Sarah Prineas „Found – Der magische Dieb 3“

Inhaltsangabe zu „Found – Der magische Dieb 3“:

Sarah Prineas "Found - Der magische Dieb 3"KinderbuchZauberlehrlingeMagische WeltNachdem es Conn gelungen ist, den Drahtzieher hinter den beiden Angriffen auf die Magie von Wellmet herauszufinden, steht der junge Zauberlehrling und Dieb vor der größten Herausforderung seines Lebens: Er muss den Angriff und die Invasion von Arhionvar, einer raubtierhaften Magie einer zerstörten Stadt, verhindern, um seine Heimatstadt Wellmet zu retten.

Doch dafür muss er nicht nur aus Wellmets Kerkern ausbrechen, die Zauberer und die Herzogin der Stadt überzeugen, dass die Magie der Städte lebende, fühlende und intelligente Wesen sind, sondern unbedingt auch einen neuen Locus Magicalicus finden. Denn ohne einen Zauberstein kann er keinen Kontakt zur Magie Wellmets aufnehmen und keine Magie wirken, um Arhionvar aufzuhalten.

Doch der Findezauber, der ihm seinen neuen Locus Magicalicus zeigen soll, führt Conn nicht nur auf eine tagelange Wanderung fern von Wellmet, sondern auch in eine große Höhle voller Zauberersteine, in der angeblich ausgestorbene Drachen wohnen. Wie soll es Conn gelingen, unter all diesen Steinen seinen eigenen zu finden, aus der Drachenhöhle zu entkommen und rechtzeitig wieder in Wellmet zu sein, bevor Arhionvar zuschlägt?

Meine Meinung zu „Found – Der magische Dieb 3“:

„Found“ ist der 3. Band einer spannenden und zauberhaften Kinder- und Jugendbuchtrilogie von Sarah Prineas. Sie schafft es nicht nur, unseren jungen Helden Conn wieder einmal vor eine spannende und unlösbar scheinende Aufgabe zu stellen und uns mit ihm mitfiebern zu lassen, sondern sie löst auch endlich das faszinierende Rätsel um das geheimnisvolle Wesen der Magie.

Lieb gewonnene Charaktere wie Conns Meister Nevery, Benet, Conns Freundin Rowan und Hauptmann Kerrn tauchen wieder auf und sorgen für eine Wohlfühllektüre von der ersten bis zur letzten Seite. Und es gibt auch einen unerwarteten Familienzuwachs für Conn. Doch die spannendsten neuen Figuren in diesem Band sind die verschiedenen Drachen: der riesige alte Höhlendrache, der kluge Flammendrache und der verschmitzte kleine Babydrache, der Conn seinen Locus Magicalicus streitig macht.

Fazit: Toller, spannender Roman einer wunderschön geschriebenen Fantasyreihe für Kinder ab 10 Jahren.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenAufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenWer Gefallen an Conn und seinen Freunden gefunden hat, der sollte unbedingt Band 1 „Auf der Jagd nach dem Stein der Macht“ und Band 2 „Auf der Spur der silbernen Schatten“ lesen. Wie der 3. Band „Found“ ist der 4. Band „Home“ bislang nur auf Englisch erschienen.

Freunden von jungen Zauberlehrlingen möchte ich außerdem die „Charlie Bone“-Reihe von Jenny Nimmo und die „Septimus Heap“-Reihe von Angie Sage empfehlen, zwei tolle und zauberhaft erzählte Kinder- und Jugendbuchreihen, die „Harry Potter“ in nichts nachstehen.

Wer mehr von Drachen lesen möchte, dem empfehle ich die Reihe „Die Feuerreiter Seiner Majestät“ von Naomi Novik, in der sich England und Frankreichs Herrscher Napoleon Bonaparte zahlreiche spannende Schlachten mit Drachen liefern, und für junge Leser „Feuerträne“ von Chris D‘Lacey.

Die Website von Sarah Prineas:

Mehr Informationen zu Sarah Prineas und zur Reihe gibt es auf ihrer englischsprachigen Homepage und auf der deutschen Verlagswebsite zu „Der magische Dieb“.

Das Buch:

Sarah Prineas "Found - Der magische Dieb 3"384 Seiten

Taschenbuch

Mai 2011

HarperCollins

Preis: 6,99 $

ISBN: 978-0-061375958

Originaltitel: „The Magic Thief – Found“

Deutsche Übersetzung: leider aktuell nicht geplant

2 Gedanken zu „Sarah Prineas „Found – Der magische Dieb 3““

    1. Liebe Ingrid,

      ich befürchte, die Chancen, dass der 3. Teil auf Deutsch kommt, stehen nicht gut. Der letzte Band erschien 2012 auf Deutsch, der 3. Band war vor ein paar Jahren mal auf Deutsch angekündigt, wurde verschoben und erschien dann am Ende doch nicht.
      Ich habe noch Hoffnung, dass „Winterkind“, der Auftakt von Sarah Prineas neuer Reihe, der ja erst Ende 2014 erschien, besser läuft und dass der Verlag dann auch über eine Neuauflage von „Der magische Dieb“ nachdenkt. Aber momentan steht das leider noch in den Sternen. 🙁
      Ich finde das sehr schade.

      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits