Simon R. Green „Casino Infernale“

Inhaltsangabe zu „Casino Infernale“:

Buchcover mit unheimlichem CasinoSpioneModerne WeltMagie & TechnikEddie Drood, Geheimagent im Dienst der Menschheit, hat nun endgültig die Nase voll von seiner Familie. Nachdem er erfahren hat, dass seine Eltern und sein Großvater noch leben, verlässt er die Reihen der Droods und schließt sich zusammen mit seiner Freundin Molly Metcalf, der berüchtigten Hexe der Wälder, dem Department of the Uncanny an, das von seinem Großvater, dem Regent der Schatten geleitet wird.

Doch Eddies Vergangenheit und seine Familie holen sie schnell ein. Molly und Eddie erfahren endlich, wer Mollys Eltern getötet hat. Und kurz darauf benötigt Eddies Onkel Jack, der Waffenmeister der Droods, ihre Hilfe. Nach dem Tod von Crow Lee, dem bösesten Mann der Welt, droht nun dessen legendär-berüchtigtes Erbe einen Machtkampf unter den Schurken und Geheimorganisationen der Welt auszulösen.

Um den Krieg zu verhindern, müssen Eddie und Molly das Casino Infernale infiltrieren und die dahinter stehende Bank der Schatten besiegen. Doch die Sache hat einen Haken: Kein Drood mit einem Torque kann das Betreten und Magie ist in vielen Bereichen des Casinos unmöglich. Und sollten Eddie und Molly scheitern, verlieren sie mehr als nur Geld und die Chance auf Frieden. Denn im Casino Infernale ist der Einsatz ihre Seele …

Meine Meinung zu „Casino Infernale“:

James Bond und Fantasy? Ja, das geht. Die Mischung funktioniert sogar besonders gut in Simon R. Greens „Shaman Bond“-Reihe. „Casino Infernale“ ist bereits der 7. Band der actionreichen Contemporary Fantasy-Reihe um den übernatürlichen Geheimagenten Eddie Drood, der unter dem Tarnnamen Shaman Bond agiert.

Simon R. Green gelingt es, seine Helden Eddie und Molly vor immer neue Herausforderungen zu stellen, so dass ich den neuen Band „Casino Infernale“ schon sehnsüchtig erwartet habe. Neben einer spannenden, actiongeladenen Story, coolen magischen Waffen und hochentwickeltem technischen Zubehör aus der Waffenkammer von Onkel Jack dürfen natürlich auch die Drood-Geheimnisse nicht fehlen. Auch dieses Mal erfahren Eddie und Molly mehr über die Vergangenheit ihrer Familien.

Eine tolle Idee fand ich, wie sich in diesem Band die Welten aus Simon R. Greens „Nightside“ und „Ghost Hunters“-Reihen mit Eddie Droods kreuzen. Eddie begegnet J. C. Chance, einen der Geisterjäger des Carnacki Instituts, Dead Boy aus der Nightside, Natasha Chang vom Crowley Projekt und Sir Parsifal von den London Knights und noch einen Gestalten mehr, die Green-Fans bekannt vorkommen dürften.

Insgesamt wieder ein spannendes neues Abenteuer von Eddie und Molly, das die Leser mitfiebern lässt und die beiden Helden vor ihre größte Herausforderung bislang stellt. Denn sie müssen beweisen, dass sie auch ohne ihre mächtigsten Waffen, Eddies Torque und seine Rüstung und Mollys Magie, echte Helden sind.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden SternenEddie Drood/Shaman Bond-Fans dürfen sich freuen, denn Simon R. Green setzt seine Reihe fort. Bislang sind die ersten 5 Bände im Bastei Lübbe Verlag auf Deutsch erschienen. Ab dem 6. Band erscheinen die deutschen Übersetzungen im Feder&Schwert Verlag. Wer sich bis dahin nicht gedulden kann: Mit guten Englischkenntnissen lassen sich die neuen Bände auch im Original genießen.

Die „Shaman Bond“-Reihe umfasst inzwischen folgende Bände:

  1. „Wächter der Menschheit“
  2. „Krieg der Wächter“
  3. „Der Spion, der mich jagte“
  4. „Liebesgrüße aus der Hölle“
  5. „Ein Quantum Tod“
  6. „Sterben und leben lassen“
  7. „Casino Infernale“
  8. „Property of a Lady Faire“

Ihr wollt mehr über J. C. Chance erfahren, der in „Casino Royale“ einen kurzen Auftritt hatte? Kein Problem! Dann empfehle ich euch auch Simon R. Greens Geisterjäger-Reihe um die J. C.s Team aus dem Carnacki Institut. Anstatt weltlichen Gegnern geht es hier besonders Geistern, Geisterphänomenen und unheimlichen Wesen aus anderen Dimensionen an den sprichwörtlichen Kragen, wenn der coole, etwas unkonventionelle J. C., der taffe Technikfreak Melody und der depressive Telepath Happy wieder ermitteln. Schräge Fantasy, die in „Ghost Hunters – Unheil aus der Tiefe“ ihren Anfang nimmt und einfach Spaß macht.

Die Website von Simon R. Green:

Mehr zu Simon R. Green und seinen Romanen erfahrt ihr auf seiner englischsprachigen Website.

Das Buch:

Buchcover mit unheimlichem Casino416 Seiten

Taschenbuch

Juni 2014

Roc Books (Penguin Group)

Preis: 7,99 $

ISBN: 978-0451414304

Deutsche Übersetzung: „Casino Infernal“ ist für Juli 2015 angekündigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits