Josephine Angelini „Göttlich verdammt“

Inhaltsangabe zu „Göttlich verdammt“:

Taschenbuch-Cover zu "Göttlich verdammt" von Josephine AngeliniHalbgötterdunkles SchicksalJugendbuchDass sie anders ist als andere, hat die knapp siebzehnjährige Helen Hamilton von der kleinen Insel Nantucket in Massachusetts schon immer gewusst. Sie ist zu groß, zu klug, eine unbeliebte Schülerin, die Magenkrämpfe bekommt, wenn sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht. Doch wie anders sie ist, erkennt Helen erst, als die Großfamilie Delos auf die Insel zieht.

Während ihre beste Freundin Claire bald begeistert von den fünf attraktiven, klugen und sportlichen neuen Mitschülern Hector, Jason, Ariadne, Lucas und Cassandra ist, wecken die Delos bei Helen einen unerklärlichen Hass. Besonders der attraktive Lucas geht ihr bald kaum noch aus dem Kopf. Was sie nicht ahnt: Sie und die Delos stammen von zwei seit tausenden von Jahren verfeindeten Halbgötterfamilien ab, den sogenannten Scions. Und Helen und Lucas sind dazu verdammt, entweder sich ineinander zu verlieben und den Krieg der Götter neu zu beginnen – oder einander zu töten.

Während Helen gegen nächtliche Albträume von einer Höllenwüste und den Rachedurst der drei schrecklichen Furien kämpft, erwachen in ihr langsam ihre göttlichen Kräfte. Doch sind sie ausreichend, um sie im Kampf gegen andere Halbgötter aus dem göttlichen Haus Thebes, dem Haus der Delos und ihrer fanatischen Verwandten, bestehen zu lassen, die glauben, dass ihre Existenz der letzte Stolperstein auf dem Weg zur Unsterblichkeit ist?

Meine Meinung zu „Göttlich verdammt“:

Ich liebe die Mischung aus packenden Charakteren, komplizierter Familiengeschichte, einer verdammten Liebe und einer düsteren Prophezeiung, Mythen und Göttern, die Josephine Angelini mit dem Auftakt zu ihrer Jugendbuch-Trilogie „Göttlich verdammt“ bietet. Zwar ist die Story an sich nicht neu, doch Josephine Angelini schafft es, aus bekannten Mythen, vertrauten Fantasy- und All Age-Elementen einen spannenden und unterhaltsamen Jugendroman zu machen, der Jugendliche und All Age-Fans in seinen Bann zieht.

Man kann sich als Leserin besonders gut mit der Hauptfigur Helen identifizieren, deren beschauliches, ruhiges Leben mit ihrem Vater Jerry auf einer kleinen Insel durch die Ankunft der Familie Delos völlig auf den Kopf gestellt wird, und verfolgt gebannt, wie sich Helens göttlichen Kräfte entwickeln. Hier hätte es auch gerne weniger sein können und ich kann diejenigen verstehen, die kritisieren, dass Helen plötzlich die stärkste Halbgöttin ist und die erfahrenen und in ihren Kräften geschulten Halbgötter der Delos-Familie in den Schatten stellt. Dieser Aspekt ist mir ein bisschen zu übertrieben.

Dennoch bringt es insgesamt sehr viel Spaß den spannenden Contemporary Fantasy-Roman für Jugendliche ab 14 Jahren zu lesen und ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

„Göttlich verdammt“ ist der erste Band der Jugendbuch-Trilogie von Josephine Angelini. Der zweite Band „Göttlich verloren“ und der dritte Bande „Göttlich verliebt“ sind ebenfalls als Hardcover bereits erschienen.

Um eine schicksalhafte, verdammte Liebe zwischen übernatürlichen Helden und Menschen geht es auch in der gelungenen Contemporary Fantasy-Reihe von Kami Garcia und Margaret Stohl. In „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“ verliebt sich der junge Ethan in die außergewöhnliche Casterin Lena, die verdammt ist, sich an ihrem 16. Geburtstag zwischen Licht und Dunkel und zwei Seiten ihrer eigenen Familie entscheiden zu müssen.

Sehr gut gefallen haben mir auch die „Percy Jackson“-Reihe von Rick Riordan um den gleichnamigen jungen Halbgott und seine spannenden Abenteuer und die Reihe „Die Geheimnisse des Nicholas Flamel“ von Michael Scott, die mit ihren Geschichten Götter, Mythen, moderne Zeiten und tolle Charaktere zu einem spannenden und ungewöhnlichen Ganzen mischen. Wer auf moderne Götter-Fantasy steht, der sollte diese Reihen nicht verpassen!

Die Website von Josephine Angelini:

Mehr zu Josephine Angelini und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Website und auf der deutschen Website zur Reihe.

Das Buch:

Taschenbuch-Cover zu "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini496 Seiten

Taschenbuch

Oktober 2013

Oetinger Verlag

Preis: 9,99 € (D)

ISBN: 978-3-8415-0137-0

Originaltitel: „Starcrossed“

Deutsche Übersetzung: Simone Wiemken

4 Gedanken zu „Josephine Angelini „Göttlich verdammt““

  1. Hey 🙂

    Ich hab jetzt grad den ersten Teil dieser Trilogie auf Englisch gelesen und hatte ebenfalls einige Kritikpunkte … Trotzdem macht er neugierig auf die beiden kommenden Teile, daher werde ich einmal weiterlesen und schauen, wie es weitergeht :).

    Liebe Grüße
    Ascari

    1. Hi Ascari!
      Bei mir liegen Band 2 und 3 momentan noch auf dem SUB. Irgendwie reizen mich andere Bücher gerade mehr. :/
      Aber sag Bescheid, wie du sie fandest. Das würde mich auch interessieren.
      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Hallo Nicole,

    mich hat die gesamte Göttlich-Trilogie von den ersten Seiten an in den Bann gezogen, zumal ich ein großer Fan der griechische Mythologie bin. Wenn du die anderen beiden Bücher noch nicht gelesen hast, dann solltest du das schleunigst tun, denn sie sind wirklich gut. Nachdem ich das zweite fertig hatte, musste ich unbedingt mit Teil drei weitermachen weil es unheimlich spannend war.

    Ganz liebe Grüße
    Kathi
    PS: Ich habe vor wenigen Tagen dein Buch „Die Magie der Namen“ gelesen und rezensiert. Ich war schon von den ersten Seiten an von der magischen Welt fasziniert und konnte mich nur schwer davon loseisen. 🙂

    1. Liebe Kathi,
      ich habe Band 2 und 3 zwar schon auf meinem Reader (hust, bitte frag nicht wie lange schon, hust), aber leider bislang noch nicht gelesen. Ich träume ja noch immer von einem gesetzlich vorgeschriebenen Lesejahr, aber selbst dann würde ich meinen SUB wahrscheinlich noch nicht komplett abbauen können. 🙁 Ich hoffe aber, dass ich bald wenigstens zum Rest der „Göttlich“-Reihe komme.
      Vielen Dank! Ich freue mich, dass du so gefesselt von „Die Magie der Namen“ warst. Über so ein tolles Kompliment freut man sich als Autorin natürlich besonders. Dankeschön! 😀
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits