Jim Butcher „Im Schatten des Fürsten – Codex Alera 2“

Inhaltsangabe zu „Im Schatten des Fürsten – Codex Alera 2“:

Buchcover zu "Im Schatten des Fürsten - Codex Alera 2"Magische Weltmutige HeldenempfehlenswertZwei Jahre sind seit der gescheiterten Rebellion des hohen Fürsten Aquitanius und dem Angriff der Marat auf das Calderon-Tal vergangen. Doch die Feinde des ersten Fürsten Gaius, des Herrschers des Reiches Alera, planen insgeheim schon einen neuen Angriff. Während das Reich von äußeren Feinden und Naturkräften bedroht wird und der alternde Gaius seine Kräfte bis zum Äußersten erschöpft, planen der Fürst von Kalare und Lord Aquitanius seinen Sturz.

Doch die größte Gefahr für das Reich kommt von einer unerwarteten Seite: Denn die Vord sind erwacht. Während sie von den ahnungslosen Bewohnern von Calderon Besitz ergreifen, breiten sich die Armeen der verheerenden Kreaturen rasend schnell aus. Alera bleibt nur eine Woche, um die Nester der 3 Königinnen auszulöschen.

Während Tavis Onkel Bernard und seine Geliebte Amara, die Kursorin, zusammen mit ihren Elementaren und dem Marat-Häuptling Doroga versuchen, das Nest und die Vord-Königin im Calderon-Tal zu finden und zu besiegen, macht sich Tavis Tante Isana auf dem Weg in die Hauptstadt Alera Imperia, um vor der Gefahr zu warnen und um Hilfe zu bitten.

Doch die Vord sind bereits dort und ausgerechnet jetzt bricht Gaius zusammen. Und plötzlich ist es an Gaius‘ engsten Vertrauten, seinem magielosen Pagen Tavi und seinen Freunden, die drohende Rebellion der hohen Fürsten und die Invasion der Vord abzuwenden …

Meine Meinung zu „Im Schatten des Fürsten – Codex Alera 2“:

Der zweite Band der High Fantasy-Reihe „Codex Alera“ von Jim Butcher ist genauso spannend wie der erste. Zwei Jahre sind seit den Ereignissen aus „Die Elementare von Calderon“ vergangen. Auch in „Im Schatten des Fürsten – Codex Alera 2“ steht Tavis Familie wieder im Vordergrund.

Aus dem einstigen Hirtenlehrling Tavi ist dank der Gunst des Herrschers Gaius ein Student an der Akademie von Alera Imperia und angehender Kursor – ein Spion in den Diensten des Herrschers – geworden. Außerdem dient der nun siebzehnjährige Tavi Gaius als Page und Botenjunge. Während Tavi in „Im Schatten des Fürsten – Codex Alera 2“ emotional, mental und körperlich um einiges gereifter ist als im ersten Band, so hat sich an seinem grundlegenden Makel nichts geändert: Noch immer ist Tavi der einzige Bewohner des Reiches Alera, der keinen Elementargeist besitzt und somit auch keine Magie wirken kann. Doch dieser Mangel ist es auch, der die Hauptfigur dieser spannenden und mitreißenden Fantasyreihe so sympathisch macht. Denn Tavi hat nicht nur gelernt, mit seinem Makel zu leben, sondern ist auch fest entschlossen, seine Ziele auch ohne Magie und stattdessen mit Verstand, Entschlossenheit, Ausdauer und Mut zu erreichen. Und so steht Tavi nicht nur kurz vor seiner Abschlussprüfung als Kursor, sondern ist auch zum Vertrauten seines Mentors Gaius geworden.

Neben Tavi dürfen natürlich auch die anderen lieb gewonnenen Charaktere des ersten Bandes in „Im Schatten des Fürsten“ nicht fehlen. Auch Tavis Tante Isana, die jung gebliebene Wassermagierin und Heilerin, sein Onkel Bernard, der mutige und starke Anführer aus dem Calderon-Tal, die junge Kursorin Amara und die beiden Marats Doroga und seine eigensinnige, mutige Tochter Kitai sind wieder mit von der Partie. Mir hat gut gefallen, dass Bernard und Amara endlich, wie schon zum ersten Band angedeutet, ein Liebespaar geworden sind. Und auch Tavi und Kitai kommen sich, als Kitai in die Hauptstadt von Alera zieht, näher, denn zwischen der jungen Marat-Kriegerin und dem Aleraner ist während der Marat-Invasion ein Band entstanden. Auch wenn wir Leser im 2. Band noch nicht viel über das Totem-Band zwischen ihr und Tavi erfahren, hoffe ich doch, dass Jim Butcher uns in den Folgebänden mehr über die Marat und ihre Magie der Totems erzählt.

Neben den Helden des ersten Bandes sind auch die Bösen – Fürst Aquitanius, seine Frau Lady Invidia und ihr Agent, der abtrünnige Kursor Fidelias – wieder mit von der Partie. Doch es gibt auch spannende neue Figuren wie Tavis Freunde und Mitauszubildende: den adligen Bastardsohn Max mit seiner mächtigen Magie und seinem Charme sowie den cleveren und loyalen Ehren.

Die spannendste Neuerung aus „Im Schatten des Fürsten – Codex Alera 2“ sind jedoch die Vord und die Canim. Beides feindliche Rassen, so bilden doch die Vord, welche sich rasend schnell und unerwartet wie eine tödliche Insektenkolonie ausbreiten und versehentlich durch Tavi und Kitai im Wachswald geweckt wurden, einen interessanten neuen Gegner, der das Reich bedroht. Während die Canim gemeinsame Züge mit den Menschen aus Alera und den Marat haben, so sind die intelligenten Vord so fremdartig, dass die Gefahr durch sie erschreckend und unvorhersehbar ist. Ich bin schon gespannt, wie es mit den Vord, den Canim und den rebellischen Adligen von Alera – und natürlich auch mit Tavi, seiner Familie und seinen Freunden – in den nächsten Bänden weitergeht.

Insgesamt eine spannende, packende und gelungene Fortsetzung der High Fantasy-Reihe „Codex Alera“ von Jim Butcher. Mehr davon, bitte!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenJim Butchers High Fantasy-Reihe „Codex Alera“ besteht insgesamt aus 6 Bänden, die aktuell vom Blanvalet Verlag noch einmal als günstige Taschenbuch-Ausgaben neu aufgelegt werden. Wer auf außergewöhnliche und spannende Fantasy steht, sollte die folgenden Bände keinesfalls verpassen:

  1. „Die Elementare von Calderon“
  2. „Im Schatten des Fürsten“
  3. „Die Verschwörer von Kalare“
  4. „Der Protektor von Calderon“
  5. „Die Befreier von Canea“
  6. „Der erste Fürst“

Nicht in fremde magische Welten, sondern ins magische Hier und Jetzt des Magiers und Privatdetektivs Harry Dresden entführt uns Jim Butcher in seiner Urban Fantasy-Reihe „Die dunklen Fälle des Harry Dresden“. Der einzige offizielle Magier von Chicago bekommt es in seinen spannenden Abenteuern nicht nur mit Vampiren und Werwölfen zu tun, sondern auch mit bösen Magiern, verschlagenen Feen und vielen weiteren gefährlichen magischen Wesen. Reinschnuppern lohnt sich! Los geht es in „Sturmnacht“.

Weitere empfehlenswerte High Fantasy-Romane von tollen Autoren findet ihr übrigens auch in meiner Rubrik High Fantasy.

Die Website von Jim Butcher:

Mehr zum Autor und seinen Romanen erfahrt ihr auf Jim Butchers Website.

Das Buch:

Buchcover zu "Im Schatten des Fürsten - Codex Alera 2"640 Seiten

Taschenbuch

Dezember 2013

Blanvalet Verlag

Preis: 9,99 € (D)

ISBN: 978-3-442-26966-2

Originaltitel: „Academ’s Fury“

Deutsche Übersetzung: Andreas Helweg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits