Simon R. Green „Liebesgrüße aus der Hölle“

Inhaltsangabe zu „Liebesgrüße aus der Hölle“:

Buchcover Simon R. Green "Liebesgrüße aus der Hölle"SpioneMagie & TechnikModerne WeltDas Böse gibt keine Ruhe. Das muss Eddie Drood, Geheimagent, Schaman und Kämpfer gegen menschliche und übernatürliche Feinde, schmerzlich erkennen, als ihr seit langer Zeit unerkannt unter ihnen lebender Feind erneut zuschlägt. Die sogenannten Unsterblichen sind die Erzfeinde der Droods: Während das außerirdische Wesen namens das Herz den Drood vor Jahrtausenden ihre unbezwingbare goldene Rüstung verliehen hatte, bekamen die Unsterblichen ein langes Leben und ewige Jugend. Doch nun wollen die Unsterblichen auch die Macht über die Welt und den Tod der Droods.

Als die Matriarchin, Eddies Großmutter, von einem Unsterblichen mit Gestaltwandler-Fähigkeiten umgebracht wird und ausgerechnet seine Freundin, die Hexe Molly Metcalf, als Hauptverdächtige gilt und einem trauernden Lynchmob zum Opfer fällt, schwört Eddie Rache an den wahren Schuldigen.

Doch die Spur führt in den Amazonas, zu einer gefährlichen, Kraft und Schnelligkeit Beschleunigungsdroge, dem abtrünnigen Timothy Drood, genannt Tiger Tim, einem größenwahnsinnigen Wissenschaftler namens Doktor Delirium und zu einer Apokalyptischen Tür. Kann Eddie die Unsterblichen noch rechtzeitig stoppen, bevor sie die Tür öffnen und die Welt vernichten?

Meine Meinung zu „Liebesgrüße aus der Hölle“:

Also eins kann ich mit absoluten Sicherheit sagen: „Liebesgrüße aus der Hölle“ ist wie jeder seiner Vorgänger aus der Shaman Bond-Reihe von Simon R. Green überraschend und immer wieder anders. Klar, manche Dinge, die Hauptfiguren, die Rüstungen der Droods und ihre technischen Spielereien bleiben gleich. Dennoch bietet die Reihe viel Raum für Entwicklungen, überraschende Wendungen und immer wieder neue Feinde und Plots. Das finde ich klasse.

Nach dem eher klassischen Agenten gegen feindliche Agenten-Plot und mysteriöse Geheimnisse, die es zu lösen gilt, des letzten Romans geht es in diesem Band wieder actionreicher, schneller und dramatischer zu. Verschwörungen, Erzfeinde, Mord, apokalyptische Pläne und Rache sind die zentralen Elemente des 4. Bandes der Reihe.

Gut gefallen haben mir wieder die Hauptfigur Eddie, der dieses Mal durch einige Höhen und Tiefen gehen muss, Waffenmeister Jack und seine neue Erfindungen wie der Chamäleon-Kodex, der einen die Gestalt eines anderen annehmen lässt, der Gestalt verdoppelnde Gemini-Duplikator und der alles öffnende Skelettschlüssel sowie die unerwartete Wendung am Schluss. Auch wenn wir Leser nach dem dramatischen Ende von „Liebesgrüße aus der Hölle“ sehr gespannt sein dürfen, wie es mit den Droods und Eddie weitergeht.

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen„Liebesgrüße aus der Hölle“ ist der 4. Band aus der actionreichen, an James Bond erinnernden Contemporary Fantasy-Reihe von Simon R. Green. Keinesfalls verpassen sollte man die ersten 3 Bände „Wächter der Menschheit“, „Krieg der Wächter“ und „Der Spion, der mich jagte“. Und Simon R. Green setzt die Shaman Bond-Reihe fort. „Ein Quantum Tod“ ist bereits erschienen und weitere Bände sollen folgen. „Sterben und leben lassen“ und „Casino Infernale“ sind auf Englisch bereits erschienen und werden 2015 vom Feder&Schwert Verlag ins Deutsche übersetzt.

Wer Gefallen an Simon R. Greens Romanen gefunden hat, dem empfehle ich auch seine Geisterjäger-Reihe. Die Geisterjäger vom Carnacki Institut JC, Happy und Melody haben allerhand zu tun, um Spukphänomenen auf den Grund zu gehen, längst vergessene Geheimnisse zu lüften und gefährliche Geister mit Verstand, Telepathie, Magie und Technik zu bekämpfen. Wer neugierig geworden ist, los geht es in „Ghost Hunters – Unheil aus der Tiefe“.

Die Website von Simon R. Green:

Mehr zu Simon R. Green und seinen Romanen erfahrt ihr auf seiner englischsprachigen Website.

Das Buch:

Buchcover Simon R. Green "Liebesgrüße aus der Hölle"448 Seiten

Taschenbuch

Juli 2011

Bastei Lübbe Verlag

Preis: 8,99 € (D)

ISBN: 978-3-404-20016-0

Originaltitel: „From Hell with Love“

Deutsche Übersetzung: Susanne Picard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits