothek eine Rezension zu schreiben – doch damit wäre ich dann ein paar Jahre beschäftigt. 😉
      Wenn du genauso gerne Fantasy liest wie ich, werden dir sicher noch mehr Lücken auffallen, was aber nicht bedeutet, dass ich die Autoren oder Bücher nicht gelesen habe. Ich bemühe mich aber, eine Mischung aus aktuellen Titeln und Backlist zu rezensieren.
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.