Kevin Hearne „Gehetzt – Die Chronik des Eisernen Druiden 1“

Inhaltsangabe zu „Gehetzt – Die Chronik des Eisernen Druiden 1“:

Buchcover mit Schwert ziehendem DruidenDruidenMagie heuteGötterEr ist der letzte echte Druide auf Erden. Doch man wird nicht mehr als 2100 Jahre alt, ohne sich ein paar Feinde zu machen.

Atticus O’Sullivan ist nicht nur ein gelehrter Kräuterkundler und Inhaber eines Buchladens, sondern auch ein mächtiger Druide, der dank seines Wissens und seiner uralten Tattoos Macht über Erde und Eisen hat. Da Atticus das Geheimnis der ewigen Jugend gefunden hat, sieht er aus wie ein gewöhnlicher 21-jähriger Student. Dass er alle paar Jahre umziehen und sich eine neue Identität aufbauen muss, stört Atticus nicht weiter, da er so auch die Schergen seines Erzfeindes Aenghus Óg los wird. Der keltische Gott der Liebe und Schönheit ist nämlich ein übler Geselle, der ihm unbedingt das mächtige, unbesiegbar machende Schwert Fragarach entwenden will, um die Herrschaft über die Tuatha Dé Danann, die übrigen keltischen Götter, zu erlangen.

Als Aenghus Óg ihn in Arizona ausfindig macht und ihm Feen, die riesenhaften Fir Bolgs und den Gott Bres auf den Hals hetzt, ist es mit Atticus‘ Ruhe vorbei. Nicht nur, dass plötzlich Flidais, die Göttin der Jagd, und Morrigan, Göttin des Todes, wieder in Atticus‘ Leben auftauchen, auch ein Hexenring benötigt dringend seine Hilfe. Doch wem kann Atticus noch trauen? Aenghus Óg kommt immer näher und alles spricht dafür, dass irgendwer aus Atticus‘ Leben ihn verraten hat.

Meine Meinung zu „Gehetzt- Die Chronik des Eisernen Druiden 1“:

„Gehetzt – Die Chronik des Eisernen Druiden 1“ von Kevin Hearne ist der Auftakt zu einer erfrischenden neuen Contemporary Fantasy-Reihe. Besonders gut finde ich, dass mal kein Vampir oder Werwolf – denn die gibt es in diesem Roman auch – im Mittelpunkt der Story steht, sondern ein Druide. Dessen langes Leben verspricht noch etliche Geheimnisse, Feinde, Intrigen und Liebschaften, auf die wir Leser uns in den Folgebänden freuen können.

Gut gelungen sind auch die verschiedenen Tuatha Dé Danann, deren Absichten und Loyalitäten lange ein spannendes Rätsel bleiben. Freund oder Feind, der Unterschied erscheint beinahe nebensächlich, wenn sie Atticus‘ Leben auf den Kopf stellen.

Doch der Roman ist nicht nur spannend, sondern auch witzig. Dafür sorgen besonders die vielen urkomischen Dialoge von Atticus und seinem Wolfshund Oberon. Ja, der Hund kann tatsächlich sprechen, wenn auch nur telepathisch. Und Oberons Sicht auf die Welt ist wirklich klasse. Mehr davon, bitte!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenWem „Gehetzt – Die Chronik des Eisernen Druiden 1“ gefallen hat, der darf sich freuen. 7 Bände der Reihe von Kevin Hearne sind bereits im englischen Original erschienen und werden vom Klett Cotta Verlag aktuell nach und nach übersetzt und veröffentlicht.

Die „Chronik des Eisernen Druiden“ umfasst:

  1. „Gehetzt“ (zuvor erschienen unter dem Titel „Die Hetzjagd“)
  2. „Verhext“
  3. „Gehämmert“
  4. „Getrickst“
  5. „Trapped“
  6. „Hunted“
  7. „Shattered“
  8. „Staked“

Weitere Romane über Druiden in heutiger Zeit sind mir zwar nicht bekannt, aber auf ihren Druiden-Vorfahren beruht die Geschichte der mächtigen Drood-Familie, von der Simon R. Greens „Wächter der Menschheit“ und „Krieg der Wächter“ erzählen. Eine sensationelle, moderne Agenten-Reihe, die man als Fan von gut geschriebener, spannender Contemporary Fantasy nicht verpassen sollte.

Ein Pantheon kann man nicht nur bei Kevin Hearne kennen lernen, sondern auch bei Rick Riordan. In seiner „Percy Jackson“-Reihe erfährt die Hauptfigur nicht nur, dass Götter wirklich existieren, sondern auch, dass sein Vater der Meeresgott und er damit ein mächtiger Halbgott ist. Doch die Feinde seines Vaters sind auch hinter ihm her. Klasse Reihe, deren erster Teil „Diebe im Olymp“ bereits verfilmt wurde.

Die Website von Kevin Hearne:

Mehr zu Kevin Hearne und seinen Romanen erfahrt ihr auf seiner englischsprachigen Homepage.

Das Buch:

Buchcover mit Schwert ziehendem Druiden350 Seiten

gebunden

April 2014

Klett Cotta Verlag

Preis: 16,95 € (D)

ISBN: 978-3-608-93930-9

Originaltitel: „Hounded – The Iron Druid Chronicles“

Deutsche Übersetzung: Alexander Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits