Jenny Nimmo „Charlie Bone und das magische Schwert“

Inhaltsangabe zu „Charlie Bone und das magische Schwert“:

Jenny Nimmo "Charlie Bone und das magische Schwert"KinderbuchMagie heuteempfehlenswertCharlie Bone hätte niemals gedacht, dass sein unheimlicher Mitschüler Asa Pike, ein Junge, der nachts zu einem wölfischen Untier wird, und ein Lakai des fiesen Manfred Bloor, ihm helfen würde, den Roten König zu finden und seinen Vater zu befreien. Doch genau das ist geschehen.

Während Charlies Eltern auf dem Meer ihre zweiten Flitterwochen genießen, sinnt Manfred Bloor, dessen Gesicht im Kampf gegen die drei Flammenkatzen entstellt wurde, auf Rache gegen Charlie und Asa. Der neue sonderbegabte Mitschüler Dagbert Endlos der Ertränker hilft ihm dabei. Innerhalb kurzer Zeit hängt Dagbert nicht nur wie eine Klette an Charlie, er schafft es auch noch, Charlies Freunde alle vor den Kopf zu stoßen und ihn zu isolieren. Dabei bräuchte der Zwölfjährige gerade jetzt dringend die Hilfe seiner Freunde. Denn Dagberts Gabe, der magnetisch begabte Joshua und die telekinetischen Zwillinge bedrohen sein Leben, in der Piminy Street, der ältesten Straße der Stadt, erwachen Steinfiguren und uralte Magie zum Leben und Wölfe streifen durch den Wald.

Doch Charlie lässt sich davon nicht abschrecken. Gemeinsam mit Benjamin, Runnerbean, Olivia, Billy, Tancred und seinen anderen Freunden macht er sich auf die Suche nach dem gefangenen Asa und begegnet dabei einem geheimnisvollen Ritter mit einem magischen, unbesiegbar machenden Schwert. Doch wer ist der Ritter? Könnte es sich um den zurückgekehrten Roten König handeln?

Meine Meinung zu „Charlie Bone und das magische Schwert“:

Der 6. Band der spannenden Kinderbuch-Reihe von Jenny Nimmo „Charlie Bone und das magische Schwert“ wartet wieder mit aufregenden neuen Abenteuern von Charlie Bone und seinen Freunden und mit einigen Überraschungen auf. Charlie ist es zwar gelungen, seinen Vater aus der Gewalt der Bloors zu befreien, doch seine Tat hat die Bloors erst recht gegen ihn aufgebracht. Und so kommt ein neuer spannender und undurchschaubarer Schüler aufs Bloor: der elfjährige Dagbert Endlos der Ertränker, der nach Fisch, Meeresalgen und verrottendem Holz riecht, Macht über das Meer, Nebel und alles Wasser hat. Gut gelungen von Jenny Nimmo finde ich, dass die neue Figur kein durch und durch böser Charakter ist. Seine Macht ist gewaltig, er ist launisch, unbeherrscht und vergöttert Manfred Bloor, doch hin und wieder ist Dagbert auch nett zu Charlie.

Die großartigsten Neuerungen des 6. Bands der „Charlie Bone“-Reihe sind aber die magische Piminy Street, die nette Schmiedin Mrs Kettle und ihr Kesselgeschäft und der geheimnisvolle Rote Ritter mit seinem magischen Schwert, die reichlich Spannung in die Geschichte und Charlies Leben bringen. Doch natürlich sind auch die Bösen wieder nicht untätig. Die größte Überraschung des Romans ist die plötzliche Hochzeit von Charlies Großtante Venetia, deren neue Familie – ihr Mann Mr. Shellhorn, ihre Stiefkinder Miranda und Eric und ein kleiner Hund – Charlies Familie ganz schön durcheinander wirbeln. Wir dürfen schon gespannt auf den nächsten Band der Reihe und Charlies neue Abenteuer sein. Für alle Kinder ab 10 Jahren, die Fantasy und Abenteuer mögen, uneingeschränkt zu empfehlen!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Jenny Nimmos „Charlie Bone“-Reihe umfasst inzwischen acht Bände. Wer sich für den jungen Charlie und seine Freunde begeistert, sollte die Romane am besten in folgender, chronologischer Reihenfolge lesen:

  1. „Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder“
  2. „Charlie Bone und die magische Zeitkugel“
  3. „Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange“
  4. „Charlie Bone und das Schloss der tausend Spiegel“
  5. „Charlie Bone und der Rote König“
  6. „Charlie Bone und das magische Schwert“
  7. „Charlie Bone und der Schattenlord“
  8. „Charlie Bone und der scharlachrote Ritter“

Eine zauberhafte Kinderbuch-Reihe voller Magie, Abenteuer, Mut und Freundschaft ist auch die großartige „Septimus Heap“-Reihe von Angie Sage. Im ersten Band „Magyk“ lernen wir die große und ungewöhnliche Familie des jungen Zauberlehrlings Septimus kennen, die in einen Kampf zwischen mächtigen Zauberern um die Macht über die Stadt Burg hineingerät. Die beste Kinderbuch-Reihe, die ich je gelesen habe!

Die Website von Jenny Nimmo:

Mehr zu Jenny Nimmo und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Website.

Das Buch:

Jenny Nimmo "Charlie Bone und das magische Schwert"341 Seiten

Taschenbuch

2008

Ravensburger Buchverlag

Preis: 7,95 € (D)

ISBN: 978-3-473-52399-3

Originaltitel: „Charlie Bone and the Wilderness Wolf“

Deutsche Übersetzung: Caroline Fichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits