Eoin Colfer „Das Zeitparadox – Artemis Fowl 6“

Inhaltsangabe zu „Das Zeitparadox – Artemis Fowl 6“:

Fantasybuchcover mit Junge, Zeitstrudel und ElfeZeitreisenElfenJung & AltEigentlich hätte Artemis Fowl, das 14-jährige Wunderkind, wissen müssen, dass Zeitreisen eine extrem schlechte Ideen sind. Immerhin hat er doch gerade durch eine Zeitreise in die alternative Dimension der Dämonen drei Jahre verloren. Nicht nur, dass Butler und seine Eltern große Ängste um ihn ausgestanden haben, er hat in der Zwischenzeit auch noch Zwillingsbrüder, Beckett und Myles, bekommen. Und auch Holly, seine Freundin bei der elfischen Untergrund-Polizei, hat erkennen müssen, dass das Leben in den letzten drei Jahren ohne sie weitergegangen ist.

Doch nun leidet Artemis‘ Mutter an einer magischen Krankheit und hat nur noch wenige Tage zu leben. Es gibt ein Heilmittel – doch nur in der Vergangenheit. Und so überredet Artemis Holly und Nummer Eins zu einer erneuten Zeitreise, um sein jüngeres Ich davon abzuhalten, das Heilmittel zu vernichten. Doch er ahnt nicht, welche eine verhängnisvolle Kettenreaktion er damit in Gang setzt …

Meine Meinung zu „Das Zeitparadox – Artemis Fowl 6“:

In „Das Zeitparadox – Artemis Fowl 6“ von Eoin Colfer dreht sich dieses Mal alles um Zeitreisen und Paradoxe. Da ich Zeitreise-Romane liebe und die Vorstellung, dass der vernünftige Artemis gegen sein früheres kriminelles Ich antreten muss, klasse finde, verspricht das neue Abenteuer wieder mal ein echtes Lesevergnügen.

Und Artemis Fowl-Fans werden nicht enttäuscht. Es bringt richtig Spaß mitzuverfolgen, wie Artemis mit sich selbst wetteifert und mal der eine und mal der andere die Oberhand erlangt. Doch „Das Zeitparadox“ hat natürlich auch einige überraschende Wendungen parat, denn Eoin Colfer nutzt die Gelegenheit, bekannte Figuren in der Vergangenheit von einer anderen Seite zu zeigen. Und natürlich sind auch Mulch, Commander Root, Butler und Opal Koboi wieder mit von der Partie, was dem Roman zusätzliche Spannung verleiht.

Ich will hier nicht zu viel verraten, aber wer Zeitreise-Romane für All Age Fantasy-Leser liebt, der wird bei „Das Zeitparadox – Artemis Fowl 6“ voll auf seine Kosten kommen. Und natürlich ist es auch klasse zu sehen, wie alles endet … äh, angefangen hat. Äh, wie denn nun?!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenDie „Artemis Fowl“-Reihe wird häufig für Leser zwischen 12 und 15 Jahren empfohlen, doch wer sie als simple Jugendbuch-Reihe abtun will, der täuscht sich. Denn Eoin Colfer bietet mit Artemis Fowl einen wunderbaren, höchst komplexen und wandelbaren Charakter, dessen Geniestreiche und Freundschaft zur Elfin Holly Short der Reihe immer wieder neue tolle Abenteuer liefern, die junge und erwachsene Fantasyfans in ihren Bann ziehen.

Wer sich in die Welt von Artemis und seinen elfischen Freunden begeben will, der sollte dies in chronologischer Reihenfolge tun:

  1. „Artemis Fowl“
  2. „Die Verschwörung“
  3. „Der Geheimcode“
  4. „Die Rache“
  5. „Die verlorene Kolonie“
  6. „Das Zeitparadox“
  7. „Der Atlantis-Komplex“
  8. „Das magische Tor“

Zeitreisen und Paradoxe sind ein spannendes Thema, über das in den letzten Jahren viel geschrieben wurde – und das ich gerne lese. Weitere tolle Zeitreise-Romane für verschiedene Altersgruppen, die ich sehr empfehlen kann, sind Kerstin Giers „Rubinrot“-Trilogie, Eva Völlers „Zeitenzauber“-Reihe oder die „Jake Djones“-Romane von Damian Dibben sowie die „Schattengreifer“-Trilogie von Stefan Gemmel. Lasst euch in die verschiedenen Zeiten entführen!

Die Website von Eoin Colfer:

Mehr zu Eoin Colfer, seiner „Artemis Fowl“-Reihe und seinen weiteren Romanen erfahrt ihr auf seiner englischsprachigen Website.

Das Buch:

Fantasybuchcover mit Junge, Zeitstrudel und Elfe384 Seiten

Taschenbuch

Februar 2010

Ullstein Verlag 

Preis: 8,95 € (D)

ISBN:  978-3-54828182-7

Originaltitel: „Artemis Fowl and the Time Paradox“

Deutsche Übersetzung: Claudia Feldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits