Kerstin Gier „Saphirblau – Liebe geht durch alle Zeiten 2“

Inhaltsangabe zu „Saphirblau – Liebe geht durch alle Zeiten 2“:

Kerstin Gier "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten 2"ZeitreisenromantischJung & AltErst vor wenigen Tagen hat Gwendolyn Shepherd erfahren, dass sie der sogenannte Rubin, die zwölfte Zeitreisende mit der Magie des Raben, ist, und so langsam gewöhnt sie sich an das Ziehen im Magen, die täglichen Zeitreisen mithilfe des Chronografen und die wunderschönen Kleider, die sie bei ihren Reisen in vergangene Jahrhunderte tragen darf.

Doch zum Zeitreisen gehört anscheinend mehr, als nur das Zeitreise-Gen zu besitzen. Von den Wächtern wird sie daher gezwungen, Nachhilfestunden in Politik, Etikette, Menuett-Tanzen und in Allgemeinbildung zu nehmen. Als hätte sie mit der Schule und den täglichen Zeitreisen nicht schon genug um die Ohren! Und dann wird sie ausgerechnet noch von dem aufgeblasenen Giordano, Spitzname Plusterlippe, und ihrer eingebildeten Cousine Charlotte unterrichtet!

Aber die Reisen durch die Zeit haben auch ihre Vorteile. So trifft sie beim Elapsieren – den täglichen Pflichtzeitreisen, um unkontrollierte Zeitsprünge zu vermeiden – auf ihren geliebten, vor Jahren verstorbenen Großvater Lucas Montrose, der sie über einige Geheimnisse der Wächter aufklärt. Gemeinsam versuchen sie herauszufinden, warum Gwendolyns Cousine Lucy, der sogenannte Saphir, und ihr Freund Paul de Villiers den ersten Chronografen gestohlen haben und welche Absichten der Graf von Saint Germain und Gründer der Wächter verfolgt. Glücksgefühle bescheren ihr auch die gemeinsamen Stunden mit Gideon. Und als sie sich bei einer Zeitreise zum ersten Mal küssen, schwebt Gwendolyn im siebten Himmel.

Doch ihr Glück währt nicht lange. Nicht nur dass ihr Kuss von den spitzen Bemerkungen von Xemerius, dem Geist eines Wasserspeierdämons, unterbrochen wird, der ihr von da an kaum noch von der Seite weicht und Gwendolyns Leben mit flapsigen und spitzen Bemerkungen kommentiert, sie und Gideon treffen bei einer Zeitreise ins Jahr 1912 auch auf die flüchtigen Lucy und Paul. Doch war diese Begegnung wirklich ein Zufall? Oder gibt es einen Verräter unter den Wächtern? Und wer oder was ist die florentinische Allianz, mit der der Graf von Saint Germain auf dem Kriegsfuß steht? Und warum hat der Graf sie zu einer Soiree, einer Party, im Jahr 1782 eingeladen? Und wer steckt hinter dem Angriff auf Gideon?

Meine Meinung zu „Saphirblau – Liebe geht durch alle Zeiten 2“:

„Saphirblau – Liebe geht durch alle Zeiten 2“, der Folgeroman zu „Rubinrot“, überzeugt wieder durch Kerstin Giers spannenden und witzigen Sprachstil, eine stimmige Liebesgeschichte und eine überaus sympathische Heldin. Das Thema Zeitreisen inklusive zeitlicher Paradoxa wird weiter ausgebaut und spannend geschildert. Besonders die Frage, wie es mit Gwendolyn, Gideon, Lucy, Paul und dem Grafen von Saint Germain weitergeht bzw. wie es mit ihnen weitergegangen ist – diese Formulierung ist vielleicht treffender, da die großen Konflikte sich alle in der Vergangenheit zutragen – sorgt für fortwährende Spannung beim Leser.

In „Saphirblau – Liebe geht durch alle Zeiten 2“ lernen wir Gwendolyns große Liebe Gideon endlich besser kennen und begegnen neuen interessanten Charakteren wie Plusterlippe Giordano, dem frechen, aber liebenswerten Wasserspeierdämon Xemerius und Gideons kleinem Bruder Raphael, welche die Geschichte ungemein bereichern. Besonders Xemerius, seine treffenden Spitzen zu anderen Figuren und seine witzigen Anmerkungen zu Gwendolyns Verhalten sorgen für den besonderen Witz, für den Kerstin Giers Romane so bekannt und beliebt sind. Ganz besonders die Dreiecksgespräche, die Gwendolyn mit dem Dämon und anderen Menschen führt, welche Xemerius weder sehen noch hören können, sind zum Schreien komisch.

Für alle Fans von Kerstin Gier, guten All Age– und hervorragend geschriebenen Fantasy-Romanen wieder ein absolutes Muss!

Bewertung undweiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenWer wissen will, wie es mit Gwendolyn und Gideon weitergeht, sollte unbedingt den dritten und abschließenden Teil der Reihe „Smaragdgrün“ lesen.

Fans von „Rubinrot“ dürfen sich übrigens freuen: Vor einigen Tagen erschien die Verfilmung des Romans endlich auf DVD und der Film ist echt sehenswert. Mehr Infos zur Verfilmung und den Trailer findet ihr in meinem Blogartikel. Was die Verfilmung von „Saphirblau“ betrifft, so laufen aktuell die Dreharbeiten. Kinostart ist voraussichtlich am 7. August 2014.

Wem „Rubinrot“ und „Saphirblau“ gefallen, dem empfehle ich auch die anderen Romane von Kerstin Gier und ganz besonders „Silber – Das erste Buch der Träume“, den Auftakt zu Kerstin Giers spannender neuer Jugendbuch-Reihe. Eine Auflistung ihrer Romane und Empfehlungen findet ihr in ihrem Autorenportrait.

Gute Fantasy-Romane mit einer wundervollen Liebesgeschichte sind auch „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“ von Kami Garcia und Margaret Stohl und die „Chroniken der Unterwelt“-Reihe von Cassandra Clare, die mit „City of Bones“ einen fulminanten Auftakt hinlegt.

Die Website von Kerstin Gier:

Mehr zu Kerstin Gier und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer Homepage.

Das Buch:

Kerstin Gier "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten 2"400 Seiten

gebunden

Januar 2010

Arena Verlag

Preis: 16,95 € (D)

ISBN: 978-3-401-06347-8

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits