Fantasy-Neuheiten im August 2016

Sommerloch? Nicht auf meinem Wunschzettel! Denn auch im August gibt es wieder so tolle Neuerscheinungen, dass der Lesemonat bei mir gut gefüllt sein wird.

Und auf diese Fantasy-Neuheiten im August 2016 freue ich mich am meisten:

 

Buchcover mit bunt dekoriertem Totenschädel und Vogel„Plötzlich Banshee“ von Nina MacKay – ivi (Piper Verlag):

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

Natürlich MUSS ich „Plötzlich Banshee“ von meiner lieben Freundin und Kollegin Nina MacKay haben und lesen. Das E-Book ist bereits am 1. August erschienen, das Paperback wird am 1. September erscheinen – ich werde es im September also auch noch mal als Novi-Tipp aufführen, hihi. 😀

Wenn ihr witzige und romantische Urban Fantasy liebt, dann solltet ihr euch den Namen Nina MacKay merken. Ich konnte „Plötzlich Banshee“ schon vor anderthalb Jahren lesen, als Nina mit ihrem Werk beim Piper Award #erzaehlesuns mitgemacht hat und ins Finale gekommen ist, und war damals schier begeistert. Nun freue ich mich, dass ihr Roman endlich auch als Buch erhältlich ist. Tolle Lesestunden sind garantiert! 🙂

 

Buchcover mit Frau von hinten und schwebenden Büchern„Malou. Diebin von Geschichten“ von Lisa Rosenbecker – Carlsen Impress Verlag:

**Lass dich nicht deiner Romanideen berauben…**

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…

Noch ein Buch, das ich sehnsüchtig erwartet habe, ist „Malou. Diebin von Geschichten“ von meiner lieben Autorenfreundin Lisa Rosenbecker. Vor ein paar Monaten hatte ich ja schon ihren High Romantasy-Roman „Arya & Finn – Im Sonnenlicht“ verschlungen, nun gibt es endlich Nachschub.

Und ich muss sagen, die Idee ist echt genial. Ich bin schon mega gespannt auf Malou und die Musen. Bislang gibt es das Buch leider nur als E-Book, aber ich hoffe, dass bald die verdiente Taschenbuch-Ausgabe folgt.  <3

 

gelb-braunes Fantasybuchcover zu "Wédora - Staub und Blut"„Wédora – Staub und Blut“ von Markus Heitz – Knaur Verlag:

Lebensspendend oder todbringend, geheimnisvoll oder verkommen – Juwel der Wüste oder Ende aller Hoffnung? Willkommen in Wédōra, dem Schauplatz von Markus Heitz‘ neuem Dark-Fantasy-Roman „Wédōra – Staub und Blut.

Im Mittelpunkt einer gigantischen Wüste liegt die schwer befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege der 15 Länder rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen, Kaufleute und Reisende finden Wasser und Schutz. In diese Stadt verschlägt es den Halunken Liothan und die Gesetzeshüterin Tomeija.

Doch Wédōra steht kurz vor einem gewaltigen Krieg, denn die Grotte mit der unerschöpflichen Quelle, die die Stadt zum mächtigen Handelszentrum hat aufsteigen lassen, war einst das größte Heiligtum der Wüstenvölker. Nun rufen die geheimnisvollen Stämme der Sandsee zum Sturm auf die mächtige Stadt.
Liothan und Tomeija geraten schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.

Juhu, es gibt etwas Neues von Markus Heitz! Der neue Roman des Bestsellerautors („Die Zwerge“) verspricht wieder High Fantasy vom Feinsten und das Wüstensetting klingt sehr faszinierend. Ich bin schon sehr gespannt. Ein Must-Have diesen Monat!

 

Grünes Buchcover mit 3 Schwertern vor Armee„Thron der Götter“ von Brian Staveley – Heyne Verlag:

Kaiser Sanlitun ist tot, und sein Reich liegt in Trümmern: Die mächtigen Csestriim, seit jeher die tödlichsten Feinde der Menschen, sind nach Annur zurückgekehrt. Magier, die bisher nur im Verborgenen lebten, treten offen ans Tageslicht, um ihre dunklen Künste zu praktizieren, und die Alten Götter, launenhaft und tückisch, wandeln erneut auf der Erde. Während ihre Welt im Chaos zu versinken droht, versuchen Kaden, Adare und Valyn, die drei Erben Sanlituns, den Thron ihres Vaters und ihre Untertanen zu retten …

Und noch ein High Fantasy-Roman steht diesen Monat auf meiner Wunschliste. Nach „Der verlorene Thron“ und „Thron in Flammen“ ist „Thron der Götter“ bereits der 3. Band um das Schicksal der königlichen Geschwister Kaden, Valyn und Adare. Band 1 und Band 2 hatten mir gut gefallen.

 

düsteres Buchcover mit Junge in einer Höhle, die an ein Monster erinnert„Magisterium: Der Weg ins Labyrinth“ von Cassandra Clare und Holly Black – one (Bastei Lübbe Verlag):

Band 1 der Magisterium-Reihe jetzt als Paperback-Ausgabe.

Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge, ist der zwölfjährige Callum Hunt nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium, der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen. 

Nun erscheint der 1. Band der „Magisterium“-Reihe auch als Taschenbuch. Wer also bislang gezögert hat und sich unsicher war, ob die Reihe um den jungen Zauberschüler Call etwas für ihn ist, der sollte jetzt zuschlagen. Obwohl ich ehrlich gesagt die Hardcover-Ausgabe ja schöner finde, die Geschichte lohnt sich auf jeden Fall.

Band 1 „Der Weg ins Labyrinth“ habe ich bereits rezensiert. In Kürze folgt auch noch meine Rezi zu „Der kupferne Handschuh“. Falls ihr euch mal einen Eindruck von der Reihe verschaffen wollt, schaut doch mal rein.

 

Und was sind die Fantasyromane, auf die ihr euch diesen Monat am meisten freut? Habe ich tolle Titel vergessen, die eurer Meinung nach auch auf die Liste gehört hätten? Dann immer her damit! Ich freue mich auf eure Tipps! 🙂

2 Gedanken zu „Fantasy-Neuheiten im August 2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.