Eva Völler „Die magische Gondel – Zeitenzauber 1“

Inhaltsangabe zu „Die magische Gondel – Zeitenzauber 1“:

Buchcover mit Mädchen, roter Gondel und Mond zu "Die magische Gondel - Zeitenzauber 1"ZeitreisenJugendbuchromantischAls die siebzehnjährige Anna beim Venedig-Urlaub mit ihren Eltern versehentlich ins Wasser fällt und von einem attraktiven jungen Mann namens Sebastiano in eine ungewöhnliche, rote Gondel gezogen wird, beginnt das Abenteuer ihres Lebens. Denn kurz darauf machen sie eine Zeitreise und Anna findet sich plötzlich im Jahr 1499 wieder.

Während Anna versucht, hinter das Geheimnis von Sebastiano und der magischen Gondel zu kommen und im historischen Venedig klarzukommen, findet sie Unterschlupf bei der mürrischen Kräuterhändlerin Mathilda und ihrem gutmütigen Mann Jacopo, wo auch die junge Zeitreisende Clarissa lebt, die ursprünglich aus der Zeit der französischen Revolution stammt.

Langsam beginnt Anna zu begreifen, dass sie nicht zufällig im Jahr 1499 gelandet ist. Doch was ist ihre Aufgabe? Und warum wurde ausgerechnet sie auserwählt? Und welche Rolle spielen der geheimnisvolle Sebastiano und sein Widersacher Alvise Malipiero dabei?

Meine Meinung zu „Die magische Gondel – Zeitenzauber 1“:

Vorab einmal: Ich finde, Eva Völlers Entscheidung, nach dem Erfolg von Kerstin Giers „Liebe geht durch alle Zeiten“-Trilogie eine Zeitreise-Jugendbuch-Reihe zu schreiben, sehr mutig, denn Vergleiche zwischen den beiden Autorinnen und Reihen bleiben naturgemäß nicht aus. Allerdings gelingt es Eva Völler in „Die magische Gondel – Zeitenzauber 1“ ihre ganz eigene Welt aufzubauen.

Eva Völler, die unter dem Pseudonym Charlotte Thomas eine Expertin für historische Venedig-Romane ist, gelingt es in „Die magische Gondel“ ihre Stärken und ihr historisches Wissen gut auszuspielen. Die Schilderungen von Venedig im Jahr 1499 sind lebendig und anschaulich und als Leser fühlt man sich sofort in die Vergangenheit versetzt.

Auch dass fast der komplette erste Band ihrer Fantasy-Reihe für Jugendliche ab 14 Jahren im historischen Venedig spielt und ihre Heldin Anna, die keinerlei Kontrolle über die Zeitreisen hat, in der Vergangenheit festsitzt, unterscheidet sich wohltuend von Kerstin Giers „Rubinrot“. Auch die Regeln der Zeitreisen unterscheiden sich. In „Die magische Gondel – Zeitenzauber 1“ sind Zeitreisen alle 2 Wochen zum Mondwechsel per Gondel oder für eingeweihte Zeitreisende durch feste Zeitfenster möglich.

Dennoch gibt es auch Parallelen: So verliebt sich ihre Heldin in den attraktiven jungen Zeitreisenden Sebastiano, der über lange Zeit des Romans rätselhaft bleibt, und muss später zusammen mit Sebastiano gegen den Bösewicht antreten, der die Erlangung der Herrschaft über Venedig und die Zukunft plant.

Insgesamt ist „Die magische Gondel – Zeitenzauber 1“ von Eva Völler ein sehr spannender und gelungener Zeitreise-Roman für Jugendliche und junge Erwachsene in eine faszinierende Epoche und mit einem Schuss Romantik, der Vergleiche mit anderen Zeitreise-Romanen nicht zu scheuen braucht. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Anna in den nächsten beiden Romanen weitergeht.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen„Die magische Gondel“ ist der Auftaktband zur Zeitreise-Trilogie „Zeitenzauber“ für junge Leser ab 14 Jahren. Die beiden Folgeromane „Die goldene Brücke“ und „Das verborgene Tor“ sind bereits erschienen und entführen ihre Leser wieder in die aufregende Vergangenheit von zwei weiteren interessanten europäischen Städten.

Wer Gefallen an Eva Völlers historischen Settings gefunden hat, dem kann ich auch ihre historischen Romane unter dem Pseudonym Charlotte Thomas wärmstens ans Herz legen.

Ihr seid waschechte Zeitreisende? Dann entdeckt auf jeden Fall auch Kerstin Giers Zeitreise-Trilogie „Liebe geht durch alle Zeiten“ mit dem Auftaktband „Rubinrot“ und das spannende Zeitreise-Abenteuer um „Jake Djones“ von Damian Dibben. Weitere Empfehlungen zum Thema findet ihr auch in meiner Rubrik „Zeitreisen“. Ich wünsche euch viel Spaß auf eurer magischen Reise in die Vergangenheit!

Die Website von Eva Völler:

Mehr zur Autorin Eva Völler, ihren Pseudonymen und Romanen erfahrt ihr auch auf ihrer Website http://www.evavoeller.de/.

Das Buch:

Buchcover mit Mädchen, roter Gondel und Mond zu "Die magische Gondel - Zeitenzauber 1"336 Seiten

Taschenbuch

Februar 2014

Baumhaus Verlag

Preis: 7,99 € (D)

ISBN: 978-3-8432-1070-6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits