Archiv der Kategorie: Bücherkäufe

Bücher-Rückblick: Neu im Januar 2016

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr total den Überblick darüber verliert, was ihr gelesen und an neuen Büchern gekauft habt?

Ich habe daher beschlossen, ab sofort jeden Monat einen Bücher-Rückblick zu machen, der aus zwei Teilen besteht: 1.) neu in meinem Fantasy-Regal und 2.) Gelesen und für gut befunden-Empfehlungen.

Also los geht’s! 🙂

Neu in meinem Fantasy-Regal:

 

Mann mit einem spitzen Holzpfahl in der Hand1) „Staked – The Iron Druid Chronicles 8“ von Kevin Hearne:

Leider noch nicht gelesen, aber schon mit großer Spannung erwartet.

Es handelt sich beim Roman um Contemporary Fantasy. Hauptfigur der Reihe „Die Chronik des Eisernen Druiden“ ist der letzte lebende Druide Atticus, der sich für seinen 2100 Jahre wirklich gut gehalten hat, denn er sieht immer noch aus wie 21.

Die Reihe zeichnet sich durch interessante Hauptfiguren, eine bunte Mischung aus paranormalen Wesen und den unterschiedlichsten Göttern, einen guten Schuss Humor, Romantik und immer wieder neue spannende Abenteuer aus.

Düsteres Buchcover mit schwarzen Vögeln2) „Tote Dinge“ von Stephen Blackmoore:

Leider auch noch nicht gelesen. Mir fehlt leider momentan ein bisschen die Lesezeit.  🙁

Mir gefällt das Cover. Irgendwie eine Mischung aus düster (wegen den schwarzen Vögeln) und unheimlich-gespenstisch, wodurch es gut zum Klappentext passt.

Momentan kann ich noch nicht sagen, in welche Richtung der Roman geht. Es klingt für mich auch nach Contemporary oder Urban Fantasy. Aber ich lass mich mal überraschen.

geisterhafter Drache über einer waldigen Landschaft3) „Die Klauen des Seedrachens“ von Tädeus M. Fivaz und Peter Segmüller:

High Fantasy geht immer!

Nur dieses Mal leider nicht. Ich fand es sehr schade, aber mir lag dieses Buch leider überhaupt nicht.

Von der Mischung aus High und Dark Fantasy habe ich leider nur knapp 30% gelesen, danach musste ich den Roman abbrechen, weil die Geschichte nicht meinem Geschmack entsprach. Mein Fehlkauf des Monats. 🙁

Buchcover mit dunkel gekleidetem jungen Mann4) „Nevermore“ von Rub Thurman:

Mal wieder was Englisches zwischendurch.

Leider gibt es manche Autoren und tolle Romane, die es leider nie zu uns schaffen, weil sie nicht übersetzt werden oder die Bücher nicht die Erwartungen der Verlage erfüllen. Rob Thurmans „Cal Leandros“-Reihe ist leider so ein Fall.

„Nevermore“ ist inzwischen schon der 10. Band der Dark Fantasy-Reihe und ich bin immer noch total fasziniert. Cal, der Ich-Erzähler, ist ein ungewöhnlicher Held, halb Mensch und halb Monster, der immer wieder zwischen Licht und Dunkel versucht seinen Weg zu finden und seine mentale Gesundheit zu bewahren. Ihm zu Seite stehen nicht nur sein Zynismus, sondern auch sein loyaler älterer Bruder Nico.

Buchcover mit Turm vor einem Tal5-7) „Der Pfad der Winde“, „Die Worte des Lichts“ und „Die Stürme des Zorns“ von Brandon Sanderson:

Ich habe zugeschlagen. 3 Hardcover, man gönnt sich ja sonst nichts.

Aber nachdem mich der 1. Band der „Sturmlicht-Chroniken“ Anfang des Jahres so begeistert hat, mussten natürlich auch die Folgebände meiner neuen Lieblingsreihe her. Verständlich, oder? 😉

 

Gelesen und für gut befunden:

Staveley_Thron-in-Flammen1) „Thron in Flammen“ von Brian Staveley:

Eins von meinen Rezensionsexemplaren vom Heyne Verlag und mein Start ins neue Jahr.

Der 2. Band der High Fantasy-Reihe um drei Geschwister und Thronerben eines Großreichs ist sehr spannend erzählt und hat von mir 4 Bücher bekommen.

Es ist zwar ein dicker Schmöker, aber ich hatte die knapp 1000 Seiten trotzdem innerhalb eines Tages weggelesen – die Story hat mich wieder voll gepackt. Was mir besonders an „Thron in Flammen“ gefallen hat, könnt ihr in meiner Rezension nachlesen.

Mann auf einer hohen Felsspitze2) „Der Weg der Könige“ von Brandon Sanderson:

Hach, war das schön!  💖

Mein zweites Rezensionsexemplar, das ich netterweise vom Heyne Verlag bekommen habe, ist zugleich auch mein Monatshighlight.

Ich bin ja ein echter Brandon Sanderson-Fan und auch mit diesem Buch, dem Auftakt zu seinen „Sturmlicht-Chroniken“, hat er mich wieder umgehauen. Für den High Fantasy-Roman habe ich dann auch prompt mein Bewertungssystem über den Haufen geworfen und 6 Bücher vergeben (normalerweise gibt es bei mir ja nur 1-5).

Warum ihr „Der Weg der Könige“ unbedingt lesen solltet, erfahrt ihr hier.

Buchcover mit Baum und zwei Menschen3) „Arya & Finn – Im Sonnenlicht“ von Lisa Rosenbecker:

Band 3 war mein erstes Rezensionsexemplar aus dem Drachenmond Verlag und ein ganz besonderer Schatz.

Die Bücherpost enthielt nicht nur ein von der Autorin signiertes Exemplar, sondern auch tolle Postkarten, ein Lesezeichen und kleine Leckereien. Für die perfekte Lesezeit war also garantiert.

Für den High Romantasy-Band „Arya & Finn“ gab es am Ende 4 Bücher – und einen Platz auf meinem Wunschzettel für Band 2 der Reihe.

Buchcover mit Planeten und Sternzeichen4) „Zodiac“ von Romina Russell:

Leider konnte mich dieser „futuristische Fantasyroman“ nicht hundertprozentig überzeugen. Die Mischung aus Fantasy- und Science Fiction-Elementen war an sich sehr gelungen. Ich fand dann jedoch die Hauptfiguren nicht besonders sympathisch und die Handlung entwickelte sich dann in eine Richtung, die für mich einiges an Reiz aus dem Grundsetting nahm.

Sehr schade. Dafür gab es von mir am Ende nur 3 Bücher für „Zodiac“.

Bläuliches Buchcover mit einem Jungen und Blitzen5 & 6) „Die Liga der Siebzehn 1 & 2“ von Richard Paul Evans:

Eigentlich gehört der 1. Band der Jugendfantasy-Reihe „Die Liga der Siebzehn“, „Unter Strom“, noch in den Dezember, da ich aber erst jetzt die Rezension geschrieben habe, führe ich den Roman hier auch noch auf.

In „Unter Strom“ und „Im Netz des Feindes“ geht es um den 15-jährigen Michael Vey und sechzehn andere Jugendliche, die durch ein missglücktes wissenschaftliches Experiment alle über elektrische Kräfte verfügen. Die Idee von Richard Paul Evans ist genial und gut durchdacht. Durch die vielen verschiedenen Fähigkeiten und sympathischen Figuren sowie einen überaus spannenden Plot macht es einfach nur Spaß, die Geschichte zu lesen. Wer eine Mischung aus Magie und Technik, moderne Fantasy in unserer Welt für Jugendliche und All Age-Fans mag, der ist hier goldrichtig. Von mir gibt es 5 Bücher für beide Romane.