Simon R. Green „Voices from Beyond“

Inhaltsangabe zu „Voices from Beyond“:

Buchcover mit den 3 Geisterjägern Melody, JC und HappyGeisterMagie & TechnikModerne WeltDas erfahrene Geisterjäger-Team des Carnacki Instituts um den charismatischen Anführer JC Chance, Technikfreak Melody Chambers und den depressiven Telepathen Happy Jack Palmer steht vor neuen Herausforderungen. Ein Professor ruft sie verzweifelt um Hilfe, da eine Seance seiner Studenten mit einem Ouija-Brett fürchterlich schief gegangen ist, und kurz darauf wird eine Radio-Station von geisterhaften Stimmen heimgesucht.

Für JC, Melody und Happy steht fest: sie müssen was wegen der Geister tun. Doch kurz nachdem sie bei der Radiostation angekommen werden sind, werden die Warnungen der geisterhaften Stimmen immer klarer und es wird deutlich, dass etwas Schreckliches auf sie zukommt und dies möglicherweise ihr gefährlichster Fall bislang ist.

Und dann sieht JC sein zukünftiges Selbst: sterbend …

Meine Meinung zu „Voices from Beyond“:

Oh, was Neues von Simon R. Green! Für mich stand bei Erscheinen von „Voices from Beyond“, dem 5. Band der „Ghost Finders“, fest, diesen Roman muss ich wieder haben. Die Ghost Finders sind schräg, laut, haben eine große Klappe und kämpfen mit unorthodoxen Mitteln gegen Geister, geisterhaften Wesen und Monstern aus anderen Welten und Realitäten. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Möglicherweise ein Grund, warum nur die ersten beiden Bände der Reihe auch auf Deutsch erschienen sind.

Was mir so gut an „Voices from Beyond“ gefällt, ist, dass es mal wieder was Neues zu entdecken gibt. Geisterhafte Stimmen, die die Telefone übernehmen oder einfach auf der Radiofrequenz zu hören sind, gab es bislang noch nicht. Auch fand ich die Idee, was und wer die Stimmen sind und wo sie herkommen, einfach klasse.

Simon R. Green schreibt stets mit einem ironischen Augenzwinkern. Man darf seine Romane nicht zu ernst nehmen. Sie sind Unterhaltung mit einem ordentlichen Schuss Humor. Diese Reihe kommt euch vor wie eine Satire auf die „Ghostbusters“? Ihr könnt euch sicher sein, dass es auch genauso beabsichtigt ist.

Auch „Voices from Beyond“ ist wieder klasse geschrieben, mit vielen lustigen und platten Sprüchen, absurd-schrägen Situationen, dazu voller Spannung und leicht gruseligen Gefahren. Ihr sucht eine moderne Geistergeschichte? Bitteschön, hier ist sie!

Bewertung und weiterführende Empfehlungen:

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen

Aufgeschlagenes Buch mit aufsteigenden Sternen„Voices from Beyond“ ist der 5. Band der „Ghost Finders“-Reihe von Simon R. Green. Fans dürfen sich bereits auf den 6. Band freuen, der im August 2015 erscheint. Leider wurden nur die ersten beiden Bände vom Bastei Lübbe Verlag unter dem Reihennamen „Ghost Hunters“ ins Deutsche übersetzt. Schade.

Die Reihe umfasst bislang folgende Bände:

  1. „Unheil aus der Tiefe“ / „Ghost of a Chance“
  2. „Das Haus der Seelen“ / „Ghost of a Smile“
  3. „Ghost of a Dream“
  4. „Spirits from Beyond“
  5. „Voices from Beyond“
  6. „Forces from Beyond“

Simon R. Green ist ein Experte für moderne zeitgenössische Fantasy. Neben seiner Geisterjäger-Reihe überzeugt er mit seiner übernatürlichen Superagenten-Reihe „Shaman Bond“ mit seinem Helden Eddie Drood und seiner „Nightside“-Reihe. Wobei ich sagen muss, dass ich die „Shaman Bond“-Reihe von allen am besten finde. Ihr habt euch schon immer einen James Bond à la Fantasy gewünscht? Mit Eddie Drood bekommt ihr ihn. Aus der berüchtigten Drood-Familie stammend schlägt er sich mit seiner goldenen Rüstung, Witz, seiner Freundin, der Hexe Molly Metcalf, und den magischen Erfindungen seines Onkels Jack, dem Waffenmeister der Familie, mit menschlichen Schurken, Monstern, Aliens und Möchtegern-Tyrannen. Wobei letztere hin und wieder auch mal aus der eigenen Familie stammen, aber Familie kann man sich halt nicht aussuchen. Eine klasse Idee und spannende Reihe, die mit „Wächter der Menschheit“ beginnt.

Ich lese sonst ja nur wenige Geistergeschichten, aber Philippa Ballantines High Fantasy-Reihe „Die Runen der Macht“ hat mich echt süchtig gemacht. Auch hier handelt es sich bei den Geistern nicht um menschliche Verstorbene, sondern um verschlagene Geisterlords und anderen Geisterwesen von der anderen Seite. Den einzigen Schutz gegen diese Bedrohung bieten die Deacons, ein Orden aus aktiven und sensitiven Magiern. Zu ihnen gehören die Heldin Sorcha Faris und ihr Partner Merrick Chambers, die in „Der verfluchte Prinz“ Raed Rossin kennenlernen, einen gepeinigten Mann, der einen Geisterlord in seinem Blut trägt. Spannend und sehr empfehlenswert!

Die Website von Simon R. Green:

Mehr zu Simon R. Green und seinen Romanen erfahrt ihr auf seiner englischsprachigen Website.

Das Buch:

Buchcover mit den 3 Geisterjägern Melody, JC und Happy304 Seiten

Taschenbuch

August 2014

Ace Books (Penguin Group)

Preis: 7,99 $

ISBN: 978-0-425-25994-8

Deutsche Übersetzung: bislang nicht geplant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Fantayfans: phantastische Buchtipps, Rezensionen und Autorenportraits