Jahresrückblick 2017

Goodreads Jahresrückblick 2017

Ein ereignisreiches Jahr ist zu Ende gegangen. Nachdem ich in den letzten Monaten leider keine Zeit für Monatsrückblicke hatte, habe ich beschlossen, auf jeden Fall einen Jahresrückblick 2017 zu machen und euch ein wenig über mein Lesejahr zu erzählen.

Auffällig ist, dass ich in den ersten Monaten gut ins Lesejahr gestartet bin und ab Mai/Juni eine kleinere Leseflaute aufgrund meiner Herbstneuerscheinungen hatte, da ich hier voll mit dem Lektorat und Korrektorat von „Die Magie der Lüge“ und „Murphy – Rache ist süß“ beschäftigt war. Ich hatte mir im Januar 2017 wieder Goodreads Reading Challenge vorgenommen und wollte 60 Bücher 2017 lesen. Ich hatte mir auch rasch einen Vorsprung herausgelesen.

Doch nicht nur die Reading Challenge von Goodreads hat mich motiviert, sondern auch die beiden Challenges auf Lovelybooks, die ich erstmalig mitgemacht habe, nämlich die Fantasy- und Science-Fiction-Challenge und die Jugendbuch-Challenge. Bei beiden Challenges mussten mindestens 10 Aufgaben erfüllt werden. Beides habe ich bereits in der ersten Jahreshälfte geschafft.

Buchcover mit Flammengesicht und SchwerternAuch die Goodreads Reading Challenge habe ich vorzeitig geschafft. Insgesamt habe ich 69 Bücher gelesen, 9 mehr als vorgenommen, und insgesamt über 23.000 Seiten gelesen. Durchschnittlich 340 Seiten hatten meine Bücher, das kürzeste hatte 46 Seiten, das längste 684 Seiten.

Ich bin daher auch sehr zufrieden mit meinem Lesejahr, auch wenn mir natürlich nicht alle Bücher gleichermaßen gut gefallen haben, ich nicht alle gelesenen Bücher auch rezensiert habe (was ich mir eigentlich vorgenommen hatte) und mein SUB nicht geschrumpft, sondern über das Jahr noch weiter gewachsen ist. Aber das ist okay, für mich ist es wichtig, dass ich trotz aller Arbeit und dem ganzen Stress 2017 überhaupt so viel lesen konnte, denn Lesen ist für mich ein wichtiger Ausgleich und ohne Bücher wäre ich extrem schlecht gelaunt. Geht es euch genauso?

Natürlich will ich euch meine Highlights 2017 und meine Flops 2017 nicht vorenthalten.

Highlights 2017:

Buchcover mit Jungen und fliegenden Büchern in einer BibliothekZu meinen Highlights gehören ganz eindeutig „Knochenjob!“ von Sarah Adler, mit schräger Fantasy, schwarzem Humor und ungewöhnlichen Figuren einfach ein ganz besonderes Buch, die „Archie Greene“-Reihe von D.D. Everest – zwar Kinderbücher, aber so zauberhaft geschrieben und voller toller Ideen, dass ich mich einfach in die Bücher verliebt habe – und „Die Dämonenakademie“-Reihe von Taran Matharu mit einem überaus sympathischen Protagonisten und entzückenden oder liebenswerten Dämonen. Alle drei Autoren waren Neuentdeckungen 2017, die nun auf der Liste der Autoren stehen, die ich auf jeden Fall weiter verfolgen und lesen werde.

Doch auch bekannte Autoren konnten mich wieder begeistern wie Jonathan Stroud mit seinem 4. Band der „Lockwood & Co.“-Reihe. Band 5 liegt leider noch auf meinem SUB, aber ich hoffe, ich werde ihn bald lesen können.

Flops 2017:

Vielleicht ist Flops das falsche Wort. Aber es gab ein paar Bücher, von denen ich mir mehr oder etwas anderes versprochen hatte und die mir persönlich dann beim Lesen nicht gefallen haben. Vielleicht hat sich auch einfach mein Geschmack mit den Jahren geändert oder ich gehöre einfach nicht zur Zielgruppe der Romane und aus diesem Grund konnten mich „Himmelwärts“ von Rebecca Hohlbein, „Nachtglanz“ von Tanja Heitmann (beide lagen leider einige Jahre auf meinem SUB) nicht begeistern. Auch „Hexeninternat“ von Heiko Grießbach konnte mich leider nicht fesseln.

Schade, aber das kommt vor und die Romane haben bestimmt andere Leser begeistern können. Nur mich leider nicht.

 

All meine gelesenen Bücher 2017:

 

Damit ist mein Jahresrückblick 2017 auch schon zu Ende und ich freue mich auf ein tolles Lesejahr mit neuen tollen Büchern und Entdeckungen und natürlich auch mit neuen Challenges. Ich habe mir wieder vorgenommen, 60 Bücher bei der Goodreads Reading Challenge 2018 zu lesen, werde wieder bei der Fantasy- und der Jugendbücher-Challenge auf Lovelybooks mitmachen und für den SUB-Abbau habe ich mich für die 18für2018-Challenge angemeldet.

Wie lief euer Lesejahr 2017? Was habt ihr euch für 2018 vorgenommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.