Sarah Prineas „Auf der Spur der silbernen Schatten – Der magische Dieb 2“

Inhaltsangabe zu „Auf der Spur der silbernen Schatten – Der magische Dieb 2“:

Sarah Prineas "Auf der Spur der silbernen Schatten - Der magische Dieb 2"KinderbuchZauberlehrlingeMagische WeltKurz nachdem es Conn, dem jungen Zauberlehrling und Dieb, gelungen ist, die verschwundene Magie Wellmets zu befreien, steht er bereits vor seiner nächsten großen Herausforderung. Zwar ist der verräterische Underlord Crowe nach dem Tod seines Verbündeten, des Magiers Pettivox, aus der Stadt geflohen, aber nun bedroht ein neuer, unbekannter Feind Wellmet und seine Bewohner. Finstere Schattenwesen lauern nachts in den Straßen und versteinern ihre Opfer mit einer Berührung. Doch was sind das für Wesen und woher kommen sie?

Nachdem Conn und sein Freund Benet nur knapp den Schatten entkommen sind, versucht Conn das Rätsel zu lösen. Er ist überzeugt davon, dass die Magie der Stadt ihm helfen kann. Doch seit der Zerstörung seines Locus Magicalicus, seines Zauberersteins, hat er keine Möglichkeit mehr, mit der Magie zu sprechen. Nur ein pyrotechnisches Experiment könnte ihm vielleicht noch helfen, doch sein Meister Nevery verbietet ihm, mit kontrollierten Explosionen zu experimentieren. Nicht ohne Grund, denn Nevery war einst wegen eines pyrotechnischen Experiments aus Wellmet verbannt worden. Doch als die Gefahr für Wellmet immer größer wird, setzt sich Conn heimlich über Neverys Verbot hinweg – mit schrecklichen Folgen.

Meine Meinung zu „Auf der Spur der silbernen Schatten – Der magische Dieb 2“:

„Auf der Spur der silbernen Schatten – Der magische Dieb 2“ ist die gelungene Fortsetzung zu „Auf der Jagd nach dem Stein der Macht“. Sarah Prineas hat mit „Der magische Dieb“ eine spannende Kinder- und Jugendbuch-Reihe für junge Leser ab 10 Jahren geschaffen. Conn, der junge Zauberlehrling, ist trotz seiner zweifelhaften Herkunft und seiner Vergangenheit als Dieb ein äußerst sympathischer und ehrlicher Held. Sein mangelnder Respekt vor Autoritäten und ihm unvernünftig scheinenden Verboten lässt ihn jedoch immer wieder mit Hauptmann Kerrn von der Stadtwache, der Herzogin von Wellmet und den anderen, traditionsgläubigen Magiern aneinander geraten. Als Leser kann man sich sehr gut in Conn hineinversetzen, besonders seine Dickköpfigkeit gegen alle Widerstände der Erwachsenen zum Trotz und seine Weigerung, sich durch Niederlagen entmutigen zu lassen, machen ihn zur idealen Identifikationsfigur für junge Leser.

Neben Conn gibt es auch ein Wiedersehen mit anderen liebgewonnen Figuren wie Conns Meister Nevery, dem ruhigen Benet, der mutigen Herzogintochter Rowan und der griesgrämigen Hauptmann Kerrn. Durch Tagebucheinträge lässt uns die Autorin dieses Mal Conns Freundin Rowan ein bisschen näher kennen lernen und sorgt damit für erzählerische Abwechslung. Eine tolle Idee sind auch wieder die in Runenalphabet verfassten Notizen in den Briefen, die der neugierige Leser anhand einer Runentabelle im Anhang entziffern kann.

Fazit: Ein tolles Lesevergnügen!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenWem „Auf der Spur der silbernen Schatten – Der magische Dieb 2“ von Sarah Prineas gefällt, der sollte unbedingt auch den ersten Band „Auf der Jagd nach dem Stein der Macht“ lesen. Fans des jungen Zauberlehrlings dürfen sich freuen: Band 3 und Band 4 sind im Englischen unter dem Titel „Found“ und „Home“ erschienen. Eine deutsche Übersetzung der beiden Romane ist zurzeit leider nicht geplant.

Wer sich für junge Zauberlehrlinge interessiert, dem kann ich die „Septimus Heap“-Reihe von Angie Sage und die „Charlie Bone“-Reihe von Jenny Nimmo empfehlen. Beide Reihen richten sich in erster Linie an junge Leser, bezaubern mit ihren Helden und Abenteuern aber auch erwachsene All Age-Leser.

Die Website von Sarah Prineas:

Mehr Informationen zu Sarah Prineas und zur Reihe gibt es auf ihrer englischsprachigen Homepage und auf der deutschen Verlagswebsite zu „Der magische Dieb“ .

Das Buch:

Sarah Prineas "Auf der Spur der silbernen Schatten - Der magische Dieb 2"288 Seiten

Taschenbuch

August 2012

cbj Verlag (Random House)

Preis: 7,99 € (D)

ISBN: 978-3-570-22337-6

Originaltitel: „The Magic Thief – Lost“

Deutsche Übersetzung: Knut Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits