Chloe Neill „Frisch gebissen – Chicagoland Vampires 1“

Inhaltsangabe zu „Frisch gebissen – Chicagoland Vampires 1“:

Chloe Neill "Frisch gebissen - Chicagoland Vampires 1"VampireUrban FantasyromantischEigentlich ist Merit, die jüngste Tochter des neureichen und in ganz Chicago bekannten Joshua Merit, eine bodenständige, selbständige, junge Frau. Sie lebt zusammen mit ihrer besten Freundin Mallory in einer WG und arbeitet an ihrer Abschlussarbeit in englischer Literatur. Magie und übernatürliche Kreaturen interessieren sie nur in der Literatur, die Tatsache, dass erst vor Kurzem in Chicago die Vampire ihre Existenz der Menschheit offenbart haben, lässt sie kalt.

Doch dann wird ausgerechnet sie das Opfer eines nächtlichen Angriffs eines wilden Vampirs und entkommt dem Tod nur dank der Hilfe von Ethan Sullivan, eines attraktiven Vampirs und des Anführers von Cadogan, einem der drei Vampirhäuser von Chicago und einem der ältesten Häuser in den USA.

Merits Leben wird von einem Moment zum nächsten völlig auf den Kopf gestellt. Nicht nur, dass sie widerwillig die Tatsache akzeptieren muss, dass sie gegen ihren Willen in einen Vampir verwandelt und dann auch noch von ihren Cadogan-Vampirkollegen per Zeitungsannonce geoutet wurde, sie fühlt sich auch noch zu ihrem Erschaffer Ethan unwiderstehlich hingezogen. Und dabei ist Ethan Sullivan der arroganteste, rechthaberischte und attraktivste Mann, der ihr je begegnet ist. Und zu ihrem Pech ist er nicht nur bereits vergeben, sondern scheint sie zudem weder zu mögen, noch ihr zu vertrauen.

Doch wenn Merit herausfinden will, wer hinter dem Angriff auf sie und den Morden an zwei weiteren jungen Frauen steckt, dann benötigt Merit nicht nur all ihre neuentdeckten vampirischen Fähigkeiten, sondern auch die Hilfe ihrer Freunde Mallory, Catcher, Jeff und ihres Großvaters, eines ehemaligen Polizisten und Experten für das übernatürliche Chicago. Und sie benötigt die Hilfe von Ethan …

Meine Meinung zu „Frisch gebissen – Chicagoland Vampires 1“:

„Frisch gebissen“ ist der spannende Auftakt zu der gelungenen Urban Fantasy-Reihe „Chicagoland Vampires“. Chloe Neill hat mit Merit eine äußerst sympathische Heldin geschaffen, die sich rasch im Mittelpunkt einer kleinen Gruppe von Vampiren, Zauberern und Gestaltwandlern befindet und sich nicht nur in den feudalen Strukturen eines Vampirhauses und gegen den attraktiven Vampir Ethan behaupten muss, sondern sich vor allem an ihr neues Leben als Vampirin gewöhnen muss. Dabei tritt sie in manch vampirisches Fettnäpfchen und sorgt beim Leser oft ungewollt für Heiterkeit. Besonders ihre Reaktionen auf die Willkommensannonce von Cadogan und auf Ethan haben mir oft ein Lachen entlockt.

Was ich an dieser Vampir-Reihe besonders schätze, sind ihre realistischen Züge und ihre sympathischen Charaktere. Die Vampire sind nicht an sich übernatürlich schöne Kreaturen, sondern unsterbliche, traditionsbewusste Wesen, die versuchen, sich an die moderne Zeit (Internet, Pager, etc.) anzupassen, größtenteils normale menschliche Wünsche und Eigenheiten haben. Der Blutdurst ist zwar vorhanden, aber beherrschbar, das Blut kommt in praktischen Beuteln von einer Firma namens Blood4You daher. Alles sehr zivilisiert.

Chloe Neill schafft es zudem, die Veränderung der Heldin und den Konflikt mit ihrem plötzlich veränderten Leben und ihrer unerwünschten Anziehung zu Ethan in den Vordergrund zu stellen, ohne ins Seichte abzugleiten. Die Romantik und die aufkeimende Liebe zu Ethan nehmen zum Glück nicht so viel Raum ein, dass sie die Handlung verdrängen. Davon können sich manche andere Vampir-Romane noch eine Scheibe abschneiden!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenChloe Neill setzt die Reihe „Chicagoland Vampires“ um Merit fort. Band 2-5 „Verbotene Bisse“, „Mitternachtsbisse“ sowie „Drei Bisse frei“ und „Ein Biss zu viel“ sind bereits erschienen. Band 6 „Eiskalte Bisse“ erscheint im Juni 2013.

Wer sich für spannende Fantasy inklusive Vampire interessiert, dem empfehle ich gerne die Rachel-Morgan-Reihe von Kim Harrison. Hexe Rachel, Vampirin Ivy und Pixie Jenks betreiben gemeinsam eine Agentur für übernatürliche Fälle.

Magie in unserer Welt bietet auch die Urban Fantasy-Reihe „Chroniken der Unterwelt“ von Cassandra Clare, die mit „City of Bones“ einen furiosen Auftakt hinlegt.

Die Website von Chloe Neill:

Mehr Informationen zu Chloe Neill und zu ihren Romanen gibt es auf ihrer englischsprachigen Homepage.

Das Buch:

Chloe Neill "Frisch gebissen - Chicagoland Vampires 1"426 Seiten

Taschenbuch

Februar 2011

Lyx Verlag

Preis: 9,95 € (D)

ISBN: 978-3-8025-8362-9

Originaltitel: „Some Girls Bite“

Deutsche Übersetzung:  Marcel Aubron-Bülles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits