Pip Ballantine & Tee Morris „Das Zeichen des Phönix – Books & Braun 1“

Inhaltsangabe zu „Das Zeichen des Phönix – Books & Braun 1“:

Pip Ballantine & Tee Morris "Das Zeichen des Phönix - Books & Braun 1"Wellington Thornhill Books, Esquire und Chefarchivar im geheimen Ministerium für Eigenartige Vorkommnisse, führt ein unaufgeregtes Leben zwischen Büchern, geheimen Akten und seinen technischen Erfindungen. Doch sein Leben wird plötzlich auf den Kopf gestellt, als ausgerechnet er von der Geheimgesellschaft das Haus Uther entführt wird und von der Frontagentin Eliza D. Braun gerettet werden muss.

Eliza Braun ist das genaue Gegenteil von Wellington Books: impulsiv, leidenschaftlich, eigenständig, unkonventionell und dickköpfig und hat eine Vorliebe für Handfeuerwaffen, Wurfmesser, Dynamit und kugelsichere Korsetts. Ihre Missionen hinterlassen stets eine Spur aus Chaos und Zerstörung, ein Graus für den stets ordentlichen und auf korrekten Manieren bedachten Books. Doch als der Direktor des Ministeriums, Dr. Basil Sound, Eliza ausgerechnet zu ihm ins Archiv strafversetzt, wird Books schnell in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als Elizas früherer Partner, der Agent Harrison Thorne, ihr Hinweise auf einen alten Fall zukommen lässt, in dem Menschen auf bestialische Weise ums Leben gekommen sind. Elizas und Wellingtons Ermittlungen führen sie in eine zwielichtige Bar, in die Oper und quer durch London und überall stoßen sie auf das Zeichen einer gefährlichen Geheimgesellschaft mit dem Symbol des Phönix. Und immer wieder stoßen sie auch auf ihre raffinierte Gegenspielerin, die verführerische Signora Sophia del Morte. Wellington muss über sich hinauswachsen, denn die Ermittlungen erfordern den ganzen Scharfsinn und Mut zweier erfahrener Geheimagenten im Dienste Ihrer Majestät.

Meine Meinung zu „Das Zeichen des Phönix – Books & Braun 1“:

Mir hat „Das Zeichen des Phönix – Books & Braun 1“ sehr gut gefallen. Das Autorenduo Pip Ballantine und Tee Morris begeistert durch einen frischen, packenden Erzählstil und ihre beiden gegensätzlichen Hauptfiguren Books und Braun. Während Eliza Braun mit ihrer forschen, unnachahmlichen Art die Leser schnell fesselt, braucht man ein bisschen länger, um die Tiefen von Wellington Books Charakter zu erkennen. Denn hinter Books steckt viel mehr, als man auf dem ersten Blick sieht und als in „Das Zeichen des Phönix“ offenbart wird. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich Books im 2. Band entwickeln wird.

Insgesamt bietet der Roman eine spannende Mischung aus mutigen und gefährlichen Agenten, trockener Wissenschaft, faszinierenden Maschinen, undurchsichtigen Geheimgesellschaften mit finsteren Plänen, packenden Charakteren und erotischer Spannung. Denn es knistert schon ganz ordentlich zwischen den so unterschiedlichen Agenten Books und Braun. Und auch die schöne Gegenspielerin Signora Sophia del Morte verdreht Books ziemlich den Kopf.

Ein toller Auftakt zu einer spannenden Steampunk-Reihe in einem Großbritannien voller faszinierender und unaufgedeckter Geheimnisse, die nur auf Books und Brauns Spürsinn warten.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenWem „Das Zeichen des Phönix – Books & Braun 1“ gefallen hat, darf sich mit mir zusammen freuen, denn der 2. Roman von Pip Ballantine und Tee Morris um das ungleiche Agenten-Duo ist bereits unter dem Titel „Die Janus-Affäre“ erschienen. Ich bin schon gespannt, wie es mit Books und Braun weitergeht, welche Geheimnisse Großbritanniens sie noch aufdecken werden und ob sie ihre Widersacher stoppen können. Und natürlich auch, wie es mit den beiden persönlich weitergehen wird. Mehr erfahren wir ab Januar 2014 in Band 3 „Dawn’s Early Light“. ;-P

Pip Ballantine hat unter ihrem Namen Philippa Ballantine bereits eine weitere spannende Fantasy-Reihe um die beiden sehr unterschiedlichen Diakone Sorcha und Merrick, den faszinierenden Gestaltwandler Prinz Raed Rossin und eine von gefährlicher Geisterwesen heimgesuchte Welt geschrieben, die ich ebenfalls sehr empfehlen kann. Mehr erfahrt ihr in meinen Rezensionen zu „Der verfluchte Prinz – Die Runen der Macht 1“, „Göttliche Rache – Die Runen der Macht 2“ und „Das zerbrochene Band – Die Runen der Macht 3“.

Packenden, romantischen Steampunk bietet auch Gail Carriger in ihrer mitreißenden Reihe um die seelenlose, taffe Heldin Lady Alexia, die es mit Charme, Schirm und ihren besonderen Kräften mit jedem Vampir und Werwolf aufnimmt. Kennenlernen könnt ihr die ungewöhnliche Heldin in „Glühende Dunkelheit – Lady Alexia 1“.

Die Website von Pip Ballantine und Tee Morris:

Mehr zu Pip Ballantine, ihrem Ehemann Tee Morris und ihren Romanen erfahrt ihr auch auf der englischsprachigen Website der Autorin und der englischen Website zur „Books & Braun“-Reihe.

Das Buch:

Pip Ballantine & Tee Morris "Das Zeichen des Phönix - Books & Braun 1"512 Seiten

Taschenbuch

Juni 2012

Lyx Verlag

Preis: 9,99 € (D)

ISBN: 978-3-8025-8643-9

Originaltitel: „Phoenix Rising – A Ministry of Peculiar Occurences Novel“

Deutsche Übersetzung: Michaela Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits