High Fantasy

Lorna Freeman "Die Verpflichtung - Grenzlande 1"Die High Fantasy gilt als Königsdisziplin der Fantasy. Anders als in der Historischen Fantasy oder der Contemporary Fantasy beruht die Welt der High Fantasy-Romane nicht auf unserer Welt, sondern sie entspringt der Fantasie des Autors, der jedoch häufig von Märchen, Mythen oder Sagen inspiriert ist. Es ist eine Welt der Fantasie, häufig eine idealisierte, mittelalterlich anmutende Welt.

Die zahlreichen magischen Wesen, Flora und Fauna, Länder und Gesellschaften bilden eine komplexe, in sich stimmige Welt. Der Held der High Fantasy hat viele Abenteuer zu bestehen, er muss eine Suche oder Queste überstehen, epische Schlachten schlagen oder sich seinem Schicksal stellen, um das Schicksal des Königreichs oder der Welt zu erfüllen. Eng verwandt mit der High Fantasy ist daher auch die Heroische Fantasy.

 

Empfehlungen von High Fantasy-Romanen:

Lorna Freeman "Die Königstreuen - Grenzlande 2"Wenn man an High Fantasy denkt, fällt einem meistens als Erstes J. R. R. Tolkien und seine „Herr der Ringe“-Trilogie ein. Tolkien ist es gelungen, mit seinem mythischen Reich Mittelerde, seinen Hobbits, Elfen und Orks mehr als eine Generation von Fantasy-Lesern zu begeistern. Er hat viele jüngere Autoren geprägt und beeinflusst. High Fantasy Literatur muss sich daher häufig an ihm und seinem Vorbild messen lassen.

Eine spannende Abwechslung bietet daher Steven Eriksons grandiose und gewaltige Saga „Das Spiel der Götter“. Mit unzähligen Ländern, Völkern, Welten, jungen und alten Göttern, Gestaltwandlern, Helden, Soldaten, Zauberern und tausenden von Charakteren ist es ihm gelungen, eine höchst komplexe und bunte Welt zu schaffen, die Ihresgleichen sucht und dabei auf das übliche Figurenarsenal aus Elfen, Zwergen, etc. komplett verzichtet. Eine großartige Reihe, auch wenn ich sie aufgrund ihrer Komplexität nicht für Fantasy-Einsteiger empfehlen kann.

Meine derzeitige Lieblingsreihe aus dem Bereich High Fantasy ist die „Grenzlande“-Reihe von Lorna Freeman. Der Soldat Hase entpuppt sich im Auftaktroman „Die Verpflichtung“ und den Folgeromanen „Die Königstreuen“ und „Das Vermächtnis“ als ehemaliger, widerwilliger Zauberlehrling. Doch nur wenn er seine Gabe annimmt, kann er die Mission seines Hauptmanns zum Erfolg bringen und seine beiden Heimatländer retten. Der Ideenreichtum und die Hauptfigur der Geschichte sind einfach klasse.

Weitere High Fantasy-Romane:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits