Simon Geraedts „Das Band der Freundschaft – Wächter der Erinnerungen 1“

Inhaltsangabe zu „Das Band der Freundschaft – Wächter der Erinnerungen 1“:

Buchcover mit Baum vor großer gelber Sonne zu "Das Band der Freundschaft"Moderne Weltdunkles SchicksalTräumeDaniel und Kevin sind seit Jahren die besten Freunde. Doch Kevin ist anders. Seit er seine Mutter durch ein tragisches Unglück verloren hat, ist er in sich gekehrt. Nur Daniel lässt er an sich heran.

Als die beiden Freund achtzehn sind, erzählt Kevin ihm von seinen schrecklichen Träumen und Vorahnungen. Doch Daniel, der von Furcht erfüllt ist, glaubt ihm zunächst nicht, als Kevin von dunklen Schreckensgestalten erzählt, die die Welt bedrohen, und von den Wächtern, den Hütern des Lichts, die allein die Finsternis aufhalten können.

Bis ein Ereignis seine Welt auf den Kopf stellt und Daniel erkennt, dass sein bester Freund in großer Gefahr schwebt.

Meine Meinung zu „Das Band der Freundschaft – Wächter der Erinnerungen 1“:

Es ist schwer, in wenigen Worten zusammenzufassen, worum es in „Das Band der Freundschaft – Wächter der Erinnerungen 1“ geht. Es ist ein Fantasyroman, klar, aber wer ein actionreiches Fantasyabenteuer erwartet, der ist hier fehl am Platz.

Stattdessen ist Simon Geraedts Roman ein Buch der leiseren Töne und tiefergehenden Ideen. Es geht um eine tiefe Freundschaft, eine Seelenfreundschaft, es geht um Gefühle wie Trauer, Glück, Liebe und Angst und es geht um tiefschürfende Fragen wie die letzte Wahrheit, wie Simon Geraedts es nennt: Was hält die Welt im Innersten zusammen? Was wartet hinter unseren Träumen? Warum werden manche Menschen durch ein plötzliches, tragisches Unglück aus dem Leben gerissen, während andere eine Katastrophe überleben? Warum sehen manche Menschen mehr als andere und sogar bis tief in die Seele hinein?

Dementsprechend dreht sich ein großer Teil von „Das Band der Freundschaft – Wächter der Erinnerungen 1“ um Fragen und Ideen, Träume und Erinnerungen. Aus Daniels Sicht erzählt, erfahren wir Leser Stück für Stück, wie er und Kevin Freunde wurden, was sie in der Vergangenheit zusammen erlebt haben, wie zum Beispiel ihre Seelenreise, und vor welcher Herausforderung Kevin als Wächter der Erinnerungen im Kampf gegen die Wesen der Finsternis steht. Dadurch bleiben die Wächter, die Seelen und Kevins Träume ein Stück geheimnisvoll und man fragt sich, wie es im 2. Band mit Kevin – und natürlich auch mit Daniel – weitergeht.

Insgesamt lässt sich sagen, dass „Das Band der Freundschaft – Wächter der Erinnerungen 1“ überraschend anders ist, getragen wird von einer beinahe schon philosophischen Grundidee, angenehm erzählt ist und mit seiner Magie der Seelen und Träume überzeugt.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen„Das Band der Freundschaft“ ist Teil einer zweibändigen Reihe. Wem der 1. Band gefallen hat, dem kann ich auch den 2. Teil „Die Reise in die Höchste Welt“ empfehlen.

Die Website von Simon Geraedts:

Mehr zum Autor und seinen Romanen erfahrt ihr auf Simon Geraedts Website.

Das Buch:

Buchcover mit Baum vor großer gelber Sonne zu "Das Band der Freundschaft"Ca. 180 Seiten

E-Book

März 2014

Verkauf durch Amazon

Preis: 2,99 € (D)

ASIN: B00J0YNWK2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits