Simon R. Green „Ghost of a Dream“

Inhaltsangabe zu „Ghost of a Dream“:

Simon R. Green "Ghost of a Dream"GeisterModerne WeltMagie & TechnikDie drei Ghost Hunters des Carnacki Instituts JC Chance, Melody Chambers und Happy Jack Palmer stehen vor ihrem neuesten Fall. Doch dieses Mal fällt ihnen ihre Aufgabe, Geister, Monster und außerdimensionale Wesen aufzuspüren, sie zu jagen, ihren ruhelosen Seelen Frieden zu schenken und sie notfalls ordentlich in den Hintern zu treten, nicht so leicht wie sonst. Nicht nur dass ihre Chefin Catherine Latimer ihre verbotenen Waffen konfisziert hat, auch die Entführung von JCs großer Liebe Kim, einem Geist, hat das Team geschwächt.

Als die drei zu einem aufgegebenen Bahnhof gerufen werden, es mit einem verschwundenen Dampfzug und einem toten Medium zu tun bekommen, Kim mysteriöse Hinweise für sie hinterlässt und ihre Zeugen nicht das sind, was sie zu sein vorgeben, müssen JC und sein Team schnell zu alter Stärke zurückfinden. Denn in einem verlassenen Theater warten bereits die nächsten geheimnisvollen Geister und eine Geistershow auf sie und auch ein alter Feind, das Unsterbliche Fleisch, ein Wesen aus einer höheren Dimension, das auf der Erde gefangen ist, hat finstere Pläne für die drei Freunde. Können die drei Geistersucher der Falle ihres Widersachers entkommen?

Meine Meinung zu „Ghost of a Dream“:

Simon R. Green schafft es in „Ghost of a Dream“, dem 3. Teil seiner Ghost Hunters-Reihe, wieder, den beängstigenden Schauder zu erzeugen, der gute Geistergeschichten ausmacht: Türen, die wie durch Zauberhand auf und zu gehen, verlöschende Lichter, beängstigende Geräusche und andere Poltergeistphänomene, Geister, die sich als normale Menschen ausgeben, ein Geisterzug, der spurlos verschwand und nach über hundert Jahren mit seinen Fahrgästen aus einer anderen Welt zurückkehrt, Spuren der Vergangenheit, die in einem alten geschichtsträchtigen Theater voller verlorener Hoffnungen und zerstörter Träume wieder lebendig werden, …

Neben der Faszination für die Geistergeschichte sorgt Simon R. Green mit seinem ungewöhnlichen Team aus Geisterjägern, markigen Sprüchen und komischen Momenten für Abwechslung und Spannung. Mir gefällt’s, dennoch findet Greens Humor sicher nicht bei jedem Leser Anklang. Und auch die Charaktere – JCs Tendenz zur Großspurigkeit, Happys Feigheit und Jammerei, Melodys Technik- und Waffenverliebtheit – sind nicht die typischen Helden, die die Leserherzen im Sturm erobern. Doch gerade das Nicht-Perfekte, die Momente, in denen die Figuren über sich hinauswachsen müssen, ihre Entwicklungen gefallen mir.

Klar, „Ghost of a Dream“ ist keine hohe Literatur, aber dafür erstklassige Unterhaltung. 🙂

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen„Ghost of a Dream“ ist bereits der 3. Band von Simon R. Greens spannender Contemporary Fantasy-Reihe um die drei Geisterjäger des Carnacki Instituts. Ihre erste Bewährungsprobe erleben die drei Freunde in „Ghost Hunters – Unheil aus der Tiefe“. Leider wurden nur die ersten beiden Bände der Romane ins Deutsche übersetzt. Hier alle Romane der „Ghost Hunters“ / „Ghost Finders“ auf einen Blick:

  1. „Unheil aus der Tiefe“ / „Ghost of a Chance“
  2. „Das Haus der Seelen“ / „Ghost of a Smile“
  3. „Ghost of a Dream“
  4. „Spirits from Beyond“
  5. „Voices from Beyond“
  6. „Forces from Beyond“

Wer Gefallen an Simon R. Greens Schreibstil gefunden hat, dem kann ich auch seine schräg-geniale Reihe um den Agenten Eddie Drood alias Shaman Bond empfehlen. Eddie und seine Familie beschützen die Menschheit vor Monster, Aliens, gefährlichen Sekten, Verschwörern und anderen Wahnsinnigen. Und ihre Missionen sind alles Mögliche, aber niemals langweilig, dafür sorgen auch die genialen Erfindungen von Eddies Onkel, dem Waffenmeister, und Eddies Freundin, die Hexe Molly. Los geht’s in „Wächter der Menschheit“.

Wer sich gerne einen Schauder durch gefährliche Geisterkreaturen über den Rücken jagen lässt, ist bei Philippa Ballantine genau richtig. In „Der verfluchte Prinz“, „Göttliche Rache“ und „Das zerbrochene Band“ bekommen es die beiden Diakone (ein Orden von Geisterjägern) Sorcha und Merrick mit gefährlichen, bösen und intelligenten Geistern zu tun, welche die Menschheit bedrohen. Und nur Sorcha und Merrick können sie noch stoppen. Spannende High Fantasy in einer packenden Fantasywelt.

Die Website von Simon R. Green:

Mehr zu Simon R. Green und seinen Romanen erfahrt ihr auf seiner englischsprachigen Website.

Das Buch:

Simon R. Green "Ghost of a Dream"304 Seiten

Taschenbuch

August 2012

Ace Books (Penguin Group)

Preis: 7,99 $

ISBN: 978-1-93700773-7

Deutsche Übersetzung: bislang nicht geplant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits