Nina Blazon „Zweilicht“

Inhaltsangabe zu „Zweilicht“:

Buchcover Nina Blazon "Zweilicht"JugendbuchTräumeModerne WeltDer siebzehnjährige Jay lebt als Austauschschüler bei seinem Onkel Matt und seinem Cousin Aidan in New York. Am liebsten würde Jay jedoch für immer in der Stadt bleiben, in der sein Vater zu Lebzeiten zu Hause gewesen war und in der das geheimnisvolle Mädchen mit den Indianeraugen lebt, in das er sich verliebt hat. Doch während er ihr, seiner Mitschülerin mit dem Namen Madison, immer näher kommt, sieht Jay auch immer wieder ein anderes Mädchen. Ein unsichtbares Mädchen, das anscheinend nur er sehen kann. Doch wer ist das geheimnisvolle Mädchen, das sich Ivy nennt, sich in scheinbar in Luft auflösen kann und mit einem Speer in Sträuchern kauert? Und warum ist Jay so fasziniert von ihr, wenn er doch Madison liebt?

Als Ivy ihn eines Tages in eine andere, parallele Welt entführt und ihm offenbart, dass alles, was er kannte, nur Trug und Traum, aber keine Wirklichkeit ist, dass die Welt nicht mehr das Jahr 2012, sondern das Jahr 2113 schreibt und dass er hundert Jahre geschlafen und das Ende der Welt verpasst hat, muss Jay sich entscheiden. Zwischen der Welt und dem Leben, die er kannte, und dem beschwerlichen Leben in der neuen Welt, die vor Geistern, mächtigen Träumen und unheimlichen Gegnern wie den alles verschlingenden Wendigo, ein riesiges, seelenfressendes Wesen, wimmelt. Zwischen Traum und Wirklichkeit. Und vor allem zwischen den beiden Mädchen Madison und Ivy, die sein Herz erobert haben.

Meine Meinung zu „Zweilicht“:

Nina Blazons großartiger Jugendroman „Zweilicht“ schlägt den Leser rasch in seinen Bann. Er verfügt über alle Elemente, die ein spannender Roman haben muss: außergewöhnliche, mitreißende Charaktere, die einem beim Lesen sofort ans Herz wachsen, einen fesselnden Schreibstil, einen ungewöhnlichen Plot voller Spannung, Dramatik und überraschenden Wendungen, eine zauberhafte Liebesgeschichte, eine magische, lebendige Welt und ein großes Geheimnis. Es bringt Spaß, mit Jay zusammen die spannende Reise zwischen Traum und Wirklichkeit, dem New York des Jahres 2012 und dem zerfallenden New York des Jahres 2113 zu machen.

Sehr gelungen finde ich, wie es Nina Blazon gelingt, dem Leser lange im Unklaren darüber zu belassen, welche der beiden Welten tatsächlich Realität ist. Dieses Rätsel macht neben der wunderschön beschriebenen Dreiecks-Liebesgeschichte zwischen Jay, Ivy und dem Mädchen mit den Indianeraugen den großen Zauber dieses tollen Jugendromans aus, der jedoch nicht nur Jugendliche, sondern auch Fans von All Age-Romanen und Contemporary Fantasy begeistert.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenNina Blazon begeistert seit Jahren mit ihren phantastischen Jugendromanen. Im Jahr 2003 erlangte sie den Durchbruch mit dem Fantasy-Jugendroman „Im Bann des Fluchträgers“, der mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und 2004 mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet wurde. Wer Gefallen an „Zweilicht“ gefunden hat, dem werden „Faunblut“, „Ascheherz“ und ihre anderen spannenden Jugendromane sicher auch gefallen.

Eine tolle Jugendbuch- und All Age-Reihe, die ebenfalls in New York spielt, ist die grandiose Urban Fantasy-Reihe „Chroniken der Unterwelt“ von Cassandra Clare. Als die junge Clary dem attraktiven, gefährlichen Schattenjäger Jace in „City of Bones“ begegnet, erfährt sie, dass die Welt in Wahrheit eine andere ist, als die sichere Welt, die sie kennt. Fortan muss sie sich mit Schattenjägern, Dämonen, Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen herumschlagen.

Die Website von Nina Blazon:

Mehr zu Nina Blazon und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer Website.

Das Buch:

Buchcover Nina Blazon "Zweilicht"416 Seiten

Taschenbuch

August 2013

cbt Verlag (Random House)

Preis: 8,99 € (D)

ISBN: 978-3-570-30869-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits