Rob Thurman „Roadkill – Cal Leandros 5“

Inhaltsangabe zu „Roadkill – Cal Leandros 5“:

Buchcover Rob Thurman "Roadkill - Cal Lenadros 5"dunkle Fantasydunkle HeldenMonsterEin halbes Jahr ist vergangen, seit Cal und Niko die letzten Auphe vernichtet haben und Promises Tochter Cherish Niko mithilfe einer fürchterlichen Illusion in eine Waffe gegen ihren Erzfeind verwandelt hat. Langsam überwinden die beiden Brüder die schrecklichen Ereignisse und die Normalität kehrt zurück.

Als eines Tages die alte Zigeunerin Abelia-Roo, die Anführerin des Sarzo-Clans, sie in New York aufsucht und um Hilfe bittet, ist Cal wenig begeistert. Bei ihrem letzten Aufeinandertreffen war Niko fast gestorben, weil Abelia-Roo ihnen wichtige Informationen über die magische Krone Calabassa verschwiegen hatte. Zeit also für ein bisschen Rache.

Doch die Tatsache, dass Abelia und der Clan bereit sind, 50.000 Dollar für ihre Hilfe zu bezahlen, hätte ihnen eine Warnung sein müssen. Kurz darauf befinden sich Cal, Niko, ihr Puck-Freund Robin und seine Mumien-Katze Salome, Cals Werwolf-Freundin Delilah, der Heiler Rafferty und sein Werwolf-Cousin Catcher, Abelia-Roo und einige Mitglieder ihres Clans auf dem schlimmsten Roadtrip aller Zeiten.

Die Reise führt sie quer durch die USA auf der Jagd nach einem unsterblichen und überaus mächtigen Anti-Heiler Suyolak, den Schwarzen Tod, der nach tausend Jahren Gefangenschaft von einem verzweifelten Mann befreit wurde und nun Seuchen, Tod und Entsetzen entlang seines Weges hinterlässt. Die Brüder und ihre Freunde müssen den Schwarzen Tod unbedingt aufhalten, bevor er seine Kraft zurückerlangt und die Welt vernichtet. Doch im Kampf gegen ihren bislang gefährlichsten Feind muss Cal erkennen, dass dies er selbst ist.

Meine Meinung zu „Roadkill – Cal Leandros 5“:

„Roadkill – Cal Leandros 5“ ist die spannende Fortsetzung zu „Deathwish“ und knüpft nahtlos daran an. Gut finde ich, dass Rob Thurman auch dieses Mal einzelne Kapitel aus der Sicht einer anderen Figur erzählt. Die Kapitel aus Catchers Sicht, einem Werwolf, der in seiner Wolfsgestalt gefangen ist und immer wolfsähnlicher wird, sind klasse und bieten neben Spannung und unerwarteten Ansichten auch eine Prise Humor.

Ansonsten ist „Roadkill“ ein Wendepunkt in der „Cal Leandros“-Reihe. Die Figuren entwickeln sich. Robin, der lüsterne Puck, lebt inzwischen in einer festen Beziehung mit Cals Boss Ishiah, einem geflügelten Peri, und denkt ernsthaft über eine dauerhafte monogame Beziehung nach. Cals Erleichterung über die Vernichtung der letzten Auphe ist vorbei, als er erkennt, dass er süchtig geworden ist nach Portalreisen und dass seine Auphe-Seite immer mächtiger und dominanter wird. Niko muss erkennen, dass er gegen Cals schleichende Verwandlung hilflos ist – aber nicht bereit, den allerletzten Auphe zu töten und seinen Bruder damit für immer zu verlieren. Und Delilah muss sich zwischen Cal und ihrem Werwolfrudel entscheiden.

Eine Menge Veränderungen, die Rob Thurman wieder spannend und gelungen umsetzt und in einen düsteren Roadtrip einbettet. Die Idee, Abelia-Roo und ihren Zigeuner-Clan in die neue Geschichte einzubinden, finde ich klasse. Denn sie verkörpern nicht nur eine Hälfte von Cals und Nikos menschlichem Erbe und erinnern an ihre unmoralische, boshafte Mutter, sie bilden auch den Gegenpol zu Cals gefährlichem Auphe-Erbe. Und einen gesunden, ungefährlichen Mittelweg zwischen beiden Polen zu finden, erweist sich für Cal immer schwieriger.

Ich bin gespannt, wie es mit den Freunden und Cal, dem letzten Auphe, im nächsten Band weitergeht.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen„Roadkill – Cal Leandros 5“ von Rob Thurman ist wieder ein überaus spannender, wenn auch düsterer Dark Fantasy-Roman um die beiden Brüder Cal und Niko. Bislang sind im englischen Original 8 Bände der „Cal Leandros“-Reihe erschienen, die ich Fans von Dark Fantasy und düsteren Helden sehr empfehlen kann. Leider sind nur die ersten beiden Bände ins Deutsche übersetzt worden, was sehr schade ist.

Die Romane sollte man am besten in chronologischer Reihenfolge lesen:

  1. „Nachtgeister“ („Nightlife“)
  2. „Mondgeister“ („Moonshine“)
  3. „Madhouse“
  4. „Deathwish“
  5. „Roadkill“
  6. „Blackout“
  7. „Doubletake“
  8. „Slashback“
  9. „Downfall“

Außer Cal gibt es in der Fantasy noch andere faszinierende Helden, die gegen ihre dunkle Seite kämpfen müssen. In Lisa Shearins Reihe „Raine Benares“ ist die gleichnamige Heldin, eine magisch begabte elfische Sucherin, plötzlich und gegen ihren Willen an einem Seelen raubenden, mörderischen magischen Stein gebunden. Während Raine dadurch zu einer mächtigen und gefürchteten Magierin wird, die um ihre geistige Gesundheit fürchtet, begehren skrupellose Feinde aus den Reihen der Goblins die Macht des magischen Steins. Doch dafür müssen sie Raine und ihre Elfenfreunde erst einmal töten. Eine tolle Fantasyreihe, die mich seit den ersten Seiten von „Magic Lost, Trouble Found“ in den Bann gezogen hat.

Die Website von Rob Thurman:

Mehr zu Rob Thurman und ihren Romanen erfahrt ihr auf ihrer englischsprachigen Website.

Das Buch:

Buchcover Rob Thurman "Roadkill - Cal Lenadros 5"352 Seiten

Taschenbuch

März 2010

Roc Books (Penguin Group)

Preis: 7,99 $

ISBN: 978-0451463197

Deutsche Übersetzung: nicht geplant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits