Rob Thurman „Nachtgeister – Cal Leandros 1“

Inhaltsangabe zu „Nachtgeister – Cal Leandros 1“:

Rob Thurman "Nachtgeister - Cal Leandros 1"dunkle Fantasydunkle HeldenMonsterMonster, Vampire und andere übernatürliche Kreaturen gibt es nicht? Der neunzehnjährige Cal Leandros weiß es besser. Seit seinem 14. Lebensjahr sind er und sein älterer Bruder Niko auf der Flucht vor ihnen, den Monstern, die sie Grendels genannt und die ihre Mutter Sophia getötet haben. Den Monstern, die Cal entführt und gefangen gehalten hatten.

Cal hat die schrecklichen Ereignisse, so gut es geht, verdrängt, doch als er neunzehn ist, holen sie ihn wieder ein. Inzwischen leben Cal und Niko in New York, halten sich mit Jobs als Barkeeper, Bodyguards oder Kampfsportlehrer über Wasser, als Niko eines Tages einen von Cals Entführern im Central Park sieht. Doch inzwischen sind die Brüder keine verängstigten Kinder mehr und so stellen sie Ermittlungen an. Sie machen die Bekanntschaft der verführerischen Vampirin Promise und des exzentrischen, lüsternen, unsterblichen Pucks Robin Goodfellow, befragen die jugendliche Seherin Georgina, das Schlammmonster Boggle und einen fleischfressenden Troll, bis sie den Monstern auf die Spur kommen. Doch die Monster sind noch schrecklicher, als die Brüder sie in Erinnerung hatten: Die Auphe sind pure Gewalt, Zerstörung, Mordlust, grausame Bestien und die gefährlichsten Raubtiere auf der Welt. Und sie haben die Brüder nicht vergessen. Denn schließlich ist Cal einer von ihnen und spielt in ihren Plänen eine entscheidende Rolle.

Meine Meinung zu „Nachtgeister – Cal Leandros 1“:

„Nachtgeister – Cal Leandros 1“ von Rob Thurman ist ein Roman, der den Leser nicht mehr so schnell loslässt. Mich hat die Reihe um die Brüder Cal und Niko schnell mit ihrem Virus infiziert. Das liegt nicht nur an den großartigen beiden Hauptfiguren und ihrem einzigartigen Zusammenhalt, sondern auch an den faszinierenden Nebenfiguren wie Robin Goodfellow.

Die Reihe mag viele auf den ersten Blick an die Fernsehserie „Supernatural“ erinnern, in der ebenfalls zwei Brüder das Böse bekämpfen und mehr mit den Dämonen gemeinsam haben, als sie zunächst ahnen. Dennoch ist die „Cal Leandros“-Reihe etwas ganz Eigenständiges und lässt die Vergleiche schnell in den Hintergrund treten. Dafür sorgt besonders die einzigartige Erzählperspektive aus Cals Sicht, der mit Humor, frechen Sprüchen und einer großen Portion Sarkasmus auf die Tatsache reagiert, dass er ein halbes Monster, eine Kreuzung aus Mensch und Auphe, ist. Seine Gefühle, besonders seine Liebe zu seinem Bruder Niko, seine Ängste und Hoffnungen, seine Selbstzweifel und seine düstere Seite, die Cal im Laufe des Romans entdeckt, machen aus ihm einen sehr menschlichen und sympathischen Charakter, mit dem man als Leser mitfühlt und mitleidet und dessen Monster-Seite dadurch umso realistischer wirkt.

„Nachtgeister – Cal Leandros 1“ ist packende Dark Fantasy von Feinsten und macht Lust auf mehr Abenteuer von Cal und Niko.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

„Nachtgeister – Cal Leandros 1“ von Rob Thurman ist der großartige Auftakt zu einer spannenden Dark Fantasy-Reihe, die im modernen New York angesiedelt ist. Wer mehr über die Brüder Cal und Niko erfahren will, dem empfehle ich die Reihe komplett zu lesen. Leider sind lediglich Band 1 und 2 auf Deutsch erschienen:

  1. „Nachtgeister“ („Nightlife“)
  2. „Mondgeister“ („Moonshine“)
  3. „Madhouse“
  4. „Deathwish“
  5. „Roadkill“
  6. „Blackout“
  7. „Doubletake“
  8. „Slashback“
  9. „Downfall“

Wer auf düstere Helden und Dark Fantasy steht, dem kann ich auch Dan Wells packenden Romane um den 15-jährigen John empfehlen. John ist kein normaler Junge, denn welcher normaler Junge benötigt schon klare, selbst definierte Regeln, um nicht zum Serienmörder zur werden. Doch als ein Monster in der Stadt auftaucht und ausgerechnet John es aufspürt, geraten Johns sorgsam bewahrten Verhaltensregeln ins Wanken. Los geht’s in „Ich bin kein Serienkiller“.

Die Website von Rob Thurman:

Mehr zu Rob Thurman und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Website.

Das Buch:

Rob Thurman "Nachtgeister - Cal Leandros 1"416 Seiten

Taschenbuch

Juni 2010

Piper Verlag

Preis: 9,95 € (D)

ISBN: 978-3-492-26734-2

Originaltitel: „Nightlife“

Deutsche Übersetzung: Barbara Röhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits