Archiv der Kategorie: Neuerscheinungen

Kurzrezi: Lillith Korn „Shadowcross: Madisons Party“

Heute gibt es wieder eine neue Kurzrezension für euch. Da es sich bei „Shadowcross“ ja um eine Buchserie mit recht kurzen Episoden (50-60 Seiten) handelt, habe ich mich entschieden, dass ich die 2. Episode aus der Reihe „Madisons Party“ wieder nur als Kurzrezi vorstelle.

Falls ihr Episode 1 „Das Vermächtnis“ allerdings noch nicht gelesen haben solltet: Achtung, die Rezi enthält Spoiler, das lässt sich leider nicht vermeiden.

Inhalt:

Buchcover mit Mädchen vor düsterem, rotem HintergrundDer 17-jährige Riley Hunter musste schmerzhaft erfahren, dass unsere Welt düster ist und Monster durchaus existieren. In einer Parallelwelt zu unserer eigenen namens Shadowcross musste er sich Doppelgängern und Menschenfressern stellen und wurde von seinem Vater David in das Familiengeheimnis eingeweiht: Sie sind Monsterjäger und schließen die Risse zwischen den beiden Welten.

Zurück zu Hause muss Riley diese neue Erkenntnis erst einmal verkraften. Ihm gelingt es nicht, ohne Weiteres in seinen Alltag zurückzukehren, trotz der Bemühungen seines besten Freundes Zac und seiner Eltern, die ihn überreden, zur Party der beliebten Cheerleaderin Madison zu gehen. Doch es dauert nicht lange, bis Riley diese Entscheidung bereut …

Meine Meinung:

Nachdem mir die erste Folge „Das Vermächtnis“ super gefallen hatte, war ich sehr gespannt auf die zweite Folge von Lillith Korns neuer Dark Fantasy-Serie „Shadowcross“. Doch wer erwartet hat, dass die Handlung in derselben düsteren Stimmung fortfährt, der täuscht sich. Die zweite Episode liest sich anders als die erste.

In „Madisons Party“ steht Rileys Leben in der normalen Welt im Vordergrund und wir lernen zwei neue Charaktere kennen: Rileys besten Freund Zac, ein loyaler Freund und Spaßvogel aus schwierigen Familienverhältnissen, und Madison, eine gut aussehende Cheerleaderin aus reichem Elternhaus und eins der beliebtesten Mädchen der Schule. Zac ist in sie verschossen.

Der Kontrast zwischen den Ereignissen in Shadowcross in der 1. Folge und dem Alltag in Redwater in der 2. Folge ist eklatant. Riley hat mit normalen Teenagersorgen genauso zu kämpfen wie seinem unerwarteten Familienerbe und der Tatsache, dass seine Nanny Abby tot ist und es eine Parallelwelt gibt, in der es Monster gibt. Dadurch wirkt die Episode jedoch weniger spannend, auch wenn sie wichtig und notwendig ist, um die Figuren und die normale Welt einzuführen. Erst gegen Ende nimmt die Handlung wieder an Fahrt auf und endet mit einem Cliffhanger, der Dramatik und Spannung für die 3. Episode verspricht, die am 5. August erscheinen wird.

Ich muss gestehen, ich hatte beim ersten Lesen auch mit den neuen Erzählperspektiven zu kämpfen. Dadurch dass die 1. Episode allein aus Rileys Sicht geschrieben ist, kommen die beiden neuen Erzähler überraschend – und zunächst einmal wollte ich keine neuen Erzähler, schließlich ist das gefühlt Rileys Geschichte. Hinzu kommt, dass ich mit Maddie oder Madison zunächst nicht so recht warm wurde, auch wenn mit ihr ein interessanter neuer Aspekt Einzug in die Geschichte hält: Magie.

Beim zweiten Lesen habe ich mich jedoch mit der Veränderung der Erzählweise angefreundet und bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

Fazit: Eine nicht ganz so spannende Episode wie der starke Auftakt, aber nichtsdestotrotz eine gelungene Fortsetzung der „Shadowcross“-Reihe mit einem fulminanten Ende, das den Lesern dem Erscheinungstermin der dritten Episode entgegenfiebern lässt.

 

„Shadowcross“ umfasst bislang folgende Episoden:

  1. „Das Vermächtnis“
  2. „Madisons Party“
  3. „Katzen“
  4. „Daddy“

Kurzrezi: Lillith Korn „Shadowcross: Das Vermächtnis“

Normalerweise schreibe ich ja sehr ausführliche Rezensionen. Da ich jedoch beim Serienauftakt zur neuen Dark Fantasy-Reihe „Shadowcross“, der heute erschienen ist, nicht zu viel verraten möchte, habe ich beschlossen, dieses Mal nur eine Kurzrezension zu schreiben.

Warum mich die Geschichte so begeistern konnte? Lest selbst!

Inhalt:

Buchcover zur ersten Episode von ShadowcrossDas Leben des 17-jährigen Riley Hunter aus der kalifornischen Kleinstadt Redwater wird plötzlich auf den Kopf gestellt, als er die Nanny und Haushälterin Abby tot in der Badewanne auffindet. Da er es nicht zuhause aushält, beschließt er nach Los Angeles zu fahren, wo seine Eltern arbeiten.

Doch stattdessen landet er in der Geisterstadt Shadowcross, die sich jedoch als nicht so verlassen herausstellt, wie anfänglich gedacht. Denn Shadowcross ist die Heimat von Monstern …

Meine Meinung:

Als ich vor einer Weile gehört habe, dass Lillith Korn an einer Buchreihe im Serienformat arbeitet, die in der Dark Fantasy angesiedelt ist, war ich sofort neugierig. Die Textschnipsel und der Klappentext klangen ebenfalls spannend, sodass ich die Geschichte unbedingt haben musste. Dabei bin ich als Lesertyp eigentlich nicht für Buchserien im Serienformat mit kurzen Episoden prädestiniert. Mein Motto lautet normalerweise: Je dicker das Buch, desto besser. Dennoch wollte ich der ersten Episode mit ihren gerade einmal 60 Seiten eine Chance geben.

Und die Geschichte hat mich trotz ihrer Kürze wirklich in den Bann gezogen. Riley ist ein sehr sympathischer Protagonist, in den sich sowohl jugendliche Leser als auch erwachsene Dark Fantasy-Fans gut hineinversetzen kann. Die Geschichte spielt im Hier und Jetzt, sodass man sich als Leser fragen kann, wie man selbst reagiert hätte, wenn es ihn nach Shadowcross verschlagen hätte.

Es handelt sich um Dark Fantasy, sprich wer mit Blut, Tod, Monstern, Zombies, etc. nicht umgehen kann, sollte lieber die Finger von dieser Serie lassen. Auch wenn das Setting der Reihe – Shadowcross – düster ist, so wechseln sich Licht und Schatten im Roman gefühlt ab. Für die hellen Momente sorgt Riley, der ein ganz normaler Jugendlicher und keineswegs ein düsterer Charakter ist. Für eine Geschichte aus der Dark Fantasy ist sie daher aus meiner Sicht gut lesbar und „leicht verdaulich“ – ich habe schon ganz andere Dark Fantasy-Romane gelesen -, weshalb ich sie auch Einsteigern in das Genre empfehlen kann. Wer auch gerne Thriller oder Geschichten mit leichten Horrorelementen liest, für den ist diese Buchserie auf jeden Fall auch etwas.

Der Schreibstil ist leicht lesbar und richtet sich sowohl an eine jugendliche als auch an eine erwachsene Leserschaft. In kurzen Häppchen wird der Leser ohne lange Erklärung direkt in die Handlung geworfen und rätselt und fiebert so mit Riley mit. Und am Ende wartet natürlich in bester Serienmanier der Cliffhanger, zusammen mit dem Hinweis, dass die nächsten Episoden der 11-teiligen ersten Staffel immer am 5. eines Monats erscheinen und man bereits dem 5. Juli entgegenfiebert, wenn Episode 2 erscheint.

Fazit: Obwohl die Geschichte recht kurz ist, hat sie es geschafft, mich ganz in ihren Bann zu ziehen und mitzureißen. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.

 

„Shadowcross“ umfasst bislang folgende Episoden:

  1. „Das Vermächtnis“
  2. „Madisons Party“
  3. „Katzen“
  4. „Daddy“

 

Die Autorin:

Lillith Korn ist eine Berliner Fantasyautorin, die mich bereits mit ihrer „Finley Freytag“-Trilogie von sich überzeugen konnte. Auch hierbei handelt es sich um eine All Age-Geschichte mit einem jugendlichen Protagonisten, der aus seinem normalen Alltag herausgerissen und unverhofft in eine magische Welt geschleudert wird, in der Gefahren und Herausforderungen auf ihn warten.

Die Reihe mit der gleichnamiger Hauptfigur besteht aus „Finleys Reise nach Andaria“, „Finleys Reise ins Ashul“ und „Finleys Reise nach Delar“.

LBM17: Bloggerempfang bei Carlsen und Thienemann-Esslinger

alle Teilnehmer des Bloggerempfangs beim fröhlichen Gruppenfoto
Gruppenfoto vom Bloggerempfang (Foto: Carlsen/Thienemann-Esslinger)

Die Leipziger Buchmesse ist schon ein paar Wochen vorbei, doch ich wollte euch nicht meinen Bericht über eines meiner absoluten Messehighlights von der LBM17 vorenthalten: den Bloggerempfang von Carlsen und Thienemann-Esslinger.

Die beiden Schwesterverlage hatten erstmals gemeinsam zum Bloggerempfang eingeladen und ich hatte das Glück, dass ich ebenfalls eine Einladung bekommen habe, denn auf die Wiederauflage des Meet & Greet mit Björn Springorum von der Leipziger Buchmesse 2016, wo er uns schon erste Details über seinen Roman „Spiegel des Bösen“ verraten hatte, hatte ich mich sehr gefreut.

Der Bloggerempfang fand in einem separaten Raum stand und die Vorfreude bei meinen Bloggerkollegen und -kolleginnen und mir war groß, als wir endlich hineingelassen wurden.

Die Mitarbeiterinnen des Thienemann-Esslinger Verlags und des Carlsen Verlags hatten sich wirklich große Mühe gegeben und die zwei Stunden gut durchgeplant. Das Programm umfasste Interviews mit vier geladenen Autoren – nicht nur mit Björn Springorum, sondern auch mit Rena Fischer, Laura Kneidl und Tanja Voosen -, eine Signierstunde mit ihnen und der sympathischen Nica Stevens, die ihren Roman „Hüter der fünf Leben“ ebenfalls signierte, ein Quiz (bei dem ich so schlecht war, dass ich mich nicht traute, meinen ausgefüllten Bogen abzugeben, ähem) und die Vorstellung der Programmhighlights beider Verlage aus dem Herbst-Winter-Programm. Abgerundet wurde das Ganze von der tollen Verpflegung mit phantastischen Buch-Cupcakes und Getränken sowie Gruppenfotos.

verschiedene Cupcakes mit essbaren Buchcovern
Leckere Cupcakes zu den vorgestellten Titeln (Foto: Carlsen/Thienemann-Esslinger)

Aber nun möchte ich euch die vier Titel vorstellen, die uns auf dem Bloggermeeting präsentiert und als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt wurden. Vielen Dank an den Carlsen Verlag und den Thienemann-Esslinger Verlag dafür!

Ich gehe dabei nach der Reihenfolge vor, wie die Autoren auch im Programm vorkamen.

 

Laura Kneidl „Water & Air“:

Buchcover zu "Water & Air" mit Meer und großer Blase in der LuftSeit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.

Packend, romantisch, mit einzigartigen Schauplätzen – der neue Roman von Laura Kneidl, Autorin von »Light & Darkness«!

LBM17: Bloggerempfang bei Carlsen und Thienemann-Esslinger weiterlesen

Fantasy-Neuheiten im März 2017

Na, wer hat auch schon nach Fantasy-Neuheiten im März 2017 gestöbert und gestöhnt, dass der SUB nach diesem Monat ins Unendliche steigt und das Bankkonto ins Minus rutscht?

Es ist Buchmesse in Leipzig und das merkt man an den vielen tollen neuen Fantasyromanen, die in diesem Monat erscheinen.

Dies ist nur eine kleine Auswahl meiner Must-haves und bestimmt habe ich bei all den neuen Büchern auch noch welche vergessen, die eigentlich unbedingt hierher gehören:

 

Buchcover mit Wappen zu "Schatten über Elantel"„Schatten über Elantel – Ein Nebelgeborenen-Roman“ von Brandon Sanderson – Piper Verlag:

Brandon Sanderson zählt zu den erfolgreichsten Fantasyautoren überhaupt – seine Romane »Elantris« und die Saga um »Die Nebelgeborenen« machten ihn international zum Superstar. Mit seinem neuen Roman »Schatten über Elantel« führt Sanderson in die Welt von Wax und Wayne, den ungleichen Helden und Ermittlern auf Seiten des Rechts.

Die Stadt Elantel ist eine Metropole in Zeiten des Umbruchs, beherrscht von Technik, Magie – und dem Recht der Gesetzlosen. Hier stoßen Wax, Wayne und ihre Gefährtin Marasi auf eine dunkle Verschwörung, die ganz Elantel erschüttern kann. Und die Verbündeten machen sich daran, den Fall auf ihre ganz eigene Weise zu lösen …

In »Schatten über Elantel« begeistert Brandon Sanderson erneut mit der hochexplosiven Mischung aus High Fantasy, Western und feinem Humor, die seine Fans lieben.

Kreisch! Mein Lieblingsfantasyautor bringt ein neues Buch raus!

Man merkt, dass ich ein Brandon Sanderson-Fan bin, oder? Als ich mir vor ein paar Monaten die Vorschau angesehen und sein neues Buch entdeckt habe, habe ich mich riesig gefreut. Alles was ich bisher von ihm gelesen habe (leider noch nicht alle Bücher), habe ich großartig gefunden. Daher habe ich auch schon vor einer Weile „Schatten über Elantel“ als Rezensionsexemplar angefordert und warte nun sehnsüchtig, dass es bald bei mir ankommt. *hibbel*

 

Grünes Buchcover mit gelbem Drachen„Drachensieg – Die Feuerreiter Seiner Majestät 9“ von Naomi Novik – Penhaligon Verlag:

Ein furchtloser Feuerreiter und sein Drache treten Napoleon entgegen: Die letzte Schlacht um die Freiheit beginnt!

Der Russland-Feldzug war für Napoleons Armee vernichtend. Doch auch die Russen und ihre Verbündeten wurden stark geschwächt. Kapitän Will Laurence und sein Drache Temeraire verfolgen die Überreste der französischen Armee zurück nach Westen. Dennoch gelingt es Napoleon, unversehrt nach Paris zurückzukehren. Und es kommt noch Schlimmer für Temeraire, denn die Franzosen haben sein Ei gestohlen! Nun heißt es handeln oder sterben, denn die Freunde müssen nicht nur Temeraires Nachkommen retten, sondern endlich auch Napoleon stoppen …

Diese Reihe ist mit Abstand meine liebste Fantasyreihe mit Drachen. Historische Fantasy, intelligente Drachen, die philosophieren, Naturwissenschaften studieren und gleichzeitig Seite an Seite mit ihren Reiter gegen die Streitkräfte von Kaiser Napoleon kämpfen – das bringt einfach Spaß.

Das Abenteuer begann mit „Drachenbrut“ und „Drachensieg“ ist nun bereits der 9. Band der gelungenen Reihe von Naomi Novik.

 

Fantasy-Neuheiten im März 2017 weiterlesen

Vorfreude auf „Caraval“

Banner mit Infos zum Roman "Caraval"

Am 20. März, pünktlich zur Leipziger Buchmesse, erscheint der Roman „Caraval“ von Stephanie Garber. Vermutlich wird das Buch eines der Messehighlights werden, denn das Debüt erscheint in gleich 25 Ländern und ist in England gleich auf Platz 3 der Sunday Times Bestsellerliste eingestiegen.

Auch ich bin inzwischen schon sehr gespannt auf das Buch, muss ich gestehen. Auf der Homepage des Piper Verlags gibt es bereits eine Leseprobe, die ich mir inzwischen auch schon durchgelesen habe. Dummerweise ist es bis zum Erscheinungstermin noch knapp 3 Wochen hin, seufz.

Wer von euch wartet denn auch schon sehnsüchtig auf das Buch?

 

Für alle, die denen der Roman noch nichts sagt, hierum geht’s:

Tritt ein in das gefährlichste Spiel der Welt!

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt …

Update: Meine Rezension zu „Caraval“ ist inzwischen auch online. Wer wissen will, wie es mir gefallen hat, bitte hier klicken.

Fantasy-Neuheiten im Februar 2017

Hüstel. Jetzt ist der Februar schon fast wieder rum und ich habe ganz vergessen, euch meine Highlights aus den aktuellen Fantasy-Neuheiten vorzustellen stellen. Also schnell mal nachholen.

 

Buchcover mit drei abenteuerlich gekleidetenen Kindern vor einem Tor und einem Drachen„Zutritt nur für echte Abenteurer!“ – Saint Lupin’s Academy 1″ von Wade Albert White – Planet! (Thienemann-Esslinger Verlag):

In Drachenfeuerbällen durch die Gegend fliegen und sprechende Vögel als Navigationsgerät benutzen – das steht auf Annes Stundenplan, seit sie Schülerin an einer der berühmt-berüchtigten Abenteuerakademien ist. Eigentlich total cool … wenn da nicht plötzlich dieses klitzekleine Problem wäre: Zusammen mit ihrer besten Freundin Penelope, dem jungen Zauberer Hiro und dem magischen Handbuch für Abenteurer muss Anne eine tödliche Prophezeiung innerhalb von nur drei Tagen (!) lösen, das Schicksal der Akadamie, ja, sogar das der ganzen Welt hängt davon ab. Um ihr neu gewonnenes Zuhause nicht zu verlieren, müssen Anne und ihre Freunde Sandwölfe und Zombiehaie bezwingen, ohne zu ahnen, dass der schlimmste Gegenspieler noch auf sie wartet!

Das Buch, auf das ich mich diesen Monat am meisten freue, ist … ein Kinderbuch ab 10 Jahren. Ja, ein Kinderbuch, ihr habt richtig gelesen. 🙂

Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, der weiß, dass ich phantastische Bücher für jedes Alter verschlinge und sogar eigene Themenrubriken für Bücher für jüngere Leser habe. Denn Fantasybücher für Kinder haben einen Vorteil: Sie besitzen besonders viel Phantasie und Abenteuer. Und in diese Kategorie passt „Zutritt nur für echte Abenteurer!“, der erste Band dieser Reihe, sodass ich schon sehr gespannt bin auf das Buch.

 

bläuliches Buchcover mit einer 7 zu "Exordium"„Exordium – Deadly Sin Saga 1“ von Lana Rotaru – BOD:

Ein Vertrag.
Zwei Seiten.
Drei Personen.
Sieben Todsünden.
Acht Prüfungen.
Himmel oder Hölle?
Leben oder Tod?
»Ich freue mich auf das Spiel, Avery …«

Zugegeben, der Klappentext ist kurz, aber er macht mich verdammt neugierig. 😀

Da ich bereits den ersten Band der „Black“-Reihe von Lana Rotaru gelesen hatte und am Wochenende die Chance genutzt habe, in die Leseprobe zu ihrem neuen Roman auf Wattpad reinzuschnuppern, wartet „Exordium – Deadly Sin Saga 1“ bereits auf meinem Kindle auf mich. Fehlt also nur noch etwas Lesezeit. 🙂

 

Buchcover mit 2 Ninjas zu "Empire of Storms"„Empire of Storms – Pakt der Diebe“ von Jon Skovron – Heyne Verlag:

Hope ist noch ein Mädchen, als ihr Dorf von den Magiern des Kaisers angegriffen und dem Erdboden gleich gemacht wird. Sie allein überlebt und findet in einem Kloster nicht nur Unterschlupf, sondern wird dort auch von den Kriegermönchen in den Kampfkünsten unterwiesen. Red ist ein Straßenjunge, der in den finsteren und überfüllten Gassen New Lavens zum besten Taschendieb heranwächst, den das Imperium je gesehen hat. Jahre vergehen – doch als Hope und Red einander auf schicksalhafte Weise begegnen, schließen sie einen Pakt, der die Zeit der Ungerechtigkeit beenden wird …

Irgendwie muss ich beim Buchcover zu „Empire of Storms – Pakt der Diebe“ an Ninjas denken. Ob ich mit meinem Eindruck von einer asiatisch angehauchten Welt recht behalte, werde ich beim Lesen feststellen. 😀

Was mich jedenfalls an diesem Roman reizt, ist, dass es um zwei Außenseiter und einen Kampf ähnlich wie David gegen Goliath geht. Ich habe ja ein Herz für die Underdogs. Und ihr?

 

Buchcover mit Stadtansicht zu "Die Stadt der tausend Treppen"„Die Stadt der tausend Treppen – Die göttlichen Städte 1“ von Robert Jackson Bennett – Bastei Lübbe Verlag:

Einst besaß die Stadt Bulikov die Gunst der Götter, mit ihrer Macht eroberte sie die Welt. Bis ihre göttlichen Beschützer vernichtet wurden. Heute ist Bulikov nur eine weitere Kolonie Saypurs. In diese unterdrückte Stadt kommt Shara Thivani.

Offiziell ist die junge Frau nur eine Nachwuchsdiplomatin, doch hinter der Fassade verbirgt sich eine Meisterspionin. Sie ist nach Bulikov gekommen, um den Mörder ihres Mentors zu fassen, doch eine Verbrecherjagd in Bulikov birgt ungeahnte Gefahren. Denn man weiß nie, wann eine Treppe im Nichts endet, sich plötzlich der nächste Abgrund auftut, wo vorher keiner war, oder ein Schritt zu viel einen in die Vergangenheit trägt …

Die Beschreibung der Stadt klingt interessant. Ich will unbedingt wissen, was es mit diesem seltsamen Treppen auf sich hat. High Fantasy ist ja sowieso mein Beutschema, dazu noch eine Spionin, Rache und Gefahren – perfekt!

 

Buchcover mit im Dunkeln liegender Burg vor bläulichem Himmel„Die Dunkelmagierin – Der graue Orden 1“ von Arthur Philipp – Blanvalet Verlag:

Eine junge Magierin, ein uralter düsterer Orden, eine fast vergessene Prophezeiung

Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt, dass eine dritte Partei Vorbereitungen trifft, um die tausend Jahre alte Ordnung zu zerschlagen – und Feja soll ihr Werkzeug sein …

Und noch mal High Fantasy. Ich sage ja, ich habe ein Beuteschema. 😉

Dieses Mal geht es um eine Zauberschule, Intrigen und eine junge Magierin. Da mein letztes Buch über Zauberlehrlinge und eine Schule für Zauberei – mal abgesehen von „Die Dämonenakademie“ – schon eine Weile her ist, reizt mich dieser Roman sehr. Bei wem von euch steht „Die Dunkelmagierin“ auch auf dem Wunschzettel?

Dazu haben es wieder ein paar weitere Neuerscheinungen nicht auf meine Must have-Liste geschafft. Bei ein paar von ihnen überlege ich jedoch noch, ob ich sie kaufen will oder nicht, weil ich nicht sicher bin, ob sie etwas für mich sind. Ich denke, ich warte erst ein paar Rezensionen ab. Geht es euch auch so, dass ihr separate Listen für eure Wunschbücher und eure „Vielleicht“-Titel führt?

Fantasy-Neuheiten im Januar 2017

Es ist wieder Stöberzeit! 😀

Ich habe mich gerade mal durch die Fantasy-Neuerscheinungen des Monats geklickt und habe wieder ein paar tolle Bücher rausgesucht, die ich unbedingt haben will.

Passend zur Jahreszeit wird es diesen Monat etwas düster. 😉

Die Fantasy-Neuheiten im Januar 2017:

 

Buchcover mit weiß-metallisch leuchtender Panzerfaust„Weißes Gold – Die Schwertfeuer-Saga 2“ von Robert Corvus – Piper Verlag:

Jenseits von Blut und Klingen zählt nur der Glanz des Goldes.

Die Söldnerlegion Klingenrausch hat auf dem vergangenen Feldzug herbe Verluste erlitten. Mächtige Feinde im Rat von Eisen und Gold erschweren jedoch neue Rekrutierungen. Zudem ist der Mord an einem Offizier ungeklärt – gibt es Verräter in den eigenen Reihen? Die junge Kampfherrin Eivora verdächtigt eine Freundin, aber ihr fehlen Beweise. Diese will sie erlangen, indem sie sich mit zwei Bannern in den Dienst eines Rivalen stellt. Er könnte wissen, wer hinter dem Mord steckt – und er braucht dringend Beistand auf einer Wallfahrt, die ihn durch das Land entschlossener Feinde führt. Bald findet sich Eivora mit ihren Gefährten Fiafila-Ignuto und Gonter nicht nur inmitten von Rivalen und Verrätern wieder, sondern auch in einem Kampf zwischen Göttern und Dämonen.

Das 2. Abenteuer von Eivora, Prinz Gonter und ihrer dämonischen Priesterin steht bevor. Juhu!

Nachdem mir der 1. Band „Rotes Gold“ schon gut gefallen hatte, möchte ich den Folgeband „Weißes Gold“ natürlich auch unbedingt lesen und habe mich auch schon brav wieder zur Leserunde mit dem Autor auf leserunden.de angemeldet, nachdem das bereits letztes Mal großen Spaß gemacht hatte.

Neben dem neuen Band und der Leserunde dürfen sich Robert Corvus-Fans aber auch über eine Novelle aus der gleichen Welt freuen. Denn auch das E-Book „Söldnergold“ erscheint diesen Monat. 🙂

 

Buchcover mit verschnörkelter Schrift und Illustrationen„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch“ von J.K. Rowling – Carlsen Verlag:

Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt.

Der Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind startete im November 2016 in den Kinos.

Ich muss gestehen, ich schwanke gerade noch. Einerseits will ich das Buch unbedingt haben, weil mir der Film so gut gefallen hat, aber andererseits war ich von dem Theaterskript „Harry Potter und das verwunschene Kind“ enttäuscht und ich weiß nicht, ob mir die Drehbuch-Form zusagt. Aber andererseits ist das Drehbuch dieses Mal aus der Feder von J.K. Rowling selbst, das spricht also für den Kauf.

Wie seht ihr das? Soll ich es mir kaufen oder eher nicht?

 

Buchcover mit Mädchen mit weißen Haaren, die ihr ins Gesicht geweht sind„Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche“ von Marie Lu – Loewe Verlag:

Nach Legend taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist.

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe …

X-Men meets Die rote Königin: Eingebettet in eine märchenhafte Welt, die an das Venedig der Renaissance erinnert, erzählt Spiegel-Bestsellerautorin Marie Lu die Geschichte von Adelina, einer sehr komplexen Heldin, die zunehmend von der rachgierigen Dunkelheit, die sie in sich trägt, übermannt wird. Ob ihre Liebe zu Prinz Enzo sie retten kann? Nach dem New York Times-Bestseller Legend der grandiose Auftakt zu einer neuen originellen und actionreichen Fantasy-Trilogie der Autorin.

„Die Gemeinschaft der Dolche“ ist der erste Band der Young Elites-Trilogie.

Ich bin schon sehr gespannt auf dieses Buch. „Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche“ liegt auch schon bei mir auf dem Neuheiten-Stapel und wartet darauf, endlich angefangen zu werden. Der Klappentext klingt spannend und bislang habe ich nur Gutes über das Buch gehört.

 

rotes Buchcover mit blutigem Schwert„Chroniken des Wahns – Blutwerk“ von Michael R. Fletcher – Bastei Lübbe Verlag:

In einer Welt, in der der Wahnsinn regiert, ist ein Leben nicht viel wert. Nicht einmal das eines Gottes …

In der Welt der Wahnwirker gibt es nur eine unumstößliche Wahrheit: Glaube ist Macht. Glaubt man nur fest genug an etwas, so wird es zur Realität. Und deshalb sind es die Wahnwirker, die hier die meiste Macht auf sich vereinen: Geisteskranke, deren Wahnvorstellungen so mächtig sind, dass sie wahr werden. Soziopathen, die so überzeugt von der eigenen Überlegenheit sind, dass ihr Umfeld ihnen dienen muss. Schizophrene, die sich in mehrere Körper aufspalten. Pyromanen, die mit nur einem Gedanken Feuer legen können. Männer und Frauen, die jederzeit kurz davorstehen, sich in ihrem Wahnsinn zu verlieren – und ihre Umgebung mit in den Abgrund zu reißen.

In dieser Welt kämpfen drei Fraktionen um das Leben eines Jungen: Ein Tyrann, der sich in ihm einen eigenen Gott erschaffen will, um selbst allmächtig zu werden. Ein Trupp Vagabunden, der diesen jungen Gott entführen will, um ein wahrhaft göttliches Lösegeld zu erpressen. Und ein Versklaver, der ihn benutzen will, um seine unbändige Gier nach Liebe zu stillen.

Es beginnt eine grausame Jagd, die am Ende nur Verlierer kennt – denn die Chroniken des Wahns werden mit Blut geschrieben.

Von diesem Buch hatte mir eine Freundin begeistert erzählt und die Idee klingt wirklich creepy, aber genial, sodass es sofort auf meinen Wunschzettel gewandert ist. Für Dark Fantasy bin ich ja auch immer zu haben. 🙂

 

Das war meine Auswahl der Fantasy-Neuheiten im Januar 2017. Welche Titel stehen denn auf eurem Wunschzettel diesen Monat ganz oben?

Fantasy-Neuheiten im Dezember 2016

Weihnachten kommt mit Riesenschritten näher und ich muss mich zurzeit echt bremsen mit dem Bücherstöbern, denn eigentlich habe ich Kaufverbot bis nach den Feiertagen. 🙁

Aber auf meinen Neuerscheinungspost wollte ich trotzdem nicht verzichten und Gucken ist natürlich immer noch erlaubt. 🙂

Und auch diesen Monat habe ich wieder tolle neue Fantasyromane gefunden, die direkt auf meinen Wunschzettel gewandert sind oder die in einer Neuauflage erscheinen (und die ich daher schon habe). Diese Fantasy-Neuheiten im Dezember 2016 kann ich euch wärmstens ans Herz legen:

 

oranges Buchcover zu "Träume aus Feiuer"„Träume aus Feuer – Sternenbrunnen 1“ von Maja Winter – Bastei Lübbe Verlag:

Das Großkönigreich Le-Wajun wird vom gottgleichen Sonnenpaar regiert. Großkönig Tizarun und Großkönigin Tenira sind allseits beliebt, doch heimlich ergeht ein perfider Auftrag an die Gilde der Wüstendämonen: Die gefürchteten Assassinen sollen für Großkönig Tizaruns Tod sorgen.

Die Auftraggeber des Anschlags ahnen nicht, dass sich längst einer der Wüstendämonen am Hof von Le-Wajun eingeschlichen: Karim, getarnt als Knappe eines Fürsten. Für ihn ist der Auftrag sehr persönlich, denn er weiß von einem dunklen Geheimnis in der Vergangenheit des Großkönigs. Die Zeit der Rache ist gekommen!

Das Thema Wüste scheint in der High Fantasy gerade „in“ zu sein. Mich reizt es jedenfalls auch sehr, denn „Träume aus Feuer“, der 1. Band der neuen Fantasyreihe von Maja Winter klingt sehr spannend. Was es wohl mit den Wüstendämonen auf sich hat?

 

Buchcover mit moderner Kämpferin in der Nacht„Gefährtin der Dunkelheit – Mercy Thompson 8“ von Patricia Briggs – Heyne Verlag:

Als Christy, die Exfrau ihres Gefährten Adam, plötzlich in ihrem Leben auftaucht, schrillen bei Mercy sämtliche Alarmglocken – und das zu Recht, denn Christy führt nichts Gutes im Schilde: Sie will Adam zurück und ist sogar bereit, Mercys eigenes Rudel gegen sie aufzustacheln. Doch eine Mercy Thompson gibt niemals kampflos auf – schon gar nicht in der Liebe! Noch ahnt Mercy nicht, dass Christy ihr geringstes Problem ist: Ihr droht weitaus größere Gefahr von einem Gegner, der die ganze Welt zerstören kann …

Ich muss gestehen, ich bin aktuell etwas raus aus der „Mercy Thompson“-Reihe. Meine letztes gelesenes Buch war Band 5 oder 6, glaube ich, aber nun bin ich durch Zufall über den neuen Roman gestolpert und habe Lust, wieder in die Reihe einzusteigen. Obwohl ich vorher natürlich die anderen noch einmal lesen sollte. 😉

 

Graues Buchcover mit orange-weißer Schrift„Du bist noch nicht tot – Serienkiller 4“ von Dan Wells – Piper Verlag:

John hadert mit seinem Schicksal, immer wieder zum Killer zu werden. Ein normales Leben führen? Fehlanzeige. Sich in ein Mädchen verlieben? Gar nicht dran zu denken. Und die Dämonen, die nur John sehen kann, holen zu einem neuen Schlag gegen die Menschen aus. Als ein grausamer Killer die Stadt heimsucht und anfängt, John geheimnisvolle Nachrichten zu hinterlassen, beginnt ein verhängnisvolles Spiel. Denn die Anziehungskraft des Bösen ist zu stark. Und je mehr er über seinen mächtigen Gegner erfährt, desto unsicherer wird John, auf welcher Seite er steht …

Nun kommt der 4. Band der „Serienkiller“-Reihe von Dan Wells als Taschenbuch raus und erinnert mich daran, dass das Paperback schon länger auf meinem SUB liegt. Und dabei finde ich die Reihe einfach genial. Eine tolle Idee und ein Fantasythriller, der es in sich hat. Ich weiß jetzt schon, dass „Du bist noch nicht tot“ wieder ein großartiges Lesevergnügen sein wird.

 

Mystisches Buchcover mit junger Frau und Vogel„Die Eule von Askir – Das Geheimnis von Askir 6“ von Richard Schwartz – Piper Verlag:

Der Bestseller erstmals in der Langfassung!

Endlich liegt die Saga um »Die Eule von Askir« in der ursprünglichen Fassung vor, wie der Autor sie erdacht hatte. In der umfassenden und ungekürzten Form können alle Richard-Schwartz-Fans das Abenteuer ganz neu erleben: Am Hafen der altehrwürdigen Stadt Askir wird ein bestialisch zugerichteter Toter gefunden. Es ist der Botschaftsdiener Jenks, der in diesem zwielichtigen Viertel eigentlich nichts zu suchen hatte. Stabsleutnant Santer wird mit den Ermittlungen betraut, unterstützt durch die faszinierende Magierin Desina. Diese hat die Gabe, die Vergangenheit vor ihren Augen neu erstehen zu lassen. Doch was Desina in der Nacht des Mordes erblickt, bedeutet für ganz Askir eine unberechenbare Bedrohung. Denn der Feind beherrscht schwarze Magie, gegen die alle Mittel Desinas machtlos sind.

Ich bin Richard Schwartz-Fan der ersten Stunde und es ist logisch, dass ich „Die Eule von Askir“ schon lange gelesen habe. Nun jedoch kommt das Buch in einer ungekürzten Fassung raus UND ICH MUSS ES HABEN!

Hmpf.  Buchkaufverbot ist echt Mist.

Welche Bücher stehen denn bei euch diesen Monat auf dem Wunschzettel?

Fantasy-Neuheiten im November 2016

Neuer Monat – neue Bücher! 😀

Ich freue mich jeden Monat, wenn ich die Übersicht über die Fantasy-Neuerscheinungen mache, denn das bedeutet, dass ich ausgiebig stöbere und viele tolle Schätze und neue phantastische Welten entdecke. Auch diesen Monat sind wieder einige großartige neue Bücher in meine Schatzkiste gewandert.

Zu den Fantasy-Neuheiten im November 2016, auf die ich mich an meisten freue, gehören ein Dark Fantasy-Roman, ein Geister-Roman, ein moderner Fantasythriller und ein humorvoll-romantisches Fantasybuch.  Der Herbst wird bunt! 😉

 

Buchcoover: Monster, Mann mit Feuerhand und verängstigtes Mädchen in der Dunkelheit„Der Wanderer – Die Schwarzen Klippen“ von Dominique Stalder – SadWolf Verlag:

Verfolgt von den Dämonen seines Fluches hat der Wanderer die Grauberge überquert und sieht sich unmittelbar neuen Herausforderungen gegenübergestellt. Er rettet das Mädchen Maela vor der sicheren Schändung durch vier schwarze Reiter, die er schon bei der Schamanin Drakatia traf und in denen er die Chance sieht, einen Weg in die Unterwelt zu finden.

Welches Geheimnis umgibt Maela? Schafft es der Wanderer, dem Dorf zu helfen und die Schwarzen Klippen von den Söldnern zu befreien? Und wer ist der dunkle Dämonenreiter, vor dem sogar Drakatia Respekt hatte?

Der Wanderer muss all seine Kraft aufwenden, um jene zu schützen, die er liebt.

Dark Fantasy-Fans und Leser, die den Prolog „Der Wanderer – Die Schamanin“ schon kennen, dürfen sich freuen, denn Dominique Stalder setzt seine düstere Reihe nun mit dem 1. Band „Die Schwarzen Klippen“ fort. Wird der Mann ohne Gedächtnis nun endlich erfahren, wer er ist? Wir dürfen gespannt sein. 🙂

 

gelbes Buchcover mit großer Schrift und Ohr und rennendem Mädchen im Hintergrund„Nie mehr zurück“ von Vivian Vande Velde – ivi Verlag:

Zoe ist anders als alle anderen. Sie hat die besondere Fähigkeit, die Zeit zurückdrehen und dadurch das Geschehene verändern zu können. Als sie bei einem Bankraub miterleben muss, dass ein Mann erschossen wird – ausgerechnet der gut aussehende junge Mann, der ihr nur wenige Minuten zuvor in einer schwierigen Situation beigestanden hat – entschließt sie sich dazu, ihn zu retten. Doch ihre Gabe kommt nicht ohne Einschränkungen. Zoe kann nur 23 Minuten in der Zeit zurückspringen, und oft verschlimmert sich die Situation durch ihr Eingreifen. Zoes Entschluss könnte in einer Katastrophe enden. Und er bringt sie in große Gefahr. Denn er lenkt die Aufmerksamkeit des Bankräubers auf sie …

Auf dieses Buch bin ich auf der Frankfurter Buchmesse aufmerksam geworden und ich hatte das Glück, dass ich es vom Piper Verlag als Rezensionsexemplar bekommen habe. Ich liebe ja das Thema Zeitreisen und so musste ich den modernen Fantasythriller gleich verschlingen.

Mein Fazit: Tolle Idee, gut umgesetzt, nur etwas kurz. Mehr erfahrt ihr natürlich in meiner ausführlichen Rezension zu „Nie mehr zurück“.

 

Buchcover mit Ketten, Stadt und Vögeln„Die Magier Seiner Majestät“ von Zen Cho – Knaur Verlag:

Ein romantischer und humorvoller Fantasy-Roman der gefeierten Debüt-Autorin Zen Cho, der in einem alternativen England des 19. Jahrhunderts spielt, in dem Magie zum Alltag gehört.

Zacharias Wythe hat mehr als ein Problem. Nicht genug damit, dass er sich als frisch ernannter »Königlicher Magier« mit mordlustigen Neidern auseinandersetzen muss – auch die Quelle seiner Macht, die Magie Englands, droht zu versiegen, und niemand weiß, warum das so ist. Alarmiert reist Zacharias ins Feen-Land, um dem mysteriösen Magieschwund auf den Grund zu gehen. Unterwegs trifft er auf die junge Waise Prunella Gentleman, die ihn mit ihrer schlagfertigen Art und ihrem magischen Talent bezaubert. Doch Prunella hütet ein Geheimnis, das die gesamte Magie Englands auf den Kopf stellen könnte …

Ich weiß nicht mehr, wie ich auf dieses Buch aufmerksam wurde, aber als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich: Das ist bestimmt ein tolles Buch. Moderne Fantasy und Magie, dazu eine Prise Humor – perfekt! Ich bin schon sehr gespannt auf „Die Magier Seiner Majestät“.

 

Buchcover mit Flammengesicht und Schwertern„Das Flammende Phantom – Lockwood & Co. 4“ von Jonathan Stroud – cbj Verlag:

Im vierten Abenteuer um die Geisterjägeragentur Lockwood & Co. bekommen Anthony Lockwood und George es mit einem besonders schrecklichen Verbrechen zu tun. Die Spur hinter dessen dunklem Geheimnis führt sie mitten ins Herz der Londoner Gesellschaft. Um diesen Fall zu klären, müssen sie alle Kräfte mobilisieren und so bitten sie die in Geisterdingen hochbegabte Lucy, als Beraterin in die Agentur zurückzukehren. Doch die Freunde ahnen nicht, wie sehr diese Nachforschungen sie selbst in ihren beruflichen und persönlichen Grundfesten erschüttern werden und dass sie damit Kräfte auf den Plan rufen, die selbst sie nicht mehr kontrollieren können …

Besonders auf diesen Roman habe ich mich lange gefreut. Endlich geht die „Lockwood & Co.“-Reihe weiter!

Update: Inzwischen habe ich „Das Flammende Phantom“ gelesen und bin wieder begeistert.

 

Und auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch diesen Monat?

Fantasy-Neuheiten im Oktober 2016

Man merkt, dass diesen Monat Frankfurter Buchmesse ist. So viele tolle neue Fantasybücher! Ich könnte mich arm kaufen und dabei habe ich dieses Mal nur meine absoluten „Wünsch ich mir unbedingt“-Bücher mit auf die Liste der Fantasy-Neuheiten im Oktober 2016 gesetzt. Dies sind sie:

 

Buchcover: Spiegel, Rötkäppchen und dr Hipster-Wolf im Märchenwald„Rotkäppchen und der Hipster-Wolf“ von Nina MacKay – Drachenmond Verlag:

Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine Verhöre-und-Töte -Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1. Wölfe töten
2. Hexen töten
3. böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4. böse Feen töten

Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …

Nur einen Monat nach dem Erscheinen von „Plötzlich Banshee“ bringt Nina MacKay bereits ihren nächsten Fantasyroman heraus. Humorvolle Fantasy, Märchenfiguren und eine Liebesgeschichte – ich bin schon gespannt, was bei dieser Mischung herauskommt, und freue mich aufs Lesen. 🙂

Update: Meine Rezension zu „Rotkäppchen und der Hipster-Wolf“ ist inzwischen online.

 

Buchcover von einem Mädchen in einem dunklen Kleid und einer Maske„Ein Himmel aus Lavendel“ von Marlena Anders – Drachenmond Verlag:

Deine Seele gegen eine Gabe. Oder einen Fluch?

Es heißt, es sei gar nobel, sein Leben für das eines geliebten Menschen zu geben. Doch niemand hat davon gesprochen, wie es sich anfühlt, diejenige zu sein, die diese Bürde auf sich nimmt. Darf man eine solche Entscheidung bereuen?

Diese Frage stellt sich Emery in ihren dunkelsten Momenten. Denn weder ihre Mutter noch ihre Schwester wissen, auf was sie alles verzichtet, um ihnen ein normales Leben zu ermöglichen. Ein Fremder war es, der ihr für ihre Seele eine Gabe versprach – die Fähigkeit, in gefährlichen Situation wie ein Phönix in Flammen aufzugehen. Doch auch wenn der Phönix für neues Leben steht, bringt jede Verwandlung Emery einen Schritt näher an den Tod.

Um dies zu verhindern, macht sich Emery verzweifelt auf die Suche nach einer Möglichkeit, um den Handel rückgängig zu machen. Dabei soll ihr Nael helfen, der ihr eine Ausflucht aus ihrem alten Leben bietet. Aber ihm sind seine eigenen Dämonen dicht auf den Fersen …

In diesem Monat erscheint im Drachenmond auch das Buch einer weiteren Autorenfreundin, auf das ich schon länger gewartet habe, nämlich „Ein Himmel aus Lavendel“ von Marlena Anders. Ein ungewöhnlicher Titel und eine genauso ungewöhnliche Geschichte erwarten euch. Ich durfte die Geschichte schon als Testleserin lesen und bin gespannt, wie sie bei euch ankommt.

 

weiß-blaues Buchcover mit Mädchengesicht„Die helle Flamme der Magie – Black Blade 3“ von Jennifer Estep – Piper Verlag:

Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute – immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will – und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft …

Wenn ich daran denke, dass vor einem Jahr zur Frankfurter Buchmesse der 1. Band herauskam und jetzt die Reihe auch schon wieder zu Ende sein soll. :'(

Die beiden ersten Bände der „Black Blade“-Trilogie haben mir super gefallen und so freue ich mich jetzt auf den finalen Band „Die helle Flamme der Magie“, auch wenn mir der Abschied von Lila, Devon und ihren Freunden wahrscheinlich schwer fallen wird.

 

rotes Buchcover zu "Schattenkaiser"„Schattenkaiser“ von Christoph Hardebusch – Piper Verlag:

Jahrhundertelang ist das Imperium der Menschen gewachsen, und seine mächtigen Kaiser haben mit ihren Truppen alle umliegenden Länder unter Kontrolle gebracht. Doch an den Grenzen brodelt es und immer häufiger kommt es zu Überfällen. Bei einem blutigen Angriff auf ihr Dorf kommt die junge Ariadne nur knapp mit dem Leben davon, als sie überraschend Hilfe von dem geheimnisvollen Wanderer Dariush erhält. Aber ihre Verfolger lassen sich nicht abschütteln, und Dariush beginnt zu ahnen, dass Ariadne das eigentliche Ziel des Überfalls war. Währenddessen wird Valeria, die Oberbefehlshaberin des imperialen Heeres, in die Hauptstadt beordert. Der neue, junge Imperator will Valeria in die weit von den Grenzen entfernte, abtrünnige Provinz Heliopolis entsenden. Allerdings ahnt niemand, dass dies ein fataler Fehler ist, der das Schicksal der Menschen zu besiegeln droht …

Ein neuer High Fantasy-Roman von Christoph Hardebusch – klar, dass der mit auf meine Wunschliste für Oktober gehört. Klingt wieder nach einer spannenden Geschichte. 🙂

 

Buchcover zu "Magisterium 3"„Der Schlüssel aus Bronze – Magisterium 3“ von Cassandra Clare & Holly Black – One Verlag:

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen – und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen …

Der 3. Band der Reihe ist endlich da! Nachdem ich ja von „Der Weg ins Labyrinth“ und „Der kupferne Handschuh“ so begeistert war, muss ich natürlich auch „Der Schlüssel aus Bronze“ unbedingt haben. Ich freue mich schon aufs Lesen. 🙂

 

Buchcover mit Junge vor riesigem Hammer und Göttern im Hintergrund„The Hammer of Thor – Magnus Chase and the Gods of Asgard 2“ von Rick Riordan – Disney-Hyperion:

Thor’s hammer is missing again. The thunder god has a disturbing habit of misplacing his weapon–the mightiest force in the Nine Worlds. But this time the hammer isn’t just lost, it has fallen into enemy hands. If Magnus Chase and his friends can’t retrieve the hammer quickly, the mortal worlds will be defenseless against an onslaught of giants. Ragnarok will begin. The Nine Worlds will burn. Unfortunately, the only person who can broker a deal for the hammer’s return is the gods‘ worst enemy, Loki–and the price he wants is very high.

Ein neuer Rick Riordan-Roman! Juhu!

Rick Riordan gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren, sodass dieses Buch natürlich schon längst gekauft ist. Leider gibt es das Buch erstmal nur auf Englisch – was mich auch daran erinnert, dass ich die Rezension zu Band 1 schon lange schreiben wollte. Upps!

Okay, dann lese ich das Buch halt noch mal. 😉

 

Buchcover zu "Knochenkob" mit nächtlicher Landschaft und Totenschädel„Knochenjob!“ von Sarah Adler – Drachenmond Verlag:

Drei wissenswerte Tatsachen

1. Dies ist eine Geschichte über den Tod.
2. Dies ist eine Geschichte über den Tod, der das Nasenbein gestrichen voll hat von rostigen Sensen und kratzigen Umhängen.
3. Dies ist eine Geschichte über den Tod, die folgende Dinge beinhaltet:
Das Leben
Das Schicksal
Eine Reise zur Zeit
Den todesmutigen Versuch, ein paar Menschen zu retten
Und ein zufällig gelüftetes Geheimnis, das alles über den Haufen wirft.

Aber lest selbst.

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich über dieses Buch gestolpert bin. Aber Cover und die Infos über „Knochenjob!“ haben mich gleich gefesselt und ich bin schon mega gespannt auf diese Geschichte über den Tod.

 

Blau-schwarzes Buchcover zu "Bluescreen"„Bluescreen – Ein Mirador-Roman“ von Dan Wells – Piper Verlag:

Nach den Bestsellern um den Serienkiller John Cleaver führt Dan Wells in eine Zukunft, die erschreckend schnell Realität werden kann: Los Angeles im Jahr 2050 ist eine Stadt, in der du tun und lassen kannst, was du willst – solange du vernetzt bist. Durch das Djinni, ein Implantat direkt in deinem Kopf, bist du 24 Stunden am Tag online. Für die Menschen ist das wie Sauerstoff zum Leben – auch für die junge Marisa. Sie wohnt im Stadtteil Mirador, doch ihre wirkliche Welt ist das Netz. Und sie findet heraus, dass darin ein dunkler Feind lauert. Als sie an die virtuelle Droge Bluescreen gerät, die Jugendlichen einen sicheren Rausch verspricht, stößt Marisa auf eine Verschwörung, die größer ist, als sie je ahnen könnte …

Okay, genau genommen, handelt es sich bei „Bluescreen“ um keinen Fantasyroman, sondern um Science Fiction. Jedoch von einem Fantasyautor, den ich gerne lese, nämlich Dan Wells, und daher gehörte dieser Roman auch zu meinen Oktober-Musthaves.

Ich habe das Glück, dass ich Dan Wells beim Bloggertreffen des Piper Verlags sogar mal persönlich treffen kann, worauf ich mich riesig freue. Falls ihr Dan Wells ebenfalls auf der Frankfurter Buchmesse sehen wollt, hier seht ihr seine Messetermine:

Banner mit Dan Wells Terminen auf der Frankfurter Buchmesse

Ich könnte die Liste wahrscheinlich noch einmal so lang fortführen, aber ich wollte mich ja auf meinen absoluten Must-Haves unter den Neuerscheinungen des Monats beschränken.

Welche sind denn eure Wunschbücher? Deckt sich eure Liste mit meiner? Oder stehen da Fantasytitel drauf, die eurer Meinung nach auch noch unbedingt auf meine Liste gehören würden?