Contemporary Fantasy

Kami Garcia und Margaret Stohl "Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe"Wie der Begriff schon sagt, versteht man unter Contemporary Fantasy Romane, die in unserer Gegenwart – worunter man nicht nur die unmittelbare Gegenwart, sondern auch die letzten Jahrzehnte fasst – spielen. Die zeitgenössische Fantasy, auch genannt Fantastik, vermischt unsere bekannte Alltagswelt mit übernatürlichen Elementen. Dabei ist der Anteil des Übernatürlichen je nach Romanwelt unterschiedlich groß, von phantastischen Wesen, die in unserer Welt leben, oder der Fähigkeit zur Magie bis hin zu parallelen magischen Welten, zwischen denen der Held hin- und herreisen kann und die auf unsere Welt Einfluss nehmen können. Genau diese Mischung aus Alltag und Außergewöhnlichem, aus Normalität und Übernatürlichem macht den Reiz dieses Fantasy Subgenres aus.

Eng verwandt mit der Contemporary Fantasy ist die Urban Fantasy, in der sich ebenfalls unsere Welt und das Übernatürliche vermischen und die sich manchmal schwer von der Contemporary Fantasy unterscheiden lässt. Der Schauplatz und Schwerpunkt der Urban Fantasy ist jedoch die Großstadt.

Empfehlungen von Contemporary Fantasy-Romanen:

Holly Black "Weisser Fluch"Die wohl bekannteste und beliebteste Contemporary Fantasy-Reihe ist die „Harry Potter“-Reihe von Joanne K. Rowling, in der ein Waisenjunge erfährt, dass mitten unter uns – den sogenannten Muggeln – Zauberer leben, die eine eigene Gesellschaft und Regierung neben unserer haben, die sie geheim halten. Harry selbst ist ein junger Zauberlehrling, der die magische Welt im Laufe seiner sieben Schuljahre kennen lernt und dabei gegen seinen Erzfeind, den bösen Zauberer Lord Voldemort, um Leben und Tod kämpfen muss.

Empfehlen kann ich auch die Trilogie „Weisser Fluch“, „Roter Zauber“ und „Schwarzes Herz“ von Holly Black. In einer Welt, in der Magie gesetzlich verboten ist und sich die sogenannten Fluchwerker zu Mafiafamilien zusammengeschlossen haben, erkennt der junge Cassel eines Tages, dass er unter einem Fluch steht und sein Gedächtnis manipuliert wurde.

Spannend und mitreißend ist auch die in Gatlin, einer amerikanischen Kleinstadt in den Südstaaten, angesiedelte Liebesgeschichte zwischen dem normalsterblichen Jungen Ethan und der Casterin Lena, die sich in „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“, „Seventeen Moons – Eine unheilvolle Liebe“ und „Eighteen Moons – Eine grenzenlose Liebe“, geschrieben von Kami Garcia und Margaret Stohl, zwischen Licht und Dunkel und zwischen den beiden Teilen ihrer Familie entscheiden muss.

Weitere Contemporary Fantasy-Romane:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits