Jennifer Estep „Frostkuss – Mythos Academy 1“

Inhaltsangabe:

Buchcover mit bläulich leuchtender Rosestarke HeldinnenGötterpackendDie Mythos Academy in Cypress Mountain, North Carolina, ist keine normale High School und kein normales College. Sie sieht aus wie eine Elite-Schule für 16-21-Jährige, für Jugendliche aus reichen, mächtige und angesehenen Familien. In Wirklichkeit bereitet sie junge Amazonen, Walküren, Römer, Wikinger, Spartaner, Perser, Trojaner, Kelten, Samurai und andere Abkömmlinge aus traditionellen, jahrtausendealten Kriegerfamilien auf den Krieg gegen den bösen Gott Loki und seine Anhänger, die Schnitter, vor.

Die 17-jährige Gwen Frost fragt sich nicht nur einmal, was sie zwischen all diesen kämpferischen Jugendlichen soll. Weder glaubt sie an die Mythen, die Götter und den andauernden Krieg zwischen guten und bösen Göttern, noch ist sie eine Kriegerin oder besitzt Magie, die sie zu einer Kämpferin machen. Denn Gwen ist eine Gypsy und besitzt die Fähigkeit, die Geschichte eines Objekts zu sehen, wenn sie es berührt.

Doch als sie eines Tages eine Schülerin ermordet in der Bibliothek auffindet, lässt ihr dieser Mord keine Ruhe und sie beschließt, sich selbst auf die Suche nach dem Täter zu machen. Ohne zu ahnen, dass an den Mythen und Göttern doch mehr dran ist als gedacht …

Meine Meinung zu „Frostkuss – Mythos Academy 1“:

Kennt ihr das, wenn ihr bei der Hälfte eines Buches merkt, dass euch etwas fehlt? Unbedingt! Dringend! Und zwar der nächste Band? So erging es mir bei „Frostkuss – Mythos Academy 1“ von Jennifer Estep.

Klar, ich hätte zwar direkt im Anschluss das nächste E-Book herunterladen können, aber das ist nicht dasselbe. Vor allem, wenn man an die schönen Einbände der Taschenbuch-Ausgaben denkt und wie wunderbar diese im Regal ausschauen werden. *seufz, schwärm*

Ihr merkt schon, „Frostkuss“ hat mich echt begeistert. Ich liebe ja gut geschriebene Contemporary Fantasy mit antiken Göttern im Hier und Jetzt und tollen Helden und Heldinnen mit magischen Kräften. Und davon haben die Schüler auf der Mythos Academy eine Menge. Nicht nur dass jede Kriegerfamilie bestimmte körperliche Superkräfte hat wie die übernatürliche Stärke der Walküren und Wikinger, die Superschnelligkeit der Amazonen und Römer oder die unglaublichen Kampfkünste der Spartaner, die praktisch alles zum Töten verwenden können, jeder Schüler hat auch noch eine besondere magische Fähigkeit. Im Vergleich dazu kommt sich Gwen schwach und normal vor, aber das macht sie so sympathisch. Sie ist nicht arrogant, von sich selbst oder ihren Fähigkeiten dermaßen überzeugt, dass sie auf andere hinabschaut. Im Gegenteil, sie fühlt mit anderen mit – und das buchstäblich dank ihrer magischen Gabe, der Psychometrie. Denn sie sieht nicht nur die Geschichte eines Objekts, sondern auch die Gefühle der Personen, die es berührt haben. Was zum Teil praktisch ist, wenn es darum geht, verlorene Gegenstände wiederzufinden oder ein Verbrechen aufzuklären, aber eine Katastrophe für ihr Liebesleben.

Klar ist Gwen die Hauptfigur von „Frostkuss – Mythos Academy 1“, aber auch andere Figuren spielen eine Rolle wie Professor Metis, die Gwen an die Mythos Academy geholt hat, oder die Walküre Daphne oder der attraktive, wenn auch gefährliche Spartaner Logan Quinn, von dem sich Gwen aus irgendeinem Grund angezogen fühlt.

Fazit: „Frostkuss – Mythos Academy 1“ begeistert mit tollen Charakteren, einer sympathischen Heldin, mit der sich die Leserinnen gut identifizieren können, und einer spannenden Schul-Welt voller Magie, Kämpfe, Freundschaft, Feindschaft, Intrigen, Gefahren, Götter und Monster. Gefällt mir. Mehr bitte!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen„Mythos Academy“ macht einfach süchtig. Zum Glück hat Jennifer Estep Nachschub für uns. Puh! Also los geht’s. Einmal quer durch die komplette Reihe lesen, hihi.

  1. „Frostkuss“
  2. „Frostfluch“
  3. „Frostherz“
  4. „Frostglut“
  5. „Frostnacht“
  6. „Frostkiller“

Jennifer Estep ist auch die Autorin der „Elemental Assassin“-Reihe, auf die ich ebenfalls schon sehr gespannt bin. Dort spielt Gin die Hauptrolle, eine Auftragsmörderin, die unter dem Namen „Die Spinne“ agiert. Klingt cool.

Ihr wollt mehr Mythen, mehr spannende Fantasyromane mit antiken Göttern, Magie und übernatürlichen Wesen? Dann kann ich euch Rick Riordan oder Kevin Hearne sehr empfehlen. Beide Autoren kennen sich bestens aus mit den Pantheons dieser Welt und binden sie auf packende und faszinierende Weise in ihre Fantasy-Reihen ein.

In Rick Riordans Romanen spielen dabei Halbgöttter, die Kinder von Göttern und Menschen, die Hauptrolle. In „Percy Jackson“ ist die Hauptfigur der Sohn des griechischen Meeresgottes Poseidon. In „Helden des Olymp“ treffen dann griechische und römische Halbgötter auf ihre göttliche Verwandtschaft und in den „Kane-Chroniken“ dreht sich alles um die ägyptischen Götter. Spannend, mitreißend und lehrreich!

Kevin Hearne schreibt nach dem Motto: je mehr Götter, desto besser. Und damit bringt er das Leben seines Helden Atticus, dem letzten echten Druiden aus „Die Chronik des Eisernen Druiden“, ganz schon durcheinander. Denn als er einen Gott tötet, die Hilfe eines anderen Gottes benötigt, von mehreren Göttern reingelegt wird, einen weiteren Gott verarscht, hat er irgendwann alle Hände voll zu tun mit all den verschiedenen Pantheons. Zum Glück begegnet er seinen Problemen stets mit einer Prise Humor, tollen Wortduellen mit Wolfshund Oberon und seinem attraktiven Lehrling Granuaile an seiner Seite. Einfach großartig!

Die Website von Jennifer Estep:

Mehr über die New York Times-Bestseller-Autorin und ihre Romane erfahrt ihr auf Jennifer Esteps englischsprachiger Website.

Das Buch:

Buchcover mit bläulich leuchtender Rose400 Seiten

Taschenbuch

Mai 2015

Piper Verlag

Preis: 9,99 € (D)

ISBN: 978-3-492-28031-0

Originaltitel: „Touch of Frost – Mythos Academy 1“

Deutsche Übersetzung: Vanessa Lamatsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits