Philippa Ballantine „Das zerbrochene Band – Die Runen der Macht 3“

Inhaltsangabe zu „Das zerbrochene Band – Die Runen der Macht 3“:

Blauweißes Buchcover zu "Das zerbrochene Band" mit rötlich gekleideter Krieger-MagierinGeisterdunkle FantasyMagische WeltSeit einem Jahr kämpfen die erfahrene Diakonin Sorcha Faris und der junge Diakon Merrick Chambers als Team aus Active und Sensitive zusammen gegen die Bedrohung durch Geister und Geisterlords auf dem Kontinent Arkaym. Dank eines starken Bandes können sie ihre Kräfte und Gedanken vereinen und wurden so zu einem außergewöhnlich starken Team innerhalb ihres Ordens.

Doch seit Sorcha im Kampf gegen den Geistlord Hatipai, der sich als Göttin ausgegeben hatte, verwundet wurde und seitdem weder sich bewegen noch kommunizieren kann, ist der junge Merrick auf sich allein gestellt. Als eines Tages Sorcha von ihrem ehemaligen Mentor Garil und ihrem einstigen Verbündeten Aachon, dem 1. Offizier ihres geliebten Raed Rossin, dem rechtmäßigen Thronanwärter von Arkaym, entführt wird, wendet sich Merrick hilfesuchend an Großherzogin Zofiya, die Schwester des Kaisers. Doch am nächsten Tag ist Zofiya verschwunden und Merrick wird als Tatverdächtiger verhaftet.

Währenddessen ist Prinz Raed auf der Suche nach seiner jüngeren Schwester Fraine, die sich überraschend gegen ihn gewandt hat. Doch Raed muss erkennen, dass Fraine nicht nur ihn und seine Crew verraten hat, sondern auch einen Bürgerkrieg plant, um die Macht zu ergreifen. Und dabei schreckt sie vor nichts zurück. Als Raed ihr ins Königreich Ensomn folgt, gerät er in die Gefangenschaft von Fraines Verbündeten, den schrecklich Wrayth, Geistlords, die von einer großen Gruppe von Menschen Besitz ergriffen haben, deren Blut trinken und über sie wie über ein Insektenvolk herrschen. Doch gegen die Wrayth kann Raed noch nicht einmal der Rossin, der schreckliche Geistlord, der in seinem Blut wohnt, helfen. Als der frühere korrupte Diakon-Orden von Arkaym zurückkehrt und zum Schlag gegen Merricks und Sorchas Orden ausholt, scheint das Reich verloren.

Meine Meinung zu „Das zerbrochene Band – Die Runen der Macht 3“:

Philippa Ballantine begeistert in „Das zerbrochene Band – Die Runen der Macht 3“ wieder mit ihren packenden und beängstigenden Geistern und Geistlords. Bei ihr haben Geister kaum etwas Menschliches, der Großteil der verschiedenen Geister ihrer Welt sind nicht verstorbene Menschen, sondern unsterbliche, körperlose Geistwesen aus einer anderen Dimension, die in der Welt der Menschen Nahrung, Blut und Körper suchen und Angst und Schrecken verbreiten wollen. Diese unmenschliche Seite macht sie umso furchteinflößender und interessanter. Selbst nach 3 Romanen hat man als Leser den Rossin, den bekanntesten Geistlord, noch nicht durchschaut. Und man ahnt, dass es noch viel mehr über die Geister und Geistlords zu erfahren gibt.

Sehr gut gefallen tun mir aber die drei Hauptfiguren, die beiden Diakone Sorcha und Merrick mit ihrer interessanten Fähigkeiten, gegensätzlichen Persönlichkeiten und verborgenen Talenten, über die wir in diesem Band wieder einiges mehr erfahren, und Raed Rossin, der unter dem Familienfluch, dem Geistlord Rossin, leidet, der immer wieder von ihm Besitz ergreift und dann ein Blutbad anrichtet. Raed ist ein ungewöhnlicher und starker Charakter, mit dem man als Leser besonders mitfiebert und mitleidet. Ich bin schon gespannt, wie es mit den drei Freunden und ihrem Orden weitergeht. Wer auf starke Charaktere und spannende Geister steht, dem kann ich diese Reihe wärmstens empfehlen.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

„Das zerbrochene Band“ ist nach „Der verfluchte Prinz“ und „Göttliche Rache“ der 3. Band der spannenden Geisterreihe von Philippa Ballantine um Sorcha, Merrick und Raed. Und das viel versprechende Ende von „Das zerbrochene Band – Die Runen der Macht 3“ lässt zum Glück auf eine tolle Fortsetzung hoffen: Band 4 „Geisterzeichen“ (im Original „Harbinger“) erscheint im Februar 2015 auf Deutsch.

Wer sich bis dahin die Zeit mit einem anderen Roman von Philippa Ballantine vertreiben möchte, dem empfehle ich die „Books & Braun“-Reihe, welche die Autorin unter dem Namen Pip Ballantine zusammen mit Tee Morris veröffentlicht hat. Der Archivar Books und die Frontagentin Braun bilden ein ungewöhnliches Duo und lösen zusammen spannende übernatürliche Fälle und bekämpfen Verschwörungen und Geheimgesellschaften in England. Band 1 „Das Zeichen des Phönix“ und 2 „Die Janus-Affäre“ sind bereits auf Deutsch erschienen und begeistern die deutschen Leser.

Gefährliche Geister und bösartige Wesen aus fremden Welten und Dimensionen begegnen euch auch in Simon R. Greens Reihe um die Geisterjäger JC Chance, Melody Chambers und Happy Jack Palmer. Die erste Feuerprobe besteht das Team in „Ghost Hunters – Unheil aus der Tiefe“.

Die Website von Philippa Ballantine:

Mehr zu Philippa Ballantine und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Website.

Das Buch:

Blauweißes Buchcover zu "Das zerbrochene Band" mit rötlich gekleideter Krieger-Magierin384 Seiten

Paperback

August 2014

Lyx Verlag

Preis: 12,99 € (D)

ISBN: 978-3-8025-8648-4

Originaltitel: „Wrayth – A Book of the Order 3“ (Basis der Rezension)

Deutsche Übersetzung: Michaela Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits