Rob Thurman „Madhouse – Cal Leandros 3“

Inhaltsangabe zu „Madhouse – Cal Leandros 3“:

Buchcover Rob Thurman "Madhouse - Cal Leandros 3"dunkle Fantasydunkle HeldenMonsterMan kann gar nicht vorsichtig genug sein, nicht zu oft misstrauische Blicke ins Dunkel werfen, nicht genug Waffen dabei haben. Nach diesem Motto leben Cal Leandros und sein älterer Bruder Niko seit Jahren, seitdem sie auf der Flucht vor Cals schrecklichen, blutrünstigen Verwandtschaft, den Auphe, sind.

Doch dieses Mal kommt die Gefahr aus einer ganz unerwarteten Richtung. Als Niko und Cal angeheuert werden, in einem mysteriösen Verschwinden aus dem Metropolitan Museum zu ermitteln, hätten sie nicht erwartet, dass das Ausstellungsstück von selbst verschwinden würde. Doch genau das ist mit der Asche und den Knochen des berüchtigten Massenmörders und Kannibalen Sawney Beane geschehen. Nun treibt das wiedererstandene Monster sein Unwesen in New York und macht mit seinen neuen Verbündeten, den untoten Wiedergängern, Jagd auf seine menschlichen Bewohner und hinterlässt eine Spur aus Leichen.

Als wenn das noch nicht genug Probleme wären, hat auch noch jemand ein Kopfgeld auf Cals und Nikos Freund Robin Goodfellow ausgesetzt und der Puck scheint seltsamerweise wenig interessiert daran, sein eigenes Leben zu retten. Als die drei Freunde, Promise und ihre neue Werwolf-Verbündete Delilah Sawney und den Wiedergängern gegenübertreten, müssen sie jedoch schnell erkennen, dass sie ihrem neuen Feind nicht gewachsen sind. Und dass dieser Geschmack an Reisenden und besonders an Cal findet. In einem einstigen Irrenhaus kommt es schließlich zum erbitterten Kampf auf Leben und Tod.

Meine Meinung zu „Madhouse – Cal Leandros 3“:

In „Madhouse – Cal Leandros 3“ gibt Rob Thurman der Geschichte der beiden sympathischen Brüder Cal und Niko eine neue, dramatische Wendung. Cals Todfeinde, die Auphe, spielen im 3. Band der Reihe keine Rolle und Cal akzeptiert inzwischen, die Tatsache, dass er ein halbes Monster ist, und versucht das Beste daraus zu machen.

Spannend wird es, als Cal bewusst beginnt, mit seiner Fähigkeit, magische Portale zu öffnen, zu experimentieren. Während seine bisherigen Versuche eher instinktiv waren, nutzt er Portale inzwischen nicht mehr nur als Fluchtweg, sondern auch als Waffe. Doch im Laufe der Jagd auf Sawney muss er erkennen, dass sich diese Waffe auch gegen sich selbst richten kann – und gegen seine geistige Gesundheit. Daher finde ich den Titel dieses Romans, „Madhouse“, eine gelungene doppelte Anspielung.

Doch auch ansonsten hat die Geschichte durch ihren neuen Feind Sawney eine neue düstere, wahnsinnigere Note. Und ein paar Beschreibungen von Sawneys Opfern sind schon etwas eklig.

Gut gefällt mir, dass dieses Mal Ishiah, Cals neuer Arbeitgeber und Robins alter Bekannter, eine größere Rolle spielt. Der geflügelte Peri wirft ein neues Licht auf das Verhalten und die Vergangenheit des Pucks – und zeigt, dass sich selbst ein tausende von Jahren alter Lüstling noch ändern kann.

Auch in Cals persönlichem Leben geht es voran. Seine Anziehung zu Delilah gefährdet allerdings seine Beziehung zu Georgina und es wird spannend sein zu sehen, wie es mit den drein weitergeht.

Wir dürfen uns also auf einiges gefasst machen, im nächsten Dark Fantasy-Roman von Rob Thurman und der Fortsetzung zu „Madhouse“.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenDie „Cal Leandros“-Reihe von Rob Thurman ist Dark Fantasy vom Feinsten. Die Geschichte der Brüder, erzählt aus der Ich-Perspektive von Cal, zieht einen schnell in den Bann. Leider wurden allerdings nur die ersten beiden Romane ins Deutsche übersetzt. Schade.

Die Romane sollte man am besten in chronologischer Reihenfolge lesen:

  1. „Nachtgeister“ („Nightlife“)
  2. „Mondgeister“ („Moonshine“)
  3. „Madhouse“
  4. „Deathwish“
  5. „Roadkill“
  6. „Blackout“
  7. „Doubletake“
  8. „Slashback“
  9. „Downfall“

Mehr Dark Fantasy und Helden mit dunklen Seiten bietet Dan Wells spannende Trilogie um den 15-jährigen John, der mit seinen Serienmörder-Neigungen und echten Dämonen zu kämpfen hat. Eine spannende, faszinierende Reihe, die im Mai 2013 unter dem Titel „Serienkiller. Die komplette Trilogie“ erstmals als attraktiver Sammelband erscheint.

Die Website von Rob Thurman:

Mehr zu Rob Thurman und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Website.

Das Buch:

Buchcover Rob Thurman "Madhouse - Cal Leandros 3"352 Seiten

Taschenbuch

Februar 2008

Roc Books (Penguin Group)

Preis: 7,99 $

ISBN: 978-0-451461964

Deutsche Übersetzung: nicht geplant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits