Philippa Ballantine „Der verfluchte Prinz – Die Runen der Macht 1“

Inhaltsangabe zu „Der verfluchte Prinz – Die Runen der Macht 1“:

Buchcover Philippa Ballantine "Der verfluchte Prinz - Die Runen der Macht 1"Geisterdunkle FantasyMagische WeltEs ist die Aufgabe des Ordens der Diakone, die Bewohner der Welt vor den Angriffen der verschiedenen Geister und Untoten von der anderen Seite zu beschützen. Zusammen mit ihrem sensitiven Partner und Ehemann Kolya gehört die aktive Diakonin Sorcha zu den besten ihres Ordens. Seit ihr Herrscher, der Kaiser, vom Kontinent Delmaire nach Arkaym kam, geben sie ihr Bestes, um den von Geistern geplagten Kontinent zu schützen und einen funktionierenden Ordenszweig auf Arkaym aufzubauen.

Doch als eines Tages eine Menschenansammlung vor dem Palast des Kaisers in Vermillion von einem bösartigen Geist besessen wird und ihr Mann Kolya schwer verletzt wird, nimmt Sorchas Leben eine unerfreuliche Wendung. Nicht nur, dass sie für den riskanten Einsatz ihrer magischen Runen kritisiert wird, ihr wird vom Orden auch aufgetragen, einen Vorfall in dem abgelegenen Küstenstädtchen Ulrich zu untersuchen und das ausgerechnet mit einem neuen Partner, dem unerfahrenen Novizen Merrick, der als Kind einst mit ansehen musste, wie Sorcha seinen besessenen Vater tötete.

Auf dem Weg nach Ulrich geraten die beiden Diakone nicht nur in einen Geisterhinterhalt und erleiden Schiffbruch, sondern sie begegnen auch dem charismatischen Prinzen und Schiffskapitän Raed Rossin, dem rechtmäßigen, verfluchten Erben des Throns von Vermillion und Feind des Kaisers. Da die Nähe zu Geistern und der anderen Seite den Fluch aktiviert, der ihn in an den Geisterlord Rossin bindet und zu einer wilden, blutrünstigen Bestie werden lässt, ist der Prinz gezwungen, sein Leben auf dem Meer zu verbringen, wo ihn die Geister nicht erreichen können. Doch dann werden Raed, Sorcha und Merrick auf dem Meer von Geistern angegriffen, gefährliche unbekannte Geister und Geisterlords treiben ihr Unwesen und alles deutet darauf hin, dass Verräter im Orden sie beschworen haben. Und nur Sorcha, Merrick und Raed können sie aufhalten.

Meine Meinung zu „Der verfluchte Prinz – Die Runen der Macht“:

„Der verfluchte Prinz – Die Runen der Macht“ ist der Auftakt zu einer fesselnden High Fantasy-Reihe von Philippa Ballantine. Nachdem ich den Roman eher durch Zufall entdeckt hatte und mich die ersten 20 Seiten einlesen musste in die Welt der Diakone und ihrer Runenmagie, welche die Diakone mit ihren magischen Hilfemitteln gegen die Bedrohungen der Geisterwelt wirken, war ich hellauf begeistert.

Die Geschichte lebt und brilliert nicht nur durch ein spannendes und einfallsreiches Magiesystem, eine gut durchdachte Bedrohung und Intrigen, sondern vor allem durch die Gegensätzlichkeit der drei Hauptfiguren Sorcha, Merrick und Raed, die sich trotz der Tatsachen, dass sie durch ihre Vergangenheit auf verschiedenen Seiten stehen, zusammenraufen und lernen müssen, einander zu trauen und sich gemeinsam der Gefahr zu stellen. Die Entwicklung der Charaktere ist der Autorin gut gelungen und man kann sich als Leser sehr gut mit den Figuren identifizieren.

Die Handlung ist spannend und unvorhersehbar, wenn auch nachvollziehbar, was die Lektüre zu einem abwechslungsreichen Lesevergnügen macht, das ich jedem von euch nur ans Herz lesen kann.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenPhilippa Ballantine setzt ihre Reihe mit „Göttliche Rache“ und „Das zerbrochene Band“ fort. Der 4. Band „Harbinger“ erscheint im Februar 2015 unter dem Titel „Geisterzeichen“ endlich auch auf Deutsch. In den Folgebänden von „Der verfluchte Prinz“ müssen sich Merrick, Sorcha und Raed neuen Gefahren, Intrigen und Geistern stellen. Nicht verpassen!

Unter dem Namen Pip Ballantine hat die Autorin zusammen mit ihrem Ehemann Tee Morris eine weitere spannende Fantasyreihe veröffentlicht. In England zu Beginn des 20. Jahrhunderts angesiedelt, geraten das gegensätzliche Duo Books, ein ordnungsliebender Archivar, und die impulsive Frontagentin Braun mit Vorliebe für Waffen und Sprengstoff in übernatürliche Fälle und Verschwörungen von Geheimgesellschaften. Band 1 „Das Zeichen des Phönix“ und Band 2 „Die Janus-Affäre“ sind bereits erschienen. Band 3 „Dawn’s Early Light“ ist für Januar 2014 angekündigt.

Wer auf den Nervenkitzel durch Geister und Tote steht, dem möchte ich „Die Chroniken des Beschwörers“ von Gail Martin empfehlen. In Band 1 „Im Bann des Nekromanten“ muss sich Prinz Tris nicht nur seinen aufkeimenden magischen Kräften als Nekromanten und Totenbeschwörer, sondern als seinem mörderischen Bruder und einem bösen Magier stellen. Eine spannende Reihe mit einem sympathischen Helden.

Die Website von Philippa Ballantine:

Mehr zu Philippa Ballantine und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Homepage.

Das Buch:

Buchcover Philippa Ballantine "Der verfluchte Prinz - Die Runen der Macht 1"416 Seiten

Paperback

August 2013

Lyx Verlag

Preis: 12,99 €

ISBN: 978-3-8025-8646-0

Originaltitel: „Geist – A Book of the Order 1“ (Basis der Rezension)

Deutsche Übersetzung: Michaela Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits