Kami Garcia und Margaret Stohl „Seventeen Moons – Eine unheilvolle Liebe“

Inhaltsangabe zu „Seventeen Moons – Eine unheilvolle Liebe“:

Buchcover "Seventeen Moons - Eine unheilvolle Liebe"Jugendbuchdunkles SchicksalromantischDer sechzehnjährige Ethan lebte als ganz normaler Junge in der Kleinstadt Gatlin. Doch dann kam sie, Lena Duchannes, eine mächtige Casterin und Ethan und Gatlin sind nicht mehr das, was sie mal waren. Lichte und Dunkle Caster, Inkubi, Sukkubi, Prophezeiungen, Überlieferungen und Visionen und die Liebe zu Lena stellten Ethans Leben auf dem Kopf.

Inzwischen ist Lenas 16. Geburtstag vorbei und die Prophezeiung des Liedes „Sixteen Moons“ hat sich erfüllt. Doch der Preis war hoch. Lenas Onkel Macon Ravenwood, ein Sukkubus, kam beim Kampf gegen die Dunklen Caster und Lenas Mutter Sarafine ums Leben und seitdem versinkt Lena in Trauer und Schmerz, aus der sie noch nicht einmal Ethan zu reißen vermag. Als die Monate vergehen, ein merkwürdiger Casterjunge namens John Breed auftaucht, der eine seltsame Faszination auf Lena auszuüben scheint, und Ethans beginnt, neue Visionen zu haben, ahnt er, dass die Gefahr für Lena und die Lichten Caster noch nicht vorbei ist. Dunkle Kräfte sammeln sich, Inkubi treiben ihr Unwesen und der siebzehnte Mond wurde beschworen. Doch wie soll Ethan Lena dieses Mal beistehen, wenn sie immer mehr Zeit mit Dunklen Castern wie ihrer Cousine Ridley, der Sirene, verbringt und die Erfüllung der Prophezeiung der „Seventeen Moons“ droht? Hat er Lena vielleicht für immer verloren?

Meine Meinung zu „Seventeen Moons – Eine unheilvolle Liebe“:

„Seventeen Moons – Eine unheilvolle Liebe“, der Folgeband zu „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“, ist wieder gut geschrieben, auch wenn die Wahl der Ich-Perspektive mit Ethan als Erzähler in diesem Band für kleine Irritationen bei mir gesorgt hat. Dadurch dass sich Ethan und Lena im Laufe des Romans entfremden, wird Lenas Verhalten nicht nur für Ethan, sondern auch für die Leser undurchsichtig und rätselhaft. Zwar sorgt die Wahl der Erzählperspektive dafür, dass die Geschichte bis zum Ende und bis zu Lenas Entscheidung spannend bleibt, dennoch hätte ich mir an der einen oder anderen Stelle mehr Einblick in Lenas Gefühls- und Gedankenwelt gewünscht.

Nichtsdestotrotz ist den beiden Autorinnen Kami Garcia und Margaret Stohl wieder ein spannender Contemporary Fantasy-Roman für All Age-Leser gelungen. Ethan bleibt ein äußerst sympathischer, normaler Held, der sich in der magischen Welt der Lichten und Dunklen Caster und Dämonen mit ihren Geheimnissen, Prophezeiungen, Legenden, Kräften und ewigen Kämpfen zurechtfinden muss. Hilfe bekommt er auch dieses Mal von seinem besten Freund Link, seiner Ziehmutter Amma, einer Seherin, und der Hüterin Marian. Neue Figuren, gute wie böse, wie Liv, Marians Auszubildende, und John Breed sorgen für zusätzliche Spannung und neue Probleme für die Liebe zwischen Ethan und Lena. Besonders reizvoll finde ich aber, dass die Rolle der Inkubi und der Sukkubi weiter ausgebaut wird und man mehr über ihr Leben erfährt.

Insgesamt wieder ein sehr guter und spannender Roman, der jedoch nicht ganz an die Klasse des ersten Bandes heranreicht.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenKami Garcia und Margaret Stohl setzen die Reihe um Ethan und Lena fort. Nach Band 1 „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“ und Band 2 „Seventeen Moons – Eine unheilvolle Liebe“ und „Eighteen Moons – Eine grenzenlose Liebe“, der im Oktober 2012 auf Deutsch erschienen ist, erscheint im Januar 2014 endlich das spannende Finale „Nineteen Moons – Eine ewige Liebe“. Außerdem ist die Erzählung „Dream Dark“, in der Ethans Freund Link im Mittelpunkt steht, geplant.

Der erste Band „Sixteen Moons“ wurde unter dem Titel „Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe“ verfilmt.

Fans von All Age-Romanen möchte ich außerdem „City of Bones“, den Auftakt zur „Chroniken der Unterwelt“-Reihe von Cassandra Clare, empfehlen. Eine spannende Urban Fantasy-Reihe, in der sich die beiden Helden Clary und Jace gegen einen abtrünnigen Schattenjäger und Dämonen behaupten müssen.

Zu meinen Lieblingsbüchern des Jahres 2011 zählt auch der Contemporary Fantasy-Roman „Weisser Fluch“ von Holly Black, in dem die Hauptfigur Cassel herausfindet, dass er unter einem magischen Fluch leidet und sein Gedächtnis manipuliert wurde. Holly Black verknüpft in dem ersten Band ihrer Trilogie Magie, Mafiastrukturen und eine ungewöhnliche, kriminelle Familie zu einem äußerst spannenden und explosiven Mix.

Die Website von Kami Garcia und Margaret Stohl:

Mehr zu Kami Garcia und Margaret Stohl und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Homepage oder auf der deutschen Website zur Reihe, wo ihr neben einem Portrait der Autorinnen auch eine Leseprobe und den Song „Sixteen Moons“ findet.

Das Buch:

Buchcover "Seventeen Moons - Eine unheilvolle Liebe"512 Seiten

Taschenbuch

September 2013

cbj Verlag (Random House)

Preis: 9,99 € (D)

ISBN: 978-3-570-40192-7

Originaltitel: „Beautiful Darkness“

Deutsche Übersetzung: Petra Koob-Pawis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits