Archiv der Kategorie: Neuerscheinungen

Fantasy-Neuheiten im September 2016

Die Sommerpause ist vorbei und die Frankfurter Buchmesse rückt näher – man merkt es an der Zahl der Fantasy-Neuheiten im September 2016, die wieder stark gestiegen ist und unter denen einige langersehnte Hochkaräter sind.

Auf diese Neuerscheinungen freue ich mich ganz besonders:

 

Buchcover mit einem Jungen in einem alten Palast, der Magie wirkt„Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte“ von D.D. Everest – Loewe Verlag:

Für Buchflüsterer Archie Greene beginnt das zweite Lehrjahr in der magischen Bibliothek mit einem düsteren Vorzeichen. Ein geheimnisvolles Feuermal erscheint auf der Handfläche einiger Lehrlinge und die Schutzzauber der Bibliothek versagen. Das kann bloß eines bedeuten: Das Buch der Macht, in dem die Zauber geschrieben stehen, verblasst. Nur ein Magieschreiber könnte die Sprüche erneuern. Doch jemanden mit einem solchen Talent hat es seit Jahrhunderten nicht mehr gegeben …

Der 1. Band „Archie Greene und die Bibliothek der Magie“ war letztes Jahr mein ganz persönliches Jahreshighlight.

Wer meinem Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich Geschichten über magische Bücher einfach liebe – besonders wenn sie darüber hinaus auch noch so zauberhaft geschrieben sind wie diese Fantasyreihe für Kinder ab 11 Jahren.

Nun endlich geht Archie Greenes Geschichte weiter in „Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte“ und ich bin schon mega gespannt auf ein magisches und aufregendes neues Abenteuer in der Schule der Buchbinderei und mit echten Zauberbüchern.

PS: Ich bin mega happy, dass auch dieses Buchcover wieder ein echtes Kunstwerk ist. Ich bin normalerweise ja keine reine Cover-Käuferin, aber diese Schätze verdienen einfach einen Ehrenplatz im Regal! <3

 

Attraktive rothäutige Dämonin vor Auto auf Landstraße„Demon Road – Hölle und Highway“ von Derek Landy – Loewe Verlag:

Derek Landy, Autor der weltweit erfolgreichen Bestseller über Skulduggery Pleasant, gibt wieder Vollgas. Demon Road ist ein irrwitziger Roadtrip, eine außergewöhnliche Coming-of-Age Geschichte und zugleich eine großartige Hommage an das amerikanische Horrorgenre, von Stephen Kings Klassikern bis zur Erfolgsserie Supernatural.

Wenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!

Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.

Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken …

Der Loewe Verlag wartet noch mit einer weiteren tollen Neuerscheinung auf, die ich schon lange sehnsüchtig erwarte. Seit Derek Landys „Skulduggery Pleasant“-Reihe bin ich ein Fan seines Schreibstils und seiner ungewöhnlichen Charaktere.

Jetzt erscheint eine neue Contemporary Fantasy-Reihe: „Demon Road“. Und wie der Titel schon verrät geht es um Dämonen und um Amber, die erfährt, dass ihre Eltern Dämonen sind und sie fressen wollen. Ich bin gespannt, was Derek Landy aus dieser packenden Idee gemacht hat. 🙂

 

Buchcover mit Stadtansicht von London„London – Eine uralte Metropole Roman“ von Christoph Marzi – Heyne Verlag:

Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, Bewohnern und Geheimnissen. Hat das vielleicht etwas mit den beiden seltsamen alten Damen zu tun, die Emily entführen? Oder hängt es mit dem Waisenmädchen zusammen, das plötzlich auf den Stufen einer U-Bahn-Rolltreppe auftaucht? Noch einmal müssen Emily und ihre Gefährten, der Alchemist Wittgenstein, Maurice Micklewhite und die kluge Ratte Minna, in die Tiefen der Uralten Metropole hinabsteigen. Denn hier, in der magischen Stadt unter der Stadt, liegt die Antwort. Und die Gefahr …

Yes! Yeees! YES!

Sorry für den Ausbruch, aber ich freue mich so sehr, dass es endlich einen weiteren Band aus Christoph Marzis Reihe „Die Uralte Metropole“ gibt. Für mich ist es DIE Urban Fantasy-Reihe überhaupt. Kein anderer Autor schafft es so gekonnt, die Stadt nicht nur zur Kulisse, sondern auch zum entscheidenden Faktor in seiner Fantasywelt zu machen.

Leider mussten wir Fans nach „Lycidas“, „Lillith“, „Lumen“ und „Somnia“ eine Weile auf ein neues Abenteuer aus der Reihe warten, aber nun ist es endlich soweit! Und ich bin mega happy, dass ich gestern mein persönliches Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag bekommen habe. Danke! <3

Doch nun folgt eine schwere Entscheidung: Soll ich Band 1-4 vorab noch einmal lesen oder fange ich direkt mit „London“ an? Hm. :/

 

Buchcover mit 6 kampfbereiten Menschen„The dark talent – Alcatraz vs. the Evil Librarians 5“ von Brandon Sanderson – Starscape:

The Dark Talent is the fifth action-packed fantasy adventure in the Alcatraz vs. the Evil Librarians series for young readers by the #1 New York Times bestselling author Brandon Sanderson. This never-before-published, fast-paced, and funny novel is now available in a deluxe hardcover edition, illustrated by Hayley Lazo.

Alcatraz Smedry has successfully defeated the army of Evil Librarians and saved the kingdom of Mokia. Too bad he managed to break the Smedry Talents in the process. Even worse, his father is trying to enact a scheme that could ruin the world, and his friend, Bastille, is in a coma. To revive her, Alcatraz must infiltrate the Highbrary–known as The Library of Congress to Hushlanders–the seat of Evil Librarian power. Without his Talent to draw upon, can Alcatraz figure out a way to save Bastille and defeat the Evil Librarians once and for all?

Der September ist echt ein toller Fantasy-Monat, denn auch mein absoluter Lieblingsautor Brandon Sanderson bringt einen neuen Band einer meiner Lieblingsreihen heraus. Leider war die „Alcatraz“-Reihe wohl nie so erfolgreich in Deutschland, sodass nur die ersten beiden Bände „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“ und „Alcatraz und das Pergament des Todes“ als Hardcover erschienen sind.

Die Reihe punktet mit seinem tollen Humor und nimmt sich selbst, seine Figuren, seine Leser und seinen Autor nicht allzu ernst. Humor ist ja bekanntermaßen Geschmackssache, aber ich liebe den Humor dieser Reihe! 😀

Und nun erscheint endlich der 5. Band der „Alcatraz“-Reihe und ich bin gespannt, was die bösen Bibliothekare nun als Nächstes planen, um die Weltherrschaft zu erreichen, und wie Alcatraz und seine Freunde sie mithilfe ihrer ungewöhlichen Gaben aufhalten werden.

 

Buchcover mit Thronsaal, der im Halbdunkel liegt„Blut der Götter“ von Karl-Heinz Witzko – Piper Verlag:

Das Fürstentum Arades ist von neun Strömen des Verderbens umgeben, die auf das Unendliche Meer hinausführen. Alle wissen: Dort draußen lauern nichts anderes als die Monstrositäten der Tiefe – und der sichere Tod. Doch eines Tages legen fremde Schiffe im Hafen der Hauptstadt an. Die Besatzung erklärt, sie kämen von einem Land jenseits des Meeres. Was hat es mit ihnen auf sich? Dunkle Legenden besagen, dass einst der unheilige Götterfresser, der Feind aller Götter, hinter das Unendliche Meer verbannt wurde. Bringen die Fremden Verderben über das Land? Arades‘ Fürst muss eine Entscheidung treffen – doch diese kann den Untergang des Reiches bedeuten. Und einen Krieg der Götter.

Spannende High Fantasy aus dem Verlagshaus Piper, yeah!

Bislang habe ich noch nichts von Karl-Heinz Witzko gelesen, doch der Klappentext seines neuen Romans klingt sehr spannend, sodass dieses Buch auf jeden Fall demnächst bei mir einziehen wird.

 

Buchcover des 8. Harry Potter-Bandes„Harry Potter und das verwunschene Kind – Teil 1 und 2“ von Joanne K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne – Carlsen Verlag:

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere.

Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden.

Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will.

Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.

Das Special Rehearsal Edition Script wird bis zum Erscheinen der erweiterten Ausgabe 2017 erhältlich sein.

Es ist wohl DIE Fantasy-Neuerscheinung in diesem Monat, doch ich muss gestehen, ich bin noch etwas skeptisch. „Harry Potter“ ist meine absolute Lieblingsreihe. Einerseits freue ich mich, dass es jetzt neuen Lesestoff gibt – doch ein Theaterstück? Ja, ich gestehe, einen weiteren Roman hätte ich besser gefunden.

Dennoch bin ich mega gespannt, wie die beiden Autoren Joanne K. Rowlings Figuren und Welt in ihrem Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ umgesetzt haben. Ein Must-Have!

 

Buchcover mit bunt dekoriertem Totenschädel und Vogel„Plötzlich Banshee“ von Nina MacKay – Piper Verlag:

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

Im August hatte ich euch ja schon diesen neuen Urban Fantasy-Roman aus der Feder der deutschen Autorin Nina MacKay vorgestellt. Humor kombiniert mit tollen Figuren, Spannung und einer schönen Liebesgeschichte machen „Plötzlich Banshee“ zu einem abwechslungsreichen Lesevergnügen, das von mir 5 von 5 Bücher bekommen hat.

Einen Monat nach der E-Book-Veröffentlichung ist jetzt endlich auch das Paperback erschienen und ich freue mich schon sehr auf die Frankfurter Buchmesse, wo ich es mir von Nina signieren lassen werde. 😀

 

Und was sind eure wichtigsten (Fantasy-)Neuheiten im September 2016?

Fantasy-Neuheiten im August 2016

Sommerloch? Nicht auf meinem Wunschzettel! Denn auch im August gibt es wieder so tolle Neuerscheinungen, dass der Lesemonat bei mir gut gefüllt sein wird.

Und auf diese Fantasy-Neuheiten im August 2016 freue ich mich am meisten:

 

Buchcover mit bunt dekoriertem Totenschädel und Vogel„Plötzlich Banshee“ von Nina MacKay – ivi (Piper Verlag):

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

Natürlich MUSS ich „Plötzlich Banshee“ von meiner lieben Freundin und Kollegin Nina MacKay haben und lesen. Das E-Book ist bereits am 1. August erschienen, das Paperback wird am 1. September erscheinen – ich werde es im September also auch noch mal als Novi-Tipp aufführen, hihi. 😀

Wenn ihr witzige und romantische Urban Fantasy liebt, dann solltet ihr euch den Namen Nina MacKay merken. Ich konnte „Plötzlich Banshee“ schon vor anderthalb Jahren lesen, als Nina mit ihrem Werk beim Piper Award #erzaehlesuns mitgemacht hat und ins Finale gekommen ist, und war damals schier begeistert. Nun freue ich mich, dass ihr Roman endlich auch als Buch erhältlich ist. Tolle Lesestunden sind garantiert! 🙂

 

Buchcover mit Frau von hinten und schwebenden Büchern„Malou. Diebin von Geschichten“ von Lisa Rosenbecker – Carlsen Impress Verlag:

**Lass dich nicht deiner Romanideen berauben…**

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…

Noch ein Buch, das ich sehnsüchtig erwartet habe, ist „Malou. Diebin von Geschichten“ von meiner lieben Autorenfreundin Lisa Rosenbecker. Vor ein paar Monaten hatte ich ja schon ihren High Romantasy-Roman „Arya & Finn – Im Sonnenlicht“ verschlungen, nun gibt es endlich Nachschub.

Und ich muss sagen, die Idee ist echt genial. Ich bin schon mega gespannt auf Malou und die Musen. Bislang gibt es das Buch leider nur als E-Book, aber ich hoffe, dass bald die verdiente Taschenbuch-Ausgabe folgt.  <3

 

gelb-braunes Fantasybuchcover zu "Wédora - Staub und Blut"„Wédora – Staub und Blut“ von Markus Heitz – Knaur Verlag:

Lebensspendend oder todbringend, geheimnisvoll oder verkommen – Juwel der Wüste oder Ende aller Hoffnung? Willkommen in Wédōra, dem Schauplatz von Markus Heitz‘ neuem Dark-Fantasy-Roman „Wédōra – Staub und Blut.

Im Mittelpunkt einer gigantischen Wüste liegt die schwer befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege der 15 Länder rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen, Kaufleute und Reisende finden Wasser und Schutz. In diese Stadt verschlägt es den Halunken Liothan und die Gesetzeshüterin Tomeija.

Doch Wédōra steht kurz vor einem gewaltigen Krieg, denn die Grotte mit der unerschöpflichen Quelle, die die Stadt zum mächtigen Handelszentrum hat aufsteigen lassen, war einst das größte Heiligtum der Wüstenvölker. Nun rufen die geheimnisvollen Stämme der Sandsee zum Sturm auf die mächtige Stadt.
Liothan und Tomeija geraten schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.

Juhu, es gibt etwas Neues von Markus Heitz! Der neue Roman des Bestsellerautors („Die Zwerge“) verspricht wieder High Fantasy vom Feinsten und das Wüstensetting klingt sehr faszinierend. Ich bin schon sehr gespannt. Ein Must-Have diesen Monat!

 

Grünes Buchcover mit 3 Schwertern vor Armee„Thron der Götter“ von Brian Staveley – Heyne Verlag:

Kaiser Sanlitun ist tot, und sein Reich liegt in Trümmern: Die mächtigen Csestriim, seit jeher die tödlichsten Feinde der Menschen, sind nach Annur zurückgekehrt. Magier, die bisher nur im Verborgenen lebten, treten offen ans Tageslicht, um ihre dunklen Künste zu praktizieren, und die Alten Götter, launenhaft und tückisch, wandeln erneut auf der Erde. Während ihre Welt im Chaos zu versinken droht, versuchen Kaden, Adare und Valyn, die drei Erben Sanlituns, den Thron ihres Vaters und ihre Untertanen zu retten …

Und noch ein High Fantasy-Roman steht diesen Monat auf meiner Wunschliste. Nach „Der verlorene Thron“ und „Thron in Flammen“ ist „Thron der Götter“ bereits der 3. Band um das Schicksal der königlichen Geschwister Kaden, Valyn und Adare. Band 1 und Band 2 hatten mir gut gefallen.

 

düsteres Buchcover mit Junge in einer Höhle, die an ein Monster erinnert„Magisterium: Der Weg ins Labyrinth“ von Cassandra Clare und Holly Black – one (Bastei Lübbe Verlag):

Band 1 der Magisterium-Reihe jetzt als Paperback-Ausgabe.

Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge, ist der zwölfjährige Callum Hunt nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium, der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen. 

Nun erscheint der 1. Band der „Magisterium“-Reihe auch als Taschenbuch. Wer also bislang gezögert hat und sich unsicher war, ob die Reihe um den jungen Zauberschüler Call etwas für ihn ist, der sollte jetzt zuschlagen. Obwohl ich ehrlich gesagt die Hardcover-Ausgabe ja schöner finde, die Geschichte lohnt sich auf jeden Fall.

Band 1 „Der Weg ins Labyrinth“ habe ich bereits rezensiert. In Kürze folgt auch noch meine Rezi zu „Der kupferne Handschuh“. Falls ihr euch mal einen Eindruck von der Reihe verschaffen wollt, schaut doch mal rein.

 

Und was sind die Fantasyromane, auf die ihr euch diesen Monat am meisten freut? Habe ich tolle Titel vergessen, die eurer Meinung nach auch auf die Liste gehört hätten? Dann immer her damit! Ich freue mich auf eure Tipps! 🙂

Fantasy-Neuheiten im Juni 2016

Ich habe am Wochenende mal in den Fantasy-Neuheiten im Juni 2016 gestöbert – und siehe da, mein Wunschzettel ist um ein paar Bücher reicher. 😉

Die ersten beiden Bücher habe ich bereits bzw. bekomme ich in Kürze. Insgesamt ist mir aber aufgefallen, dass es diesen Monat weniger Fantasyromane gibt, die mich interessieren, als sonst. Ist das schon das Sommerloch? Oder liegt es an mir?

Dies sind meine Must-Haves im Juni:

 

Maske aus brenndem, rotem Gold„Rotes Gold – Die Schwertfeuer-Saga 1“ von Robert Corvus – Piper Verlag:

Für Gold geben sie ihr Leben. Für den Kampf ihre Seele.

Der Klingenrausch ist eine Söldnertruppe aus den besten Kriegern, die für Schätze zu kaufen sind. Doch Gold ist nur ein Teil ihrer Bezahlung. Ihr Stahl dürstet nach dem Blut der Gegner, und ihre gierigen Herren verbrennen Seelen im Dämonenfeuer.

Als der Anführer des Klingenrauschs fällt, droht die ruhmreiche Einheit zu zerfallen. Eivora, seine Tochter, bildet einen Rat aus den erfahrensten, kühnsten und gerissensten Offizieren und führt ihre Banner zum Sturm auf Ygôda. Niemand hat die Mauern dieser Stadt jemals überwunden. Wird Eivora die Söldner zu Glorie und Reichtum führen – oder ihrem Vater in die Flammen ungnädiger Dämonen folgen?

Dieses Buch zieht in den nächsten Tagen endlich bei mir ein. Auf „Rotes Gold“ freue ich mich diesen Monat am meisten, denn am 10. Juni beginnt auf leserunden.de eine Leserunde mit Robert Corvus zu seinem Roman und ich bin schon gespannt darauf, es zusammen mit den anderen Teilnehmern zu lesen und den Autor mit meinen Fragen löchern zu dürfen.  Ich hatte das Glück, dass ich eins der begehrten Freiexemplare ergattern konnte – herzlichen Dank noch einmal dafür. 🙂

Ich werde dann in Kürze berichten, wie der Roman mir gefallen hat.

 

 

Buchcover zu "Das Erbe des Greifen" mit großer Krone und Greif„Das Erbe des Greifen – Die Lytar-Chronik 2“ von Richard Schwartz – Piper Verlag:

Der zweite Band der »Lytar-Chronik« von Bestsellerautor Richard Schwartz: Die Lytarianer haben Belior, den Kanzler von Thyrmantor und seine Helfer, die Priester des dunklen Gottes Darkoth in Alt Lytar zwar geschlagen. Aber sie wissen, dass der Kampf um die Macht und die Krone von Lytar deswegen noch lange nicht gewonnen ist. Um für den nächsten Angriff gerüstet zu sein, brauchen die Lytarianer sowohl Verbündete, als auch Zeit und vor allem die magische Kraft der Krone. Fieberhaft trifft das Dorf seine Vorbereitungen und auch die Freunde Tarlon, Garret, Elyra und Argor machen sich zum ersten Mal mit unterschiedlichen Aufgaben und getrennt voneinander auf den Weg, um das ihre dazu beizutragen. Und Stück für Stück erfährt dabei jeder von ihnen, welches Vergehens sich ihre Vorfahren vor Jahrhunderten wirklich schuldig gemacht haben und dass auch die Geschichte ihres Agressors Belior und die ihrer Helferin Meliande vom Silbermond eng damit zusammenhängt …

Nach dem 1. Band „Die Krone von Lytar“ erscheint nun auch der 2. Band der „Lytar-Chronik“, „Das Erbe des Greifen“, in einer tollen Neuauflage. Als vor 10-12 Jahren die beiden Romane noch unter dem Pseudonym Carl A. DeWitt erschienen, war ich bereits von dieser Reihe begeistert. Jetzt können auch die spätere Richard Schwartz-Fans endlich die High Fantasy-Trilogie in einer ungekürzten Neuauflage genießen. Bei mir steht das Buch schon ganz oben auf dem SUB und wartet darauf, wieder gelesen zu werden. Ich freue mich schon.

 

Buchcover mit zerbrechendem Helm„Der Lehrling des Magiers – Die Midkemia-Saga 1“ von Raymond Feist – Blanvalet Verlag:

Krieg und Intrigen, Ehre und Tod, Liebe und Hass.

Das Königreich Rillanon befindet sich im Krieg. Doch nicht nur der Feind von außen bedroht den Frieden, denn Intrigen und Verrat beherrschen den Königshof, und so wird viel zu spät auf die Invasion reagiert. Der Magierlehrling Pug und sein bester Freund, der junge Krieger Tomas, wissen nichts von den Geschehnissen bei Hofe. Für sie bedeutet dieser Krieg eine Möglichkeit, sich zu beweisen und vielleicht sogar Ruhm zu erlangen – bis sie Teil der Intrigen werden und den wahren Schrecken des Krieges begegnen.

Es ist der Monat der Neuauflagen. Auch der Blanvalet Verlag legt einen Fantasy-Klassiker im modernen Gewand neu auf. Vor etwa zwanzig Jahren gehörte „Die Midkemia-Saga“ von Raymond Feist mit zu meinen Lieblingsreihen, nun können auch neue Leser die packende High Fantasy des Altmeisters kennen lernen.

 

Buchcover mit zerfallendem Maskenhelm und Krone„Der verwaiste Thron – Die Midkemia-Saga 2“ von Raymond Feist – Blanvalet Verlag:

Krieg und Intrigen, Ehre und Tod, Liebe und Hass.

Der ehemalige Magierlehrling Pug ist als Kriegsgefangener zu der gefährlichen Arbeit in den Sümpfen Tsuranis verdammt. Doch da erkennt einer der überaus mächtigen Magier Tsuranis Pugs wahres Talent und übernimmt dessen Ausbildung. Pug ist ihm dankbar, und je mehr er über die Kultur der Tsurani lernt, desto mehr schätzt er sie. Ihm wird sogar erlaubt, die Frau, die er liebt, zu heiraten. Aber tief in seinem Herzen hat Pug nie vergessen, dass er aus Rillanon stammt – und dass die Tsurani seine Feinde sind!

Und weil es so toll ist, bringt der Blanvalet Verlag Band 2 und 3 der „Midkemia-Saga“ gleichzeitig heraus.  Ich werde sie mir auf jeden Fall zulegen, denn wegen eines Umzugs musste ich meine Bände vor ein paar Jahren leider verkaufen. Nun freue ich mich, dass ich meine Fantasy-Bibliothek wieder aufstocken kann.

 

Buchcover mit zerfallendem Helm„Die Gilde des Todes – Die Midkemia-Saga 3“ von Raymond Feist – Blanvalet Verlag:

Krieg und Intrigen, Ehre und Tod, Liebe und Hass.

Arutha conDoin, Thronerbe von Rillanon und Lordmarschall des Westens, soll ermordet werden. Doch der vergiftete Bolzen trifft nicht ihn, sondern seine Verlobte. Selbst der mächtige Magier Pug kann sie nicht heilen. Arutha setzt alles daran, seine Feinde aufzuspüren und ein Heilmittel zu finden. Doch bei dem Mordversuch ging es nicht um die Krone von Rillanon oder um Intrigen bei Hofe. In den Augen seiner Feinde ist Arutha nur ein störendes Insekt. Denn die ebenso mächtigen wie schrecklichen Valheru bereiten ihre Rückkehr in die Welt der Menschen vor, und kein Sterblicher ist ihrer Macht gewachsen …

Fantasy-Neuheiten im Mai 2016

Auch diesen Monat gibt es wieder viele tolle Neuheiten aus dem Fantasy-Genre. Auf folgende Fantasy-Neuheiten im Mai 2016 freue ich mich ganz besonders:

 

weißes Cover mit Mädchengesicht und roten Federn„Black Blade: Das dunkle Herz der Magie“ von Jennifer Estep – Piper Verlag:

Diese Diebin verzaubert alle!

Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …

Schon Anfang Mai erschien der 2. Band der „Black Blade“-Reihe und stand damit auf meiner Mai-Leseliste natürlich ganz oben. Warum mich „Black Blade – Das dunkle Herz der Magie“ gefesselt hat, könnt ihr in meiner Rezension nachlesen.

 

Buchcover mit Toten-Figur„Gehässige Geister“ von Stephen Blackmoore – Bastei Lübbe Verlag:

Das Leben von Nekromant Eric Carter läuft nicht gerade optimal. Seine unfreiwillige Heirat mit der Todesgöttin Santa Muerte verändert seine Kräfte. Zwar gelingen ihm einige Zauber jetzt mit einem Fingerschnippen, dafür hört er Stimmen, die er nicht hören sollte. Eric zweifelt an seiner Zurechnungsfähigkeit.
Während er nach einem Weg sucht, das Band zwischen ihm und Santa Muerte zu lösen, wird er zur Zielscheibe eines Psychopathen, der das Aussehen und die Erinnerungen von Menschen stiehlt — und sich in ihre Haut kleidet. Erik hat alle Hände voll damit zu tun, seine eigene zu retten …
Noch ein 2. Band, dieses Mal jedoch Dark Fantasy. Der Nekromant Eric Carter hat mich schon im 1. Band „Tote Dinge“ fasziniert, daher ist dieses Buch sofort bei Erscheinen auf meinen E-Book-Reader gewandert und da wir bereits Mitte Mai haben, ist das Buch auch schon gelesen. Wie ich die Fortsetzung finde, könnt ihr in meiner Rezension zu „Gehässige Geister“ nachlesen.

 

Buchcover mit Mädchen, das mit einem Schwert unter Wasser sinkt„Lady Midnight – Die dunklen Mächte 1“ von Cassandra Clare – Goldmann Verlag:

Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …

Dem Goldmann Verlag ist hier ein ganz besonderer Coup gelungen, denn der Auftakt zur neuesten Urban Fantasy-Reihe der amerikanischen Bestseller-Autorin erscheint bei dem Münchener Verlag. Ich freue mich schon sehr auf „Lady Midnight“.

 

Buchcover mit Mann, der einen gehörnten Helm nach vorn hält„Schwarzer Dolch – Chroniken der Seelenfänger 1“ von Alexey Pehov – Piper Verlag:

Ludwig van Normayenn wird geachtet und doch gefürchtet. Als Seelenfänger verfügt er über die Gabe, dunkle Seelen zu erkennen, die noch nicht bereit sind, das Reich der Sterblichen zu verlassen. Oft ist er die letzte Hoffnung der Menschen, die von den Ausgeburten des Dunkels heimgesucht werden. Auf der Jagd nach den ruhelosen Seelen zieht er von Fürstentum zu Fürstentum – doch auf seiner Reise erwarten ihn Feinde, die noch schrecklicher und gefährlicher sind, als er sich vorzustellen vermag …

Mit dem großartigen Auftakt seiner neuen Serie »Chroniken der Seelenfänger« beweist Alexey Pehov einmal mehr, dass er zu den besten Fantasy-Autoren unserer Zeit gehört.

Der russische Autor Alexey Pehov bevölkert mit seinen Romanen und Reihen schon seit längerem meine Bücherregale. Nachdem mir die „Chroniken von Siala“ und die „Chroniken von Hara“ gut gefallen haben, bin ich bereits auf seine neue Reihe „Chroniken der Seelenfänger“ gespannt. Der Klappentext klingt auf jeden Fall schon mal super.

 

Buchcover mit einem Jungen, der vom Himmel fällt„The Hidden Oracle – The Trials of Apollo 1“ von Rick Riordan – Puffin:

How do you punish an immortal?

By making him human.

After angering his father Zeus, the god Apollo is cast down from Olympus. Weak and disorientated, he lands in New York City as a regular teenage boy. Now, without his godly powers, the four-thousand-year-old deity must learn to survive in the modern world until he can somehow find a way to regain Zeus’s favour.

But Apollo has many enemies – gods, monsters and mortals who would love to see the former Olympian permanently destroyed. Apollo needs help, and he can think of only one place to go . . . an enclave of modern demigods known as Camp Half-Blood.

Es gibt Autoren, da muss ich gar nicht erst den Klappentext lesen, da habe ich schon auf „Kaufen“ geklickt, Sekunden nachdem ich das neue Buch entdeckt habe. Rick Riordan ist einer von ihnen. Nach der „Percy Jackson“- und der „Helden des Olymp“-Reihe kehrt er nun erneut in die Welt der griechischen Halbgötter und Götter zurück. Auch wenn es ein Wiedersehen mit Percy, Nico, Chiron, der Prophetin Rachel Dare und Leo gibt, so steht dieses Mal der Gott Apollo, der von Zeus nach den Riesenkriegen zur Strafe in einen menschlichen Teenager verwandelt wurde, im Vordergrund. Warum die deutschen Fans sich schon auf die Übersetzung freuen dürfen, verrate ich euch in meiner Rezension zu „The Hidden Oracle“ (geht nachher online).

Fantasy-Neuheiten im April 2016

Huch! Diesen Artikel hatte ich zwar vorbereitet, aber irgendwie nicht gepostet. Dabei will ich euch meine Wunschbücher aus dem April nicht vorenthalten. Hier sind sie nun, mit einmonatiger Verspätung, die Fantasy-Neuheiten im April 2016, auf die ich mich besonders freue:

 

Fantasylandschaft mit schwebender Krone„Die Krone von Lytar – Die Lytar-Chronik 1“ von Richard Schwartz – Piper Verlag:

Die neue Saga von Richard Schwartz

Ein Land ohne Herrscher. Eine Krone ohne König. Nur das Banner – ein Greif auf goldenem Grund – und eine Prophezeiung, sind alles was von Lytar übrig geblieben ist. Die einstige Hauptstadt des alten Reiches und seine große magische Macht wurden dem Erdboden gleichgemacht. Nur wenige überlebten und ihre Nachkommen glaubten sich im Laufe der Zeit von der Welt vergessen. Jahrhunderte später werden sie jedoch von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt und ihr Dorf brutal überfallen: Eine fremde Macht ist auf der Suche nach dem magischen Artefakt des alten Reiches, das den Legenden zufolge für dessen eigene Zerstörung verantwortlich war und über unsagbare Macht verfügen soll. Die Krone von Lytar. Auf Geheiß des Ältestenrates ziehen die Freunde Tarlon und Garret, die Halbelfin Elyra und der Zwerg Argor nach Lytar, um die Krone zu suchen. Doch was sie entdecken, verändert alles …

Der erste Band der »Lytar-Chronik«, vormals unter dem Pseudonym Carl A. DeWitt erschienen, liegt nun endlich komplett überarbeitet für alle Richard-Schwartz-Fans vor.

Ich muss gestehen, als ich gehört habe, dass die „Lytar-Chronik“ vom Piper Verlag neu aufgelegt wird und nun auch unter dem Namen Richard Schwartz erscheint, habe ich mich richtig, richtig gefreut. Denn die „Lytar-Chronik“ waren die ersten beiden Romane, die ich von ihm gelesen haben und durch die Fan wurde. Leider wurde die Reihe dann irgendwann eingestellt, sodass bei mir im Regal noch immer ein Taschenbuch und ein nicht recht dazupassendes Hardcover stehen.

Nun erscheinen die Romane zum Glück im neuen, einheitlichen Design und – mit Konfetti schmeiß – es wird sogar nach so vielen Jahren endlich einen 3. Band geben. Yeah!

Selbstverständlich habe ich „Die Krone von Lytar“ auch schon gelesen und rezensiert. 😀

 

fliegender Drache am Himmel„Die Chroniken von Maldea“ von Jasmin Rollmann – Piper Verlag:

Das Königreich Maldea befindet sich im Krieg. Karaian, der grausame König des Südens, setzt alles daran auch die Nordlande zu erobern – und sich die uneingeschränkte Macht zu sichern. Nur einer kann den dunklen Herrscher aufhalten: der Feuerprinz, der letzte Drache. Und so lastet plötzlich das Schicksal des ganzen Reiches auf den Schultern des jungen Elias, in dessen Körper sich die uralte Drachenseele versteckt. Wird es der Feuerprinz schaffen, Karaian zu besiegen und Frieden ins Land einkehren zu lassen? Gemeinsam mit seinen Weggefährten bereitet sich Elias auf die alles entscheidende Schlacht vor. Abenteuer, Verrat und uralte Prophezeiungen begegnen den Kameraden. Und am Ende erhebt sich eine dunkle Macht, die stärker ist als alles bisher Dagewesene…

Und noch eine Neuerscheinung aus dem Piper Verlag, auf die ich sehr gespannt war. Das Fantasy-Debüt der deutschen Autorin Jasmin Rollmann klingt sehr spannend und ist ebenfalls bereits in mein Bücherregal eingezogen.

Nach der Lektüre kann ich sagen, dass die Autorin Potential hat, viele tolle Ideen und ein hohes Erzähltempo, mich aber mit ihren Figuren noch nicht überzeugen konnte. Dennoch verspreche ich mir viel von Jasmin Rollmanns zukünftigen Werken, denn die Geschichte, die mich anfänglich stark an „Eragon“ erinnerte, bietet eine sehr interessante Welt. Zu meiner Rezension geht es hier: „Die Chroniken von Maldea“.

 

Schwert mit Fahne "Nebenan" vor weißem Hintergrund„Nebenan“ von Bernhard Hennen – Piper Verlag:

Mit seinen »Elfen«-Romanen begeisterte Bernhard Hennen unzählige Fans. In »Nebenan« führt er in ein faszinierendes Reich, das von Hexen, Werwölfen und anderen fantastischen Geschöpfen bevölkert wird: Als Altgermanistik-Student Till Küster an einer Geisterbeschwörung teilnimmt, ahnt er nicht, was er damit anrichtet. Denn die angerufenen »Dunklen« tauchen tatsächlich auf – Graf Cagliostro, der Erlkönig und ein geistig etwas minderbemittelter Werwolf aus dem Reich Nebenan wollen unsere Welt erobern. Nun ist es an Till, sie zurückzuschlagen. Unterstützt wird er von einer bezaubernden Dryade, die sich in ihn verliebt hat, und von Heinzelmännchen, die alles andere als altmodisch sind: Sie können mit Computern und Handys umgehen, und wenn es darum geht, die Welt zu retten, sind sie um einiges ausgefuchster als ihre menschlichen Verbündeten.

Muss man sich schämen, wenn man als Fan deutscher Fantasy „Nebenan“ von Bernhard Hennen nicht kennt? Vermutlich schon.

Wem es also genauso geht wie mir, der darf sich nun die Neuauflage des Werks freuen. 🙂

 

Blauschwarzes Buchcover mit Mädchen und Raben vor einem nächtlichen Himmel„Rabenherz“ von Anja Ukpai – Thienemann-Esslinger Verlag:

Als June ein Stipendium für die St. Gilberts High School erhält, geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Nur ihre Tante ist nicht begeistert. Sie warnt vor einem uralten Fluch und sieht eine dunkle Gefahr über St. Gilberts aufsteigen. Doch June hat andere Sorgen: Sie hat sich Hals über Kopf in Jacob verliebt, was alles andere als unkompliziert ist. Außerdem taucht immer wieder ein unheimlicher Rabe in ihrer Nähe auf und verfolgt sie sogar bis in ihre Träume. Und plötzlich geschehen tatsächlich merkwürdige Dinge in dem alten Schulgemäuer. Hatte Tante Phoebe etwa recht damit, dass ausgerechnet June die Bestimmte ist, die den Fluch auf St. Gilberts aufheben wird? Und zwar im Tausch gegen ihre große Liebe …

Eine tolle Überraschungspost aus dem Thienemann-Esslinger Verlag flatterte im April in meinen Briefkasten. Herzlichen Dank noch einmal dafür! <3

Mir war der Jugendfantasy-Roman für Mädchen ab 12 zwar schon dank seines wirklich genialen Covers ins Auge gefallen, daher habe ich mich umso mehr um das Rezensionsexemplar gefreut. Und seit heute ist auch endlich meine Rezension zu „Rabenherz“ online.

Fantasy-Neuheiten im März 2016

Der März ist Buchmesse-Monat – und für Leseratten ein ganz gefährlicher Monat für den Geldbeutel. Auch bei mir ist die Liste der Fantasy-Neuheiten im März 2016, die ich mir unbedingt kaufen muss, überdurchschnittlich lang. Kein Wunder, gibt es doch so tolle neue Bücher von vielen meiner Lieblingsautoren! Hier kommt meine Auswahl der Must-Must-Haves. <3

 

2 Orks auf einem Berg aus Waffen„Die Ehre der Orks – Die Orks 5“ von Michael Peinkofer – Piper Verlag:

Die Orks schlagen wieder zu!

Endlich kehrt Michael Peinkofer zu seiner erfolgreichsten Saga zurück: Sie gewannen Kriege. Sie wurden zu Königen ihres Volkes. Sie beleidigten ihre Gegner. Und manchmal auch ihre Verbündeten … Die rauflustigen Brüder Balbok und Rammar haben alles erreicht, was man sich als Ork aus echtem Tod und Horn erträumen kann. Doch sie haben noch eine Rechnung offen – mit ihrer Vergangenheit. Und der unmöglichen ersten Mission, mit der all ihre Abenteuer begannen. Mit »Die Ehre der Orks« führt Michael Peinkofer erstmals in die Jugendzeit der mutigsten Krieger, die Erdwelt je gesehen hat. Balbok und Rammar waren nämlich nicht immer die, hüstl, glorreichen Helden, als die man sie auf Erdwelt kennt. Im Gegenteil, gleich bei ihrem ersten Auftrag stellen sich die Orks so ungeschickt an, dass aus einer eigentlichen kinderleichten Mission ein welterschütterndes Abenteuer wird.

Keine Frage: Dieses Buch muss ich haben. Nachdem mir bereits die ersten Ork-Abenteuer gut gefallen haben und mich die ersten Seiten der Leserprobe wieder voll gefesselt haben, ist dieses Buch von Michael Peinkofer praktisch wie von selbst zur Kasse marschiert und mit mir nach Hause gekommen.

Das 5. Abenteuer der ungleichen Ork-Brüder Balbok und Rammar. Ich freue mich schon sehr drauf.

 

von Nebel umgebene Berge mit Städten„Windjäger“ von Jim Butcher – Blanvalet Verlag:

Kämpfe, Intrigen und Abenteuer in einer unvergesslichen Welt

Seit der Nebel die ganze Welt überzogen hat, leben die Menschen in festungsartigen Städten auf den Gipfeln der Berge. Den Nebel zu betreten kann tödlich sein. Dennoch fallen Truppen der Gipfelfestung Aurora in das Gebiet von Albion ein, und ein Krieg kann nicht mehr abgewendet werden. Der Gipfelfürst von Albion ruft seine Verbündeten zusammen und bereitet sein Volk auf den Kampf vor. Die Flotte ist stark, die Männer und Frauen sind gut ausgebildet. Doch seine größte Hoffnung setzt der Gipfelfürst auf die geheime Mission von Kapitän Grimm und dessen Luftschiff Jäger.

Als ich erfahren habe, dass es eine neue Reihe von Jim Butcher gibt, habe ich sofort alle Infos dazu gelesen, die es zu dem Zeitpunkt schon gab. Und dann habe ich damit aufgehört, denn ich habe beschlossen, dass ich mich dieses Mal überraschen lassen will.

Doch eins ist eigentlich schon sicher: So gut wie mir seine „Die dunklen Fälle des Harry Dresden“- und seine „Die Elementare von Calderon“-Reihe gefallen haben, wird diese Reihe garantiert wieder super. 😀

 

Rotes Buchcover mit Schrift und filigranen Spinnenweben„Die Seiten der Welt: Blutbuch“ von Kai Meyer – Fischer FJB:

Das große Finale: Das dritte Buch des Spiegel-Bestsellers DIE SEITEN DER WELT von Erfolgsautor Kai Meyer um die junge Bibliomantin Furia.

Das Ende der Bücher

„Schreibe etwas in den Büchern der Schöpfung um, und du veränderst die Vergangenheit. Und mit ihr die Gegenwart und Zukunft. Furia, du hast die Macht, diese Welt zu einer besseren zu machen. Wer schlägt so eine Chance aus?“
„Ich“, sagte sie.

Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt aufhalten kann und dass sie dafür einen sehr hohen Preis zahlen muss. Doch ist sie dazu bereit?

Nach „Die Seiten der Welt“ und „Die Seiten der Welt – Nachtland“ erscheint mit „Die Seiten der Welt – Blutbuch“ nun bereits der finale Band der neuen Kai Meyer-Trilogie. Ich hinke mit dem Lesen leider noch etwas hinterher, aber den 3. Band werde ich mir auf jeden Fall kaufen, das kann ich jetzt schon nach ein paar Seiten von Band 1 sagen.

 

Cover mit Drachenzeichnung und chinesisch bemaltem Kompass„Drachenfeind – Die Feuerreiter Seiner Majestät 8“ von Naomi Novik – Blanvalet Verlag:

Nach einem Schiffsunglück hat Kapitän Will Laurence alles verloren. Doch sein größter Verlust ist ihm nicht einmal bewusst. Denn durch den Unfall hat er keine Erinnerung mehr an seine Zeit als Feuerreiter oder an seinen Drachen Temeraire. Allein muss er sich den Intrigen und Machtkämpfen der mächtigen Familien Japans stellen. Währenddessen fliegt Temeraire ohne seinen Kapitän nach Moskau, um die Stadt gegen das größte Heer, das die Welt je gesehen hat, zu verteidigen. Im Schatten des Kremls werden sich der Kapitän und sein Drache wiedersehen – und es wird sich herausstellen, ob es tiefere Bande gibt als bloße Erinnerungen …

„Die Feuerreiter Seiner Majestät“ ist eine jener Reihen, die als Taschenbuch begannen und dann als Paperback und Taschenbuch fortgesetzt wurden. Für mich als Leser ist das ein Ärgernis: Kaufe ich mir nun das Paperback, weil ich nicht weitere anderthalb Jahre warten will, oder das Taschenbuch, damit die Bände im Regal gut zusammenpassen?

Ich muss gestehen, dass ich – obwohl mir die Geschichte und die Idee einer anderen Geschichte mit Drachen sehr gut gefällt – die Reihe dadurch längere Zeit unterbrochen habe. Nun bin ich durch Zufall wieder über sie gestolpert, habe den neuen Band als Taschenbuch gekauft und hoffe, dass mir der Wiedereinstieg nach so langer Zeit nicht schwer fällt.

 

Magisches Buchcover mit Flammen und runder Scheibe mit Monstern„Feuerstimmen“ von Christoph Hardebusch – Piper Verlag:

Mit dem preisgekrönten Roman »Die Trolle« und der Reihe um die »Sturmwelten« schrieb sich Christoph Hardebusch an die Spitze der deutschsprachigen Fantasy. Mit »Feuerstimmen« führt er alle Fans in eine neue Welt:

Seit einer Ewigkeit lag der Schrecken in den Tiefen der Meere verborgen und war von den Menschen fast vergessen. Doch nun ist der fünfte Drache, ein allmächtiges Geschöpf der Finsternis, erwacht. Und er will etwas zu Ende bringen, das ihm vor Jahrhunderten nicht gelungen war: die Welt zu unterjochen. Im Verborgenen wächst die Macht des Drachen, und die Menschen erkennen erst spät, dass sie mehr und mehr zum Spielball der Dunkelheit werden. Während die junge Königin Elena alles versucht, um ihr Volk zu schützen, erfährt der Barde Aidan, dass er eine ganz besondere Gabe besitzt, die im Kampf gegen den Drachen die entscheidende Rolle spielen könnte – den Gesang der Magie …

Ich finde, man merkt bereits an meiner kleinen März-Auswahl, wie viele tolle deutschsprachige Fantasy-Autoren es gibt. Dazu gehört für mich ganz klar auch Christoph Hardebusch. Und die Idee für seinen neuen Roman „Feuerstimmen“ klingt wirklich interessant.

Für das Projekt hat er übrigens mit der A-Cappella-Metalband Van Canto zusammengearbeitet.

Fantasy-Neuheiten im Februar 2016

Heute war mal wieder Stöberabend bei mir. 🙂

Bücher stöbern natürlich. Was auch sonst! Wieder sind eine ganze Reihe toller Romane auf meinen Merkzettel gewandert, andere liegen schon im Warenkorb und warten auf ihr Erscheinen.

Meine Must-Haves der Fantasy-Neuheiten im Februar 2016 will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Hier sind sie:

 

Buchcover mit rothaarigem Magier„Getrickst – Die Chronik des Eisernen Druiden 4“ von Kevin Hearne – Klett-Cotta Verlag:

»Der beste Trick meines Lebens war, dass ich mir selber beim Sterben zuschaute.«

Atticus O’Sullivan steht auf der Abschussliste sämtlicher Donnergötter. Um ihrer Rache zu entkommen, lässt sich der Druide auf einen Deal mit Coyote ein, dem Trickstergott der Najavo. Als Gegenleistung erwartet dieser auch bloß einen klitzekleinen Gefallen – Ehrenwort.

Coyote hilft Atticus, den eigenen Tod vorzutäuschen und danach unter zutauchen. Es dauert nicht lange, bis Atticus begreift, dass der trickreiche Gott ihn übers Ohr gehauen hat. Statt mit seiner Auszubildenden Granuaile und seinem Hund Oberon die neugewonnene Freiheit genießen zu können, ist er nun dazu verdammt, blutrünstige Gestaltwandler in Colorado zu bekämpfen. Falls Atticus je wieder lebend aus dieser Sache herauskommt, schwört er, sich nie wieder austricksen zu lassen. Aber von überall droht Verrat – auch aus den eigenen Reihen.

Endlich geht es auch auf Deutsch mit der „Chronik des Eisernen Druiden“ weiter. Auf Englisch ist die Reihe ja schon um einiges weiter und nach dem etwas schwächeren 3. Band geht es jetzt wieder mega spannend weiter. Auf Englisch habe ich „Getrickst“ schon gelesen, aber auf Deutsch werde ich mir das Buch auf jeden Fall auch kaufen. Die Reihe gehört ins Regal direkt zu meinen Lieblingsbücher. <3

 

Buchcover mit aufgeschlagenem Buch und magischer Energie„Das Geheimnis unter der Tinte – BookElements 3“ von Stefanie Hasse – Carlsen Impress:

**Vertraue niemals einem Autor, denn er könnte dein Leben neu schreiben…**

Seit Lin zur Romanfigur in ihrem einstigen Lieblingsbuch »Otherside« geworden ist, steht ihr Leben Kopf. Jede Geste und jeder Satz könnten ihr Schicksal unwiederbringlich verändern, denn hier wird alles zum geschriebenen Wort. Ihr bleibt nur eins übrig: das Tor zur Realität aufspüren, bevor das Buch, in dem sie sich befindet, zerstört wird. Dass ihr ausgerechnet Zacharias, der charismatische Held aus »Otherside«, dabei behilflich sein soll, gefällt ihrer großen Liebe Ric gar nicht. Aber für Eifersucht bleibt nicht viel Zeit, wenn Buchhelden real werden und die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit für immer zu verwischen drohen…

„Die Magie zwischen den Zeilen“, der 1. Band der Reihe „BookElements“ von Stefanie Hasse hat mich bereits direkt angesprochen, sodass ich ihn mir unbedingt kaufen musste. Aktuell ist er eins der nächsten Bücher auf meinem SUB, zusammen mit „Die Welt hinter den Buchstaben“ und „Das Geheimnis unter der Tinte“. Ich kann dann gleich alle in einem Rutsch lesen. Genial. 😀

 

Frau in rotem Kapuzenmantel vor vernebeltem Portal„Die Traumknüpfer“ von Carolin Wahl – Heyne Verlag:

In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa – halb Mensch, halb Göttin – erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden …

Dieses wunderschöne Buch ist mir dank seines Covers gleich ins Auge gefallen. Es wirkt einfach traumhaft, magisch, mystisch, geheimnisvoll. Dass es um Träume, Götter und Magie geht, klingt sehr spannend. Ich bin schon sehr gespannt auf diese neue Autorin und  ihren Roman.

 

An Stahl erinnernde Schrift auf einem Buchcover„Steelheart“ von Brandon Sanderson – Heyne Verlag:

Eine düstere Zukunft ist angebrochen. Die Welt wird beherrscht von den sogenannten Epics – Menschen mit Superkräften, die sich über jedes Gesetz stellen. Nichts kann sie aufhalten, und niemand kann ihrer Terrorherrschaft widerstehen. In Chicago hat ein besonders mächtiger Epic namens Steelheart die ganze Stadt in einen stählernen Albtraum verwandelt. Er glaubt sich unbesiegbar – doch er hat nicht mit David gerechnet. Dessen Plan: Rache an Steelheart und Freiheit für Chicago! Ein Plan, der ihm alles abverlangen wird …

Okay, von der Reihenfolge her würde man es vielleicht nicht vermuten, aber wer mir schon eine Weile folgt, weiß, dass ich ein riesiger Brandon Sanderson-Fan bin. „Steelheart“ ist daher meine Top-Empfehlung unter meinen Must-Haves diesen Monats.

Der Roman war ja schon als gebundenes Buch erschienen und kommt jetzt auch endlich als Taschenbuch heraus. Wer auf die „Marvel Avengers“ steht, Superschurken cool findet und geniale Fantasyideen mag, der sollte hier unbedingt zugreifen. Ich weiß, das sage ich bei jedem Roman von Brandon Sanderson, aber „Steelheart“ ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher – und eures vielleicht bald auch. Ihr müsst es nur lesen und ihr werdet schon sehen. 😉

Fantasy-Neuheiten im Januar 2016

2016 startet phantastisch!

Bereits zu Jahresbeginn haben die Verlage wieder etliche tolle neue Bücher für Fantasyfans auf Lager. Da ich mich dieses Jahr ein bisschen mehr selbst disziplinieren, mehr lesen und meinen SUB abbauen will, habe ich meine Liste der Fantasy-Neuheiten im Januar 2016 auf vier beschränkt – und gleich mal zwei davon gekauft. Äh ja.

 

Buchcover mit grünem Drachen vor einer hellen Stadt„Drachengift“ von Markus Heitz – Piper Verlag:

Die Welt gehört den … Drachen!

Sie sind die Mächte des Feuers. Sie bringen Tod und Vernichtung über die Welt. Doch Silena und ihre Gefährten schlagen zurück, um das Überleben der Menschheit zu sichern …

Mit »Drachengift« eröffnet Markus Heitz die finale Schlacht zwischen den Menschen und den feuerbewehrten Geschöpfen. Silenas Kampf gegen die Drachen geht weiter, allerdings tritt neben dem Officium Draconis und den freien Drachenjägern plötzlich ein neuer Mitbewerber auf den Plan: eine mysteriöse Flugstaffel, die zu einem Chemie-Unternehmen gehört und mit Sprühmitteln gegen die Drachen vorgeht. Und Grigorij benimmt sich zusehends merkwürdiger. Als sei er unter den Bann eines Drachen gefallen …

Das war für mich DIE positive Überraschung: Es gibt einen dritten Band der „Drachen“-Reihe von Markus Heitz! Besonders diejenigen, die bereits Band 1 und 2 „Die Mächte des Feuers“ und „Drachenkaiser“ gelesen haben, werden sich über den lang ersehnten Nachschub freuen. Aber auch alle anderen haben die Chance, die Reihe neu zu entdecken.

Und als besonderes Extra hat der Piper Verlag für diejenigen, die gerne eine einheitlich aussehende Reihe im Regal stehen haben, die Umschläge von Band 1 und 2 neu gestaltet und bietet sie zum Download an. Eine großartige Idee!

 

Mann mit einem spitzen Holzpfahl in der Hand„Staked – The Iron Druid Chronicles 8“ von Kevin Hearne – Del Rey Books:

Iron Druid Atticus O’Sullivan, hero of Kevin Hearne’s epic New York Times bestselling urban fantasy series, has a point to make – and then drive into a vampire’s heart.

When a druid has lived for two thousand years like Atticus, he’s bound to run afoul of a few vampires. Make that legions of them. Even his former friend and legal counsel turned out to be a bloodsucking backstabber. Now the toothy troublemakers – led by power-mad Theophilus – have become a huge problem requiring a solution. It’s time to make a stand.

As always, Atticus wouldn’t mind a little backup. But his allies have problems of their own. Ill-tempered archdruid Owen Kennedy is having a wee bit of troll trouble: turns out when you stiff a troll, it’s not water under the bridge. Meanwhile, Granuaile is desperate to free herself of the Norse god Loki’s mark and elude his powers of divination – a quest that will bring her face to face with several Slavic nightmares.

As Atticus globetrots to stop his nemesis Theophilus, the journey leads to Rome. What better place to end an immortal than the Eternal City? But poetic justice won’t come without a price: In order to defeat Theophilus, Atticus may have to lose an old friend.

Dieses Buch hat mir gerade wieder klar gemacht, wie sehr ich momentan mit dm Lesen hinterherhinke, denn aktuell schlummert noch Band 7 auf meinem SUB. 🙁

Dabei ist die Reihe, die unter dem Namen „Die Chronik des Eisernen Druiden“ auch auf Deutsch erscheint, einfach klasse. Hauptfigur Atticus ist ein Druide – wodurch die Reihe sich schon einmal wohltuend von vielen anderen beliebten Fantasy-Themen abhebt – und bereits über 2000 Jahre alt. Dass man da viel zu erzählen hat und die Vergangenheit einen häufig mal einholt, ist logisch – und macht diese zeitgenössische Fantasyreihe voller Magie, phantastischer Wesen und zahlreicher Götter so spannend. Doch was wirklich einzigartig ist, ist der Humor. Ich kann nur jedem sagen: UNBEDINGT LESEN! Los geht’s mit Band 1 „Gehetzt“.

 

Buchcover mit einer Burgstadt vor einer winterlichen Kulisse„Die rubinrote Königin“ von Royce Buckingham – Blanvalet Verlag:

Von den Lesern sehnlichst erwartet: die Fortsetzung von Die Karte der Welt.

Die Armee der rubinroten Königin ist in Abrogan eingefallen und dringt unaufhaltsam weiter vor. Die Grausamkeit ihrer Anführerin ist legendär. Niemand ahnt, dass die rubinrote Königin nur eine Scharlatanin ist, die ihrer eigenen Intrige nicht mehr entkommen kann. Ihr Handeln ist davon getrieben, dass sie nicht weiß, wie sie den Krieg aufhalten soll, ohne sich selbst zu enttarnen und zum Untergang zu verdammen. Da scheint sich das Land selbst gegen die Invasoren zu erheben, und ein alter Feind ist plötzlich die größte Hoffnung der Bewohner von Abrogan.

Ich liebe diese Cover! Sie sind echte kleine Kunstwerke. Bereits der 1. Band der „Mapper“-Reihe von Royce Buckingham „Die Karte der Welt“ wartete mit einem phantastischen Cover auf, sodass ich gar nicht anders konnte, als den Roman zu kaufen. Band 2 „Der Wille des Königs“ hatte bislang mein persönliches Favoriten-Design, doch der 3. Band steht ihm in absolut nichts nach. Ich freu mich schon sehr darauf, die drei Schätze bei mir im Regal stehen zu haben. <3

 

Düsteres Buchcover mit schwarzen Vögeln„Tote Dinge“ von Stephen Blackmoore – Bastei Lübbe Verlag:

Erik Carter sieht die Geister der Toten und verdient gutes Geld damit, sie ins Jenseits zu befördern. Als seine Schwester Lucy brutal ermordet wird, kehrt er nach 15 Jahren wieder nach L.A. zurück. Damals verließ er die Stadt auf der Flucht vor einem brutalen Gangster, der damit drohte, jeden umzubringen, den Carter liebte. Hat sein alter Feind seine Drohung nun doch wahrgemacht? Ist Lucy seinetwegen gestorben? Carter findet seine schlimmsten Ängste bestätigt, als er am Tatort eine Nachricht an ihn findet — eine Nachricht aus der Geisterwelt, die niemand außer ihm sehen kann …

Dieses Buch ist gefährlich! Ja, ernsthaft!

Da hat es sich still und heimlich in meinen Warenkorb geschlichen, ist in Ninja-Manier zur Kasse gegangen, hat alle Schutzmechanismen überwunden und … zack! Schon war es auf meinem E-Reader.

Doch die Story klingt einfach zu gut. Ich bin gespannt, ob sie und ihre Figuren sich in gleicher Ninja-Manier in mein Leserherz schleichen werden. Ich freu mich schon sehr auf die Lektüre.

Update: Inzwischen habe ich den Roman gelesen und bin begeistert. Warum erfahrt ihr in meiner Rezension zu „Tote Dinge“.

Fantasy-Neuheiten im Dezember 2015

Für mich ist die Liste mit den Fantasy-Neuheiten im Dezember in erster Linie eines: „die verbotenen Bücher“.

Klingt seltsam? Mag sein, aber da dies die Bücher sind, die ich mit der höchsten Wahrscheinlichkeit noch nicht habe – außer ich war unartig und habe sie über Amazon vorbestellt -, wird diese Liste gerne mal mit meinem Wunschzettel für Weihnachten gleichgesetzt. 🙂

Das heißt also Buchkaufverbot bis nach den Feiertagen. Seufz. Und dabei warte ich auf diese Fantasy-Neuheiten im Dezember 2015 doch schon so gespannt!

 

alt wirkender dreidimensionaler Stadtplan mit Bibliothek„Die unsichtbare Bibliothek“ von Genevieve Cogman – Bastei Lübbe Verlag:

ALLES BEGINNT MIT EINEM BUCH … 

Die unsichtbare Bibliothek – ein Ort jenseits von Raum und Zeit und ein Tor zu den unterschiedlichsten Welten. Hier werden einzigartige Bücher gesammelt und erforscht, nachdem Bibliothekare im Außendienst sie beschafft haben. Irene Winters ist eine von ihnen. Ihr aktueller Auftrag führt sie in ein viktorianisches London, wo eine seltene Version der Grimm’schen Märchen aufgetaucht ist. Doch was als einfacher Einsatz beginnt, wird nur allzu schnell ein tödliches Abenteuer, denn Irene ist nicht die Einzige, die hinter dem Buch her ist. Und die anderen Interessenten gehen über Leichen, um zu bekommen, was sie wollen …

Bibliotheken, Bücher, Zeitreisen, eine Geschichte, die nach einer Mischung aus Fantasy und Thriller klingt? Ganz klar, die muss ich haben. Okay? Wie viele Tage sind es noch bis Weihnachten? Hmm.

Oh, und anscheinend ist es der 1. Band einer Reihe. Ich freu mich schon. 🙂

 

Buchcover mit Jungen mit Schwert, weißem Tiger und Drache„Animal Guardians – Die Hüter von Andalon“ von Stuart Daly – cbj Verlag:

In einem harten Auswahlverfahren hat sich Caspan einen Platz in einer geheimen Bruderschaft erworben. Hier wird er mit seinen Mitschülern auf eine große Aufgabe vorbereitet. Sie sollen das magische Erbe des Königreichs Andalon schützen. Dabei wird jedem Rekruten ein magisches Tier zur Seite gestellt: Es sind Hüter der alten Macht, die niemandem gehorchen und niemanden als ihren Herrn anerkennen. Caspan wählt einen Drachen, Raureif, der ihn fortan auf seiner Mission begleitet. Doch früher als erwartet müssen die Rekruten sich beweisen: Denn an der Nordgrenze zu Andalon sammelt sich eine gewaltige Armee.

Ja, es steht auch wieder ein Fantasybuch für Kinder auf meinem Wunschzettel. Der 1. Band der Reihe „Animal Guardians“ richtet sich an Fantasy-Leser ab 11 Jahren (und an mich!!) und klingt einfach spannend.

Dazu hat mir das Cover gesagt: „Kauf mich! Du wirst mich lieben!“ Wie kann ich da schon widerstehen?

Update: Inzwischen ist meine Rezension zu „Animal Guardians“ online.

 

Buchcover mit schwarzem Greifvogel„Die Befreier von Canea – Codex Alera 5“ von Jim Butcher – Blanvalet Verlag:

Eine faszinierende Mischung aus George R.R. Martin und Simon Scarrow.

Die wolfsähnlichen Canim sind in Alera eingefallen. Doch sie sind selbst Vertriebene, seit die schrecklichen Vord unaufhaltsam immer mehr von ihrer Heimat erobern. Tavi von Calderon, der neu ernannte Erbe des Throns von Alera, fasst einen verzweifelten Plan: Gemeinsam mit den Canim führt er sein Heer über das Meer, um die Vord zurückzudrängen und den Canim so eine Rückkehr nach Hause zu ermöglichen. Doch während Tavi und seine Soldaten jenseits des Meeres in einem unerbittlichen Krieg kämpfen, dringen die Vord bereits nach Alera vor …

Jim Butcher braucht den Vergleich mit Bestseller-Autor George R.R. Martin keinesfalls zu scheuen. Seine High Fantasy-Reihe „Codex Alera“ ist einfach grandios und für mich zählt er seit Jahren zu den Autoren, von denen ich unbesehen jeden neuen Roman kaufe und jeden davon richtig klasse finde.

Wer Jim Butchers Fantasy noch nicht kennt, dem bietet sich jetzt mit der Taschenbuch-Neuauflage von „Die Befreier von Canea – Codex Alera 5“ die perfekte Gelegenheit dazu. Kaufen und lesen!

Spannende Fantasyromane im November 2015

Klein aber fein ist meine Auswahl in diesem Monat. Dieses Mal sind viele Titel dabei, die ich mir schon lange wünsche und unbedingt haben muss. Besonders auf den Roman meines Lieblingsautoren freue ich mich ganz besonders.

Wer das ist? Nun, schaut selbst. Meine Must-Have der Fantasyromane im November 2015:

 

Buchcover mit Planeten und Sternzeichen„Zodiac“ von Romina Russell – Piper Verlag:

In den Sternen liegt dein Schicksal …

Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen.

Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht?

Das Cover zu „Zodiac“ hat mich gleich angesprochen. Es sieht einfach cool aus, finde ich. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, stand fest: Diesen Roman muss ich haben!

Die Geschichte um die Sternenbilder, auf denen Menschen leben, finde ich eine klasse Idee und ich freue mich schon, dass es im April 2016 mit „Zodiac – Weg der Sterne“ einen 2. Band geben wird.

 

rot-schwarze Stadtansicht mit Mann im Mantel„AERA – Die Rückkehr der Götter“ von Markus Heitz – Droemer Knaur Verlag

Im Jahr 2019 herrscht eine neue Weltordnung: Die Götter kehren auf die Erde zurück. Alle Götter – bis auf einen. Während Odin, Zeus, Manitu, Anubis, Shiva und Co. sich ihre alten Kultstätten zurückholen und ihre Anhänger um sich scharen, warten Christen, Moslems und Juden vergeblich. Die einst mächtigsten Religionen der Welt werden bald als bedeutungslose Sekten belächelt. Mit »AERA – Rückkehr der Götter« hat Markus Heitz einen neuen Kosmos geschaffen – ein großes Vergnügen für alle Fans von düsterer Spannung und filmreifer Action!

Ich hatte auf der Frankfurter Buchmesse bei einem Interview des Autors schon etwas über diesen Roman gehört und finde die Ausgangsidee einfach ideal, sodass ich mir den Roman bei Erscheinen natürlich sofort kaufen musste. Ich bin schon sehr gespannt, wie ein Agnostiker es schafft, im religiösen Umfeld zu ermitteln, während die Götter auf der Erde wandeln. Hört sich schräg an – und einfach nur genial. 🙂

 

Staveley_Thron-in-Flammen„Thron in Flammen“ von Brian Staveley – Heyne Verlag:

Seit sie herausgefunden hat, wer ihren Vater ermordet hat, ist Adare – die Tochter des annurischen Kaisers Sanlitun – auf der Flucht, der Unbehauene Thron ist ihren Feinden in die Hände gefallen. Gleichzeitig verfolgen Adares Brüder, Valyn und Kaden, ihre eigenen Pläne: Valyn geht ein Bündnis mit den verfeindeten Barbarenhorden aus dem Norden ein, und Kaden wandelt auf uralten magischen Pfaden, um das Geheimnis zu ergründen, das Annur seit Jahrhunderten vor dem Bösen beschützt. Ein Geheimnis, von dem das Schicksal der gesamten Menschheit abhängt …

„Thron in Flammen“ ist bereits der 2. Band von Brian Staveleys High Fantasy-Reihe. Nachdem mir Band 1 „Der verlorene Thron“ gut gefallen hat, ist dieser Roman für mich ein Must-Have und wandert gleich auf meinen Weihnachts-Wunschzettel.

 

Mann auf einer hohen Felsspitze„Der Weg der Könige – Die Sturmlicht-Chroniken 1“ von Brandon Sanderson – Heyne Verlag:

Roschar ist eine sturmumtoste Welt. Einst von mächtigen Kriegern beherrscht, deren magische Schwerter über Leben und Tod entschieden, droht es nun im Chaos zu versinken. Dalinar, der Großprinz von Alethkar, ist besessen von dem Wunsch, das Geheimnis der Schwerter zu ergründen und das zerfallene Königreich zu einen. Doch der ehemals geniale Heerführer wird von nächtlichen Visionen geplagt, und der Glanz seiner früheren Heldentaten ist längst verblasst. Noch ahnt Dalinar nicht, dass auch der Sklave Kaladin und die junge Adlige Schallan Teil des großen Spiels um das Schicksal der Sturmwelt sind …

Wer mich kennt, weiß, dass ich ein riesiger Brandon Sanderson-Fan. Umso schlimmer, dass ich es bislang nicht geschafft habe, seine „Sturmlicht-Chroniken“ zu lesen. Asche über mein Haupt! 🙁

Daher nutze ich nun die Neuauflage des 1. Bandes „Der Weg der Könige“ als Paperback, um endlich mal wieder meinen Lieblingsautoren zu lesen, und was soll ich sagen: Sein neuer Roman ist wieder ein Meisterwerk! 🙂