Jenny Nimmo „Charlie Bone und der Rote König“

Inhaltsangabe zu „Charlie Bone und der Rote König“:

Jenny Nimmo "Charlie Bone und der Rote König"KinderbuchMagie heuteempfehlenswertNachdem Charlie bei seinem letzten Abenteuer gehofft hatte, endlich seinen Vater zu finden, soll ihn dieses Mal nichts mehr davon abhalten. Inzwischen ist Charlie zwölf Jahre alt, sein Vater ist seit zehn Jahren unter Manfred Bloors Hypnose irgendwo gefangen und Charlie ahnt, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt, um seinen Vater zu finden und zu retten.

Doch als ausgerechnet Miss Crystal, die nette Musiklehrerin am Bloor, sich als schwarze Hexe entpuppt, den Spiegel der Amoret, Charlies Ahnherrin, findet und damit den schrecklichen Schatten aus dem Gemälde des Roten Königs befreit, ist plötzlich die ganze Stadt in Gefahr. Denn der Schatten ist der Geist des Hexers und Seelenbetörers Graf Harken Badlock, dem alten Widersacher und Erzfeind des Roten Königs.

Panisch vor Angst verlassen die Tiere die Stadt, ausgerechnet an dem Tag, als Charlies bester Freund nach sieben Monat aus Hongkong zurückkehrt. Doch wie soll Charlie Benjamin erklären, dass sein geliebter Hund beinahe seiner Großmutter Bone zum Opfer gefallen wäre, er ihn ins Café Zum glücklichen Haustier gebracht hat und Runnerbean von dort weggelaufen ist? Als Benjamins Eltern auch noch ausgerechnet im Bloor zu ermitteln beginnen und Benjamin Charlie meidet, scheint ihre Freundschaft endgültig zerstört.

Doch für Charlie kommt es noch schlimmer. Denn seine Großmutter Maisie fällt verzauberten Hummerkrabben zum Opfer und weder Charlie und seine Zauberstab-Motte noch die Macht der Flammen, der drei mächtigen Katzen des Roten Königs, können den Gefrierzauber brechen. Als dann noch seine Mutter in den Bann des Seelenbetörers gerät und seinen Vater zu vergessen beginnt, Manfred Bloor neue finstere Kräfte entwickelt und Graf Badlock den Spiegel nutzen will, um in die Vergangenheit zu reisen und alles zu ändern, da kann ihnen nur noch der Rote König helfen. Doch der hat sich vor 900 Jahren in einen Baum verwandelt und wurde seitdem nicht mehr gesehen …

Meine Meinung zu „Charlie Bone und der Rote König“:

Im 5. Band „Charlie Bone und der Rote König“ von Jenny Nimmo steht Charlie vor der bislang größten Herausforderung seines Lebens. Denn der Schatten Graf Harken Badlock und die Bloors bedrohen dieses Mal Charlies Familie: seine Mutter, seinen Vater und seine nette Großmutter Maisie. Und Charlies Kräfte und seine Freunde reichen dieses Mal nicht aus, um sie zu retten.

Charlies Situation sorgt natürlich für große Spannung beim Leser und man fiebert regelrecht mit Charlie mit. Während in den letzten Abenteuern immer Charlies Mut, der Zusammenhalt zwischen ihm und seinen Freunden und den anderen guten Kindern des Roten Königs und Onkel Patons hilfreiches Eingreifen dafür gesorgt haben, dass sie alles schaffen konnten, stehen sie dieses Mal ihrem Gegner hilflos gegenüber. Beim Lesen kann einem da schon angst und bange werden. Umso größer ist dann die Erleichterung über das Erscheinen des Roten Königs und das unerwartete gute Ende.

Natürlich dürfen auch wieder die ans Herz gewachsenen Charaktere um Charlie und seine Freunde nicht fehlen. Neben Mr und Mrs Onimous, den Flammenkatzen, Miss Ingledew, sind auch Hexenmeister Skarpo und Charlies Onkel Paton wieder mit dabei. Besonders gefreut hat mich das Wiederauftauchen von Charlies Freund Benjamin, der in den beiden letzten Bänden gefehlt hat. Der Streit zwischen den beiden Jungen sorgt jedoch dafür, dass Charlie sich dieses Mal nicht auf seinen besten Freund verlassen kann.

Wieder ein toller Fantasyroman für Kinder ab 10 Jahren, der an Spannung und Dramatik kaum noch zu übertreffen ist. Einer der besten Romane der Reihe!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Jenny Nimmos „Charlie Bone“-Reihe umfasst inzwischen acht Bände. Wer sich für den jungen Charlie und seine Freunde begeistert, sollte die Romane am besten in folgender, chronologischer Reihenfolge lesen:

  1. „Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder“
  2. „Charlie Bone und die magische Zeitkugel“
  3. „Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange“
  4. „Charlie Bone und das Schloss der tausend Spiegel“
  5. „Charlie Bone und der Rote König“
  6. „Charlie Bone und das magische Schwert“
  7. „Charlie Bone und der Schattenlord“
  8. „Charlie Bone und der scharlachrote Ritter“

Es gibt eine Reihe gut geschriebener Fantasyromane für Kinder mit sympathischen jungen Zauberlehrlingen. Jenny Nimmos „Charlie Bone“-Reihe ist eine davon, doch einfach zauberhaft und magisch ist die großartige „Septimus Heap“-Reihe von Angie Sage. Kennen lernen könnt ihr den jungen Zauberlehrling im spannenden ersten Band der Reihe „Magyk“.

Die Website von Jenny Nimmo:

Mehr zu Jenny Nimmo und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Website.

Das Buch:

Jenny Nimmo "Charlie Bone und der Rote König"400 Seiten

Taschenbuch

2006

Ravensburger Buchverlag

Preis: 7,95 € (D)

ISBN: 978-3-473-52391-7

Originaltitel: „Charlie Bone and the Hidden King“

Deutsche Übersetzung: Cornelia Holfelder-von der Tann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits