Michael Scott „Der unsterbliche Alchemyst – Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 1“

Inhaltsangabe zu „Der unsterbliche Alchemyst – Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 1“:

Micchael Scott "Der unsterbliche Alchemyst - Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 1"JugendbuchMagie heuteGötterAls der Schurke Dr. John Dee und seine Schläger die Buchhandlung überfallen, in der der fünfzehnjährige Josh Newman über den Sommer jobbt, ahnt er noch nicht, dass sich sein Leben und das seiner Zwillingsschwester Sophie für immer ändern wird. Denn Josh und Sophie beobachten nicht nur, wie sich sein Arbeitgeber, der exzentrische Hippie mit den Cowboystiefeln, Nick Fleming ein magisches Duell um ein kostbares, metallbeschlagenes Buch mit Dee liefert, sondern auch wie Dee und seine Schläger – Golems – Flemings Frau Perry entführen und mitsamt dem Buch entkommen.

Von Fleming erfahren die Zwillinge, dass er in Wahrheit der unsterbliche Alchemyst Nicholas Flamel ist und bereits im Jahr 1330 geboren wurde. Ihre Unsterblichkeit verdanken Flamel und seine Frau Perenelle „Abrahamas Buch der Magie“, dem sogenannten Codex, dem Buch, das John Dee gestohlen hat. Doch der Codex hütet noch viel mächtigere und gefährlichere Geheimnisse. Wer ihn besitzt, erlangt nicht nur Unsterblichkeit, sondern kann auch die Welt verändern und nach seinem eigenen Willen neu erschaffen. Das ist das Ziel von Dees Herren, den Dunklen aus dem Älteren Geschlecht, denen Dee, der einstige Hofmagier von Königin Elizabeth der I., seit Jahrhunderten dient. Die Dunklen streben danach, ihre verlorene Herrschaft über die Humani, die Menschen, wiederzuerlangen und ihren versunkenen Inselkontinent Danu Talis – besser bekannt als Atlantis – wiederauferstehen zu lassen.

Doch ihr Plan könnte von Josh, der entscheidende Seiten aus dem Codex retten konnte, und seiner Schwester Sophie vereitelt werden. Denn Josh und Sophie sind Sonne und Mond, die prophezeiten Zwillinge mit der goldenen und der silbernen Aura. Gemeinsam mit Flamel und der Kriegerprinzessin und Vampirin Scathach reisen die beiden durch das Land, treffen die Göttin Hekate und eine Hexe und werden von Dee, der Katzengöttin Bastet und der Krähengöttin Bastet gejagt, während ihre neue Freunde versuchen, die schlummernden Zauberkräfte der Zwillinge zu wecken. Doch können die beiden Flamel wirklich trauen?

Meine Meinung zu „Der unsterbliche Alchemyst – Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 1“:

„Der unsterbliche Alchemyst – Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 1“ ist der gelungene Auftakt zu einer spannenden Jugendbuchreihe für Leser ab 12 Jahren. Anders als es der Titel vermuten lässt, ist nicht der Alchemyst Flamel die Hauptfigur der Reihe. Stattdessen erzählt Michael Scott die Geschichte geschickt aus dem Blickwinkel der beiden Zwillinge Josh und Sophie, mit denen man sich als Leser jeden Alters gut identifizieren kann, und gewährt nur gelegentlich Einblicke in die Gedanken von Flamel, seiner Frau Perenelle und des Schurken Dee. Auf diese Weise erfährt der Leser mit den Zwillingen nach und nach die unglaublichen Geheimnisse des Alchemysten.

Auch bietet der Roman, der immerhin nur der Auftakt zu einer Reihe ist, innerhalb weniger Stunden und Tage bereits allerhand Action, Abenteuer und allerlei Kreaturen und Figuren aus Legenden und Mythen. Der Leser kommt zwischen den dramatischen Enthüllungen, Flucht- und Kampfszenen kaum zum Durchschnaufen. Neben Kämpfen mit Göttinnen, Golems, Krähen und Vampiren warten auch die erste Lektionen in Magie und Geschichte auf die beiden Zwillinge. Michael Scott schafft es, die Figuren aus den Mythen geschickt mit wahren geschichtlichen Begebenheiten zu verknüpfen. Man kann sich beim Lesen gut vorstellen, dass alles so passiert sein könnte. Daher bringt es sehr viel Spaß, den Roman zu lesen, und ich kann ihn nicht nur jungen Lesern ab 12, sondern auch Fans von All Age-Fantasy sehr empfehlen.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenMichael Scott setzt seine spannende Jugendbuchreihe „Die Geheimnisse des Nicholas Flamel“ fort. Nach „Der unsterbliche Alchemyst“ sind bereits „Der dunkle Magier“, „Die mächtige Zauberin“ und „Der unheimliche Geisterrufer“ erschienen. Zuletzt sind der 5. Band „Der schwarze Hexenmeister“ und der 6. Roman „Die silberne Magierin“ erschienen.

Wem Geschichten gefallen, in der normale Jugendliche zwischen die Fronten von Göttern geraten und lernen müssen, sich gegen übermächtige, unsterbliche Götter zu behaupten, dem kann ich auch die „Percy Jackson“-Reihe von Rick Riordan empfehlen. In „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ erfährt der junge Percy, dass er ein Halbgott und der Sohn des Meeresgottes Poseidon ist. Doch als Hades seine Mutter entführt und Zeus ihn für einen Dieb hält, erkennt Percy, dass sein neues Leben als Halbgott einige unerwartete Gefahren und Herausforderungen für ihn bereithält.

Die Website von Michael Scott:

Mehr zu Michael Scott und seinen Romanen erfahrt ihr auf seiner englischsprachigen Website und auf der deutschen Website zur Reihe.

Das Buch:

Micchael Scott "Der unsterbliche Alchemyst - Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 1"416 Seiten

Taschenbuch

März 2010

cbj Verlag (Random House)

Preis: 8,95 € (D)

ISBN: 978-3-570-40000-5

Originaltitel: „The Secrets of the Immortal Nicholas Flamel – The Alchemyst“

Deutsche Übersetzung: Ursula Höfker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits