Brandon Sanderson „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“

Inhaltsangabe zu „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“:

Buchcover zu "Alcatraz und die dunkle Bibliiothek" von Brandon SandersonwitzigJung & AltMagie heuteNicht nur dass seine Eltern ihn nach dem berühmtesten Gefängnis der USA benannt haben und er von einer Pflegefamilie zur anderen abgeschoben wird, Alcatraz Smedry passieren auch immerzu die haarsträubendsten Missgeschicke und er zerstört alles, was er anfässt.

Als Alcatraz an seinem 13. Geburtstag ein merkwürdiges Päckchen mit einem Beutel Sand von seinen unbekannten Eltern zugeschickt bekommt, der kurz darauf von seiner Sachbearbeiterin von Jugendamt, Ms. Fletcher, gestohlen wird, und ein merkwürdiger, verrückter alter Kerl namens Leavenworth Smedry erklärt, sein Großvater zu sein, wird plötzlich sein ganzes Weltbild auf den Kopf gestellt.

Grandpa Smedry behauptet nämlich, dass die ganze bekannte Welt von mächtigen und fiesen Bibliothekaren beherrscht wird, die den ahnungslosen Menschen verheimlichen wollen, dass es Magie wirklich gibt und dass Dinge zerstören und zu spät kommen mächtige Talente sind, die seit Jahrhunderten in der Blutlinie der Smedrys vererbt werden. Und dass der wertlose Beutel Sand, der ihm von der Bibliothekarin Ms. Fletcher gestohlen wurde, in Wirklichkeit eine mächtige Waffe ist, die sie um jeden Preis zurückholen müssen.

Und so steht Alcatraz plötzlich zusammen mit der dreizehnjährigen, schlagwütigen Ritterin von Crystallia Bastille, seinem Großvater und seinen beiden Cousins Sing Sing und Quentin, zwei Gelehrten, vor der Basis ihrer Feinde, der örtlichen Zentralbibliothek, und soll es mit einer ganzen Bibliothek voll fieser Bibliothekare und einem mächtigen dunklen Okulator von ungeheurer Macht aufnehmen …

Meine Meinung zu „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“:

Brandon Sanderson begeistert Fantasyfans immer wieder mit seiner großen Kreativität und einzigartigen und großartigen Ideen. Mit „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“ legt er den Grundstein für eine ebenso geniale wie verrückte Contemporary Fantasy-Reihe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Held, oder besser gesagt Anti-Held, der „Alcatraz“-Reihe ist der dreizehnjährige Waisenjunge Alcatraz. Doch man darf sich sich Alcatraz keineswegs so wie einen zweiten Harry Potter vorstellen. Alcatraz ist sarkastisch, clever, eigennützig und nicht gerade mutig. Seine Gabe, Dinge zu zerstören, sieht er lange Zeit als einen Fluch an, den er jedoch verharmlost zu „beschädigen“. Und beschädigen oder zerstören tut er so einiges, einige normale Dinge wie Türgriffe und Brillen, andere eher ungewöhnlich wie Pistolen, Fußböden, ganze Wände, Papiermonster oder Hühner.

Alcatraz besitzt damit eines der mächtigeren und angeseheneren Talente, die der Smedry-Familie vorbehalten sind. In „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“ lernen wir noch weitere verrückte Smedry-Talente kennen. Grandpa Smedry besitzt die Gabe zu spät zu kommen, was nicht nur eine nervige Angelegenheit für die Wartenden ist, er kann auch zu Schmerzen oder seinem eigenen Tod zu spät kommen, was er zu seinem Vorteil nutzt. Auch Sing Sings Talent hört sich zunächst eher unspektakulär an – er kann stolpern – genauso wie Quentins – Unsinn reden –, doch ich finde es genial, was Brandon Sanderson aus diesen harmlos erscheinenden Fähigkeiten macht.

Neben den vier Smedrys – Alcatraz, sein Großvater und seine beiden Cousins – gehört noch die energische Bastille zum Team. Mit ihren 13 Jahren ist sie die jüngste Ritterin von Crystallia und die Beschützerin von Grandpa Smedry. Sie und Alcatraz kommen von Anfang an super miteinander aus, was man daran merkt, dass sie sich kontinuierlich streiten und Bastille Alcatraz ihre Handtasche um die Ohren haut. ;-P

Neben den Smedry-Talenten und den bösen Bibliothekaren sorgen auch die Okulatoren und ihre magischen Linsen (Brillen oder Monokel), die aus einer magischen Sandart gewonnen werden, für Spannung. Neben Grandpa Smedry und Alcatraz gibt es noch andere Menschen, welche diese magischen Linsen nutzen können, zum Guten oder zum Schlechten. Habt ihr schon mal Angst vor Brillen gehabt? Vor der Sammlung des dunklen Okulators solltet ihr euch jedenfalls fürchten: Folterknecht-, Schockschlag-, Frostspender-, Boten-, Hetzjagdlinsen und viele mehr können jeden außer Gefecht setzen.

Für viele wahrscheinlich gewöhnungsbedürftig ist Brandon Sandersons Erzählweise in „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“. Während ich zu denjenigen gehöre, welche die schräge, sarkastische und verrückte Erzählweise einfach nur genial finden, kommen andere Leser mit dem ungewohnten Stil weniger zurecht. Es werden Cliffhanger gemacht, um die Leser vor lauter Spannung kurz darauf mit langen Erläuterungen, philosophischen Exkursen und Inneneinsichten in den Wahnsinn zu treiben, Vorausdeutungen gemacht, die entweder gar nicht oder Kapitel später auf unvorhergesehene Weise aufgelöst werden, der Erzähler belügt uns schamlos – von wegen, die Feuerspenderlinse wird im ganzen Roman nicht eingesetzt! – und zudem beim Namen von Fantasyautoren geflucht.

Ein großer Spaß, auch für erwachsene Fans von humorvoller Fantasy und Leser von Terry Pratchett!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenWer Gefallen an dem außergewöhnlichen Fantasyroman „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“ gefunden hat, sollte sich auch die folgenden Bände der genialen Reihe von Brandon Sanderson nicht entgehen lassen. Band 2-4 sind bereits erschienen.

  1. „Alcatraz und die dunkle Bibliothek“
  2. „Alcatraz und das Pergament des Todes“
  3. „Alcatraz und die Ritter von Crystallia“
  4. „Alcatraz und die letzte Schlacht“

Auch etwas schräg, aber ebenfalls genial ist die Kinder- und Jugendbuch-Reihe „Die Schlüssel zum Königreich“ von Garth Nix. Der junge todkranke Held Arthur bekommt es in „Schwarzer Montag“ und an den folgenden Wochentagen mit gefährlichen Feinden und einem außergewöhnlichen Paralleluniversum zu finden. Und nur Arthur kann dieses Paralleluniversum und mit ihr seine eigene Welt retten. Spannend geschrieben, witzig und mit außergewöhnlichen Ideen zieht die Reihe junge und erwachsene Fantasyfans gleichermaßen in seinen Bann.

Weitere Fantasyromane zum Schmunzeln findet ihr in meiner Rubrik Humorvolle Fantasy.

Die Website von Brandon Sanderson:

Mehr zum Autor und zu seinen genialen Romanen erfahrt ihr auf Brandon Sandersons Website.

Das Buch:

Buchcover zu "Alcatraz und die dunkle Bibliiothek" von Brandon Sanderson304 Seiten

gebunden

Mai 2008

Heyne Verlag (Random House)

Preis: 12,00 € (D)

ISBN: 978-3-453-52414-9

Originaltitel: „Alcatraz Versus the Evil Librarians“

Deutsche Übersetzung: Charlotte Lungstrass-Kapfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits