Jenny Nimmo „Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange“

Inhaltsangabe zu „Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange“:

Jenny Nimmo "Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange"KinderbuchMagie heuteempfehlenswertDieses Abenteuer beginnt nicht gut für Charlie Bone und seine Freunde. Charlies drei fiesen Großtanten Lucretia, Eustacia und Venetia und Großmutter hecken bei geheimen nächtlichen Treffen neue abscheuliche Pläne aus, sein Großonkel Paton verschwindet mit Charlies Zauberstab auf eine gefährliche Mission und seine Großmutter Maisie verreist, um ihre kranke Schwester zu pflegen. Und sein bester Freund Benjamin Brown zieht mit seinen Eltern nach Hongkong.

Als Charlie von einem Jungen namens Ollie Sparks hört, der von einer unheimlichen blauen Schlange unsichtbar gemacht wurde und seitdem im Bloor gefangen gehalten wird, beschließt Charlie sofort, Ollie zu befreien. Doch wie findet man einen unsichtbaren Jungen? Und wie soll er es dieses Mal ohne die Hilfe seines Onkels und seines besten Freundes schaffen?

Doch zum Glück stehen Charlie ja seine neuen Freunde bei: die geniale Schauspielerin Olivia, der treue Musiker Fidelio und die sonderbegabten Kinder des Roten Königs Lysander, Tancred, Gabriel und Emma. Gemeinsam mit Ollies Bruder Samuel machen sie sich auf die Suche nach dem Jungen. Doch Mr Bloor, sein Sohn Manfred, der unheimliche Asa, Charlies Großmutter und seine Großtanten wollen ihre Pläne vereiteln und bekommen Hilfe von einer mächtigen alten Gestaltwandlerin, Hypnotiseurin und Hexe: Charlies Ururgroßtante Yolanda Darkwood.

Als Charlies Onkel Paton schwer verletzt von Schloss Darkwood nach Hause flieht, Grandma Bone dem treuen Runnerbean mit dem Hundefänger droht und Yolanda den armen Samuel in ihren Bann bringt, ist es Zeit für verzweifelte Gegenmaßnahmen. Doch Charlies Versuch, den Hexenmeister Skarpo um Hilfe zu bitten, geht fürchterlich schief, als er Charlie durch sein Gemälde aus der fernen Vergangenheit in die Gegenwart folgt. Und kurz darauf regnet es Frösche, Eier verwandeln sich in Hühner, Elefanten erscheinen aus dem Nichts und Charlie droht der Schulverweis und Schlimmeres, wenn er nicht schafft, den Hexenmeister wieder zurückzubringen.

Meine Meinung zu „Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange“:

„Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange“ ist der dritte Band von Jenny Nimmos toller Kinderbuch-Reihe „Charlie Bone“. Wieder wird unser junger Held in zahlreiche spannende Abenteuer verwickelt, erfährt große Geheimnisse – z.B. seine Abstammung von einem walisischen Zauberer –, muss finstere Pläne vereiteln und seine besonderen Fähigkeiten einsetzen. Nachdem Charlie im Vorgängerband erfahren hat, dass er nicht nur die Personen auf Fotos und Gemälden sprechen hören, sondern zu ihnen reisen kann, bringt ihn diese Fähigkeit dieses Mal in ernsthafte Schwierigkeiten.

Ich fand es klasse, dass Jenny Nimmo dem Hexenmeister Skarpo in diesem Band einen großen Auftritt gönnte. Der finstere Meister der Zerstörung entpuppt sich dabei jedoch als menschlich und überraschenderweise sogar als Hilfe für Charlie. Eine beängstigende neue Gegnerin ist die Gestaltwandlerin Yolanda, die abwechselnd als wunderschönes junges Mädchen, als Fledermaus oder hässliche alte Hexe für etliche gruselige Momente sorgt.

Die Kämpfe zwischen Charlie, seinen Freunden, Onkel Paton und den fiesen Bloors und Darkwoods werden heftiger, spannender und nervenaufreibender. Beim Lesen fiebert man richtig mit Charlie und seinen Freunden mit. Wieder ein sehr gelungenes, spannendes Fantasyabenteuer für Kinder ab 10 Jahren von Jenny Nimmo!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Jenny Nimmos „Charlie Bone“-Reihe umfasst inzwischen acht Bände. Wer sich für den jungen Charlie und seine Freunde begeistert, sollte die Romane am besten in folgender, chronologischer Reihenfolge lesen:

  1. „Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder“
  2. „Charlie Bone und die magische Zeitkugel“
  3. „Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange“
  4. „Charlie Bone und das Schloss der tausend Spiegel“
  5. „Charlie Bone und der Rote König“
  6. „Charlie Bone und das magische Schwert“
  7. „Charlie Bone und der Schattenlord“
  8. „Charlie Bone und der scharlachrote Ritter“

Ein weiteres spannendes Fantasyabenteuer für Kinder, das ich sehr empfehlen kann, ist die Reihe „Der magische Dieb“ von Sarah Prineas. In „Auf der Jagd nach dem Stein der Macht“ und den beiden folgenden Bänden der großartigen Trilogie wird der junge Straßendieb Conn der Lehrling des mürrischen Magiers Nevery und muss all seine Magie, Mut und Schläue einsetzen, um die magische Wesen seiner Heimatstadt vor der Vernichtung zu retten.

Die Website von Jenny Nimmo:

Mehr zu Jenny Nimmo und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Website.

Das Buch:

Jenny Nimmo "Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange"384 Seiten

Taschenbuch

2005

Ravensburger Buchverlag

Preis: 7,95 € (D)

ISBN: 978-3-473-52353-5

Originaltitel: „Charlie Bone and the Blue Boa“

Deutsche Übersetzung: Cornelia Holfelder-von der Tann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits