Schlagwort-Archive: Contemporary Fantasy

Halbgötter versus Riesen

Rick Riordan "Der verschwundene Halbgott - Helden des Olymp 1"Ja, sie sind mitten unter uns: Halbgötter, Götter, Riesen, Magier und Monster. In meinen Rezensionen der letzten beiden Wochen spielen Halbgötter, Götter und ihre Kriege eine große Rolle, denn gleich zwei tolle modernen Götterromane haben mich nicht mehr los gelassen.

Rick Riordan, der Autor der bekannten Percy Jackson-Reihe, deren erster Band „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ verfilmt wurde, erfreut seine Fans mit einer neuen spannenden Contemporary Fantasy-Reihe mit Halbgöttern und Göttern für Kinder, Jugendliche und All Age Fantasy-Fans. Der Krieg gegen die Titanen wurde gewonnen, doch nun lauert ein neuer gefährlicher Feind auf die Götter und Halbgötter: Gaia, die Göttin der Erde selbst, will Rache für den Tod der Titanen und die Götter, Halbgötter und Menschen vernichten. Ihre Armee aus Riesen, Zyklopen, Zentauren und Monstern bedroht die Welt, die Unterwelt droht in Gaias Gewalt zu fallen, uralte Bösewichter kehren von den Toten zurück und nur die Halbgötter können den Untergang noch verhindern. In „Der verschwundene Halbgott“, dem Auftaktband seiner neuen Reihe „Helden des Olymp“, müssen die drei jungen Halbgötter Jason, Piper und Leo quer durch Amerika reisen, um die Götterkönigin Hera zu finden und aus der Gewalt von Gaia zu befreien. Doch ihre Mission ist nur eine wichtige Mission von vielen: Im 2. Band „Der Sohn des Neptun“ erfährt Percy Jackson, der Sohn des Poseidon/Neptun, dass der Tod ein Gefangener von Gaias Riesen ist. Nur wenn er und seine beiden neuen Freunde Frank und Hazel ihn befreien, können sie verhindern, dass ihre Gegner immer wieder von den Toten auferstehen. Doch während sie nach dem Tod suchen, nähert sich bereits Gaias Armee dem Camp der Halbgötter …

Ben Aaronovitch "Whispers Under Ground - Rivers of London 3"Doch nicht nur in Amerika ist Magie noch ganz lebendig. In „Whispers Under Ground“, dem dritten Band der packenden Fantasykrimi-Reihe von Ben Aaronovitch, muss der junge Constable Peter Grant und Neu-Zauberlehrling bei Detective Inspector Thomas Nightingale ein weiteres magisches Verbrechen in London aufklären. Dieses Mal führen die Ermittlungen Peter und seine Freundin Lesley in den Londoner Untergrund. In den U-Bahn-Tunneln und Abwasserkanälen lauert ein gefährlicher Mörder, doch was hat eine magische Scherbe mit dem Fall zu tun? Wieder mal ein spannendes Rätsel für den sympathischen paranormalen Ermittler und überraschender, moderner Roman für Krimi- und Fantasyfans von Ben Aaronovitch.

Ein spannendes Fantasyabenteuer für Kinder ab 10 Jahren bietet dagegen der 8. und finale Band der „Charlie Bone“-Reihe von Jenny Nimmo. In „Charlie Bone und der scharlachrote Ritter“ müssen sich Charlie und seine Freunde nicht nur dem mächtigen Schattenlord, dem Erzfeind des legendären Roten Königs, und dem furchteinflößenden Magier Lord Grimwald, dem Herrscher über die Weltmeere stellen, sondern eine ganze Armee an Bösewichtern, schwarzen Magiern, Hexen und Zauberern versammelt sich in der Stadt. Doch nur wenn die Kinder zusammenhalten und sie es schaffen Billy aus der Gewalt des Schattenlords zu befreien, haben sie überhaupt eine Chance. Doch um zu siegen, benötigen sie ausgerechnet die Hilfe von Dagbert dem Ertränker und dem geheimnisvollen Roten Ritter. Ein überaus spannender und gelungerer Abschluss einer tollen Kinderbuch-Reihe!

 

Elfen und Flüche in modernen Zeiten

Holly Black "Black Heart - The Curse Workers 3"

In meinen Rezensionen der Woche geht es dieses Mal um zwei großartige, mitreißende Contemporary Fantasy-Romane von zwei tollen Autoren. Magie im Hier und Jetzt, das ist das große Thema zeitgenössischer Fantasyromane, wird von Holly Black und Herbie Brennan auf wunderbare Weise umgesetzt.

Im Auftaktband von Herbie Brennans spannender Elfenserie „Das Elfenportal“, die sich an Jugendliche und junge Erwachsene richtet, erfährt der vierzehnjährige Henry durch Zufall, dass es Elfen gibt. Er rettet dem Elfenprinzen Pyrgus das Leben, der vor Attentätern, politischen Gegnern und juristischen Fallstricken aus einer Parallelwelt auf die Erde geflohen ist. Doch dabei ist Pyrgus auf der Erde gestrandet. Gemeinsam mit dem exzentrischen, paranoiden Rentner und früheren Teilchenphysiker Mr. Fogarty versuchen die beiden neuen Freunden einen Weg zu finden, wie Pyrgus in seine Heimat zurückkehren kann.

Während ich in der letzten Woche den fünften und neuesten Band der Elfenserie „Der Elfenthron“ vorgestellt habe, kehre ich diese Woche zu den Anfängen von Henrys und Pyrgus‘ Freundschaft zurück. Wer erfahren will, wie die beiden sich genau kennen lernten, warum Elfen manchmal Flügel haben und was hinter der Entführung durch Außerirdische steckt, der sollte diesen spannenden Contemporary Fantasy-Roman lesen.

Absolut umgehauen hat mich der neueste Roman von Holly Black. In „Black Heart“ („Schwarzes Herz“), dem dritten und bedauerlicherweise letzten Teil der „Curse Workers“-Trilogie, steht der Erzähler Cassel vor seiner schwierigsten Aufgabe. Ein fanatischer Gouverneur, den Cassels Mutter mit ihren magischen Kräften emotional manipuliert und gedemütigt hatte, will in seinem Hass gegen alle Fluchwerker, die bislang entweder als Kriminelle geächtet oder unerkannt unter den Menschen leben, vorgehen und ein Gesetz gegen sie verabschieden. Betroffen ist auch Cassel und mit ihm seine gesamte Familie. Doch als das FBI Cassel um seine Hilfe gegen den Gouverneur bittet, hängt es plötzlich an dem siebzehnjährigen Schüler mit krimineller Vergangenheit, den Gouverneur zu stoppen, seine Mutter zu befreien und seine große Liebe Lila zurückzuerobern. Ein mitreißender Contemporary Fantasy-Roman und gelungener Abschluss einer großartigen Serie!

 

Rückkehr ins Elfenreich

Herbie Brennan "Der Elfenthron"

Gutes Wetter, Sonnenschein und blühende Blumen – das war das ideale Wetter, um in der vergangenen Lesewoche endlich den 5. und neuesten Band der Elfenserie „Der Elfenthron“ von Herbie Brennan zu lesen. Herbie Brennans Roman für All Age-Leser überzeugt wieder mit einem spannenden Contemporary Fantasy-Setting, tollen Figuren, interessanten Feinden und einer faszinierenden Parallelwelt voller technologisch hoch entwickelter Elfen.

Nachdem Herbie Brennan uns in „Das Elfenportal“, „Der Purpurkaiser“ sowie „Der Elfenpakt“ und „Der Elfenlord“ die Geschichte des Menschenjungen Henry, des Elfenprinzen Pyrgus und seiner Schwester Blue erzählt hat, bekommt nun Henrys und Blues fünfzehnjährige Tochter ihren großen Auftritt. Mella, die zur Hälfte Elfe und zur Hälfte Mensch ist, wächst als Kronprinzessin des Elfenreichs auf. Doch als sie kurz vor ihrem 16. Geburtstag, an dem sie offiziell zur Erbin ernannt werden soll, abhaut und heimlich in die Gegenwelt der Menschen reist, um ihre menschlichen Verwandten kennen zu lernen, stürzt sie das Reich ins Chaos. Während ihre Eltern sich auf die Suche nach ihr begeben, nutzt auch ihr Erzfeind Lord Hairstreak die Situation, um Mella den Attentäter Jasper Chalkhill und den wahnsinnigen Dr. Brimstone hinterherzuschicken. Die Suche nach Mella wird zu einem Wettlauf und der lang ersehnte Thron des Elfenreichs ist für Lord Hairstreak zum Greifen nahe.

Tolle, spannende Contemporary Fantasy für Jugendliche und junge Erwachsene!

 

Spannende Fantasyromane im April 2012

Juhu, der April ist da! Und mir ihm der Frühling, Sonne und zahlreiche neue mitreißende Fantasy-Romane, die wieder für viel Abwechslung und spannende Lesestunden sorgen. Dies sind meine Empfehlungen für diesen Monat.

 

Gail Carriger "Feurige Schatten - Lady Alexia 4"

„Feurige Schatten – Lady Alexia 4“ von Gail Carriger – Blanvalet Verlag:

Lady Alexia Maccon hat alle Hände voll zu tun. Irgendjemand plant einen Anschlag auf Königin Victoria. Diesmal scheinen nicht die Vampire dahinterzustecken, sondern ein Werwolf. Möglicherweise sogar einer aus dem Rudel ihres Mannes! Lady Alexia weiß sehr wohl, dass sie sich eigentlich schonen sollte. Immerhin ist sie im achten Monat schwanger. Doch während ihrer Nachforschungen stößt sie auf ein düsteres Geheimnis aus der Vergangenheit ihres geliebten Werwolfs. Ein Geheimnis, das ihr Mann um jeden Preis vor ihr verbergen wollte …

Gail Carriger hat geschafft, was nur wenige Autoren schaffen: Sie hat mich süchtig nach einer Serie gemacht. Sobald der vierte Band der „Lady Alexia“-Reihe „Feurige Schatten“ erscheint, steht er sofort ganz oben auf meiner Leseliste, denn die neuesten Abenteuer von der seelenlosen, urigen Lady Alexia, ihrem Mann Lord Maccon und seinem Werwolfrudel und ihren Vampirfreund Lord Akeldema darf man einfach nicht verpassen. Bereits die ersten drei Romane „Glühende Dunkelheit“, „Brennende Finsternis“ und „Entflammte Nacht“ waren grandios und haben mich umgehauen. Wer auf spannende und romantische Fantasyromane und insbesondere auf großartigen Steampunk steht, der sollte diese Serie nicht verpassen!

 

Holly Black "Black Heart - The Curse Workers 3"

„Black Heart – The Curse Workers 3“ von Holly Black – Margaret K. McElderry Books:

Cassel Sharpe knows he’s been used as an assassin, but he’s trying to put all that behind him. He’s trying to be good, even though he grew up in a family of con artists and cheating comes as easily as breathing to him. He’s trying to do the right thing, even though the girl he loves is inextricably connected with crime. And he’s trying to convince himself that working for the Feds is smart, even though he’s been raised to believe the government is the enemy.

But with a mother on the lam, the girl he loves about to take her place in the Mob, and new secrets coming to light, the line between what’s right and what’s wrong becomes increasingly blurred. When the Feds ask Cassel to do the one thing he said he would never do again, he needs to sort out what’s a con and what’s truth. In a dangerous game and with his life on the line, Cassel may have to make his biggest gamble yet—this time on love.

Nachdem ich die tolle Contemporary Fantasy-Reihe „The Curse Workers“ von Holly Black letztes Jahr eher durch Zufall entdeckt habe, freue ich mich jetzt schon wahnsinnig auf den dritten und letzten Band der Trilogie, der in wenigen Tagen erscheint. In einer Welt, in der Magie als Fluch empfunden wird und als illegal gilt, sind die Magier, auch Fluchwerker genannt, die modernen Verbrecherfamilien. Der junge Cassel gehört zu einer von ihnen, doch er glaubte jahrelang, dass er keine magischen Fähigkeiten besitzt. Nun muss er wieder all seine Fähigkeiten und seine Cleverness einsetzen, um seine Familie und das Mädchen, das er liebt, zu retten. Wer mehr zur Reihe erfahren möchte, kann dies in meinen Rezensionen zu „Weisser Fluch“, „Roter Zauber“ („Red Glove“) und „Schwarzes Herz“ („Black Heart“) tun.

 

Kevin Hearne "Tricked - The Iron Druid Chronicles 4"

„Tricked – The Iron Druid Chronicles 4“ von Kevin Hearne – Del Rey Books:

Druid Atticus O’Sullivan hasn’t stayed alive for more than two millennia without a fair bit of Celtic cunning. So when vengeful thunder gods come Norse by Southwest looking for payback, Atticus, with a little help from the Navajo trickster god Coyote, lets them think that they’ve chopped up his body in the Arizona desert.

But the mischievous Coyote is not above a little sleight of paw, and Atticus soon finds that he’s been duped into battling bloodthirsty desert shapeshifters called skinwalkers. Just when the Druid thinks he’s got a handle on all the duplicity, betrayal comes from an unlikely source. If Atticus survives this time, he vows he won’t be fooled again. Famous last words.

Schon wieder ein englischer Contemporary Fantasy-Roman? Ja! Denn leider ist das mitreißende Erzähltalent von Kevin Hearne bislang noch nicht zu den deutschen Verlagen vorgedrungen. Das ist schade, denn Kevin Hearnes packende Contemporary Fantasy-Reihe „The Iron Druid Chronicles“ um den sympathischen Druiden Atticus gehört mit zu dem Besten, was der Fantasymarkt zurzeit zu bieten hat. Das glaubt ihr mir nicht? Dann überzeugt euch selbst von „Gehetzt – Die Chronik des Eisernen Druiden 1“, „Verhext“  und „Gehämmert“, bevor ihr den vierten Band „Tricked“ verschlingt.

 

Herbie Brennan "Der Elfenthron"

„Der Elfenthron“von Herbie Brennan – Deutscher Taschenbuch Verlag:

Die Thronfolgerin des Elfenreichs ist in Gefahr!

16 Jahre sind seit dem Ende von ‚Der Elfenlord‘ vergangen, da setzt es sich Mella, die Tochter von Henry und Holly Blue, in den Kopf, in die Gegenwelt zu reisen – natürlich heimlich. Doch wird sie an ihrem 16. Geburtstag nicht zur Thronfolgerin gekürt, verfällt ihr Anspruch auf den Thron – was auch der böse Lord Hairstreak weiß …

„Der Elfenthron“ ist der fünfte Band einer gut geschriebenen, tollen Fantasy-Reihe, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen anspricht und begeistert. In einer Parallelwelt angesiedelt, hat sie doch Bezug zu unserer Welt, da Henry aus ihr stammt und irgendwann ins Elfenreich übergesiedelt ist. Doch wer Elfen im Stil von Tolkien erwartet, ist bei Herbie Brennan fehl am Platz. Seine Elfen haben große Ähnlichkeit mit Menschen, doch eine Besonderkeit gibt es, die ich hier allerdings nicht verraten möchte.

Mehr zu Henry, Holly Blue und den Elfen erfahrt ihr in „Das Elfenportal“, „Der Purpurkaiser“, „Der Elfenpakt“ und „Der Elfenlord“. Enjoy!

 

Alexey Pehov "Wind - Die Chroniken von Hara 1"

„Wind – Die Chroniken von Hara 1“ von Alexey Pehov – Piper Verlag:

Alexey Pehov ist der High-Fantasy-Star aus Russland – mit »Die Chroniken von Hara« beginnt seine neue Saga: Seit der Krieg der Nekromanten das Land zerstört hat, verschwinden die magischen Funken aus Hara – und mit ihnen die Magie selbst.

Lahen ist eine Windsucherin, eine der wenigen, die jenen Funken noch in sich trägt. Doch sie und der Bogenschütze Ness werden verfolgt von den Verdammten, den Anhängern der schwarzen Magie, die sich Lahens Gabe bemächtigen wollen. Können Lahen und Ness verhindern, dass der dunkle Funke erneut entzündet und Hara ins Chaos gestürzt wird? Es beginnt ein Wettlauf um ihr Leben – und der Kampf um die Magie in ihrer Welt …

Der russische Fantasyautor Alexey Pehov ist keineswegs ein Neuling auf dem Gebiet der Fantasy. Bereits mit seiner Trilogie „Die Chroniken von Siala“ hat er sich eine große Fangemeinde aufgebaut, auch hier in Deutschland. Als Experte auf dem Gebiet der spannenden High Fantasy verknüpft Alexey Pehov faszinierende Charaktere, eine Vielzahl magischer Rassen, spannende Welten und packende Abenteuer miteinander zu spannenden Romanen. Ich bin schon gespannt, in welche Welt er uns dieses Mal entführen wird.

 

Torsten Fink "Der Prinz der Schatten"

„Der Prinz der Schatten“ von Torsten Fink – Blanvalet Verlag:

Ein Assassine ohne Erinnerung …

Er hat alles vergessen. Er erinnert sich nicht einmal daran, wie er heißt. Doch eines wird dem Namenlosen rasch klar: Der, der er einst war, will er nicht mehr sein. Denn er verfügt über die Fähigkeiten eines Assassinen, und die Vorstellung, jemanden zu ermorden, ist ihm zuwider. Bei den Nachforschungen über seine Herkunft stößt er immer wieder auf eine Gemeinschaft von Mördern, deren Name nur mit Schaudern geflüstert wird – die Bruderschaft der Schatten.

Der mitreißende erste Band der neuen Trilogie …

Tolle, mitreißende Fantasy aus Deutschland verspricht uns dieses Mal der neue Roman von Torsten Fink. Nachdem ich schon seine Trilogie „Der Sohn des Sehers“ gerne gelesen habe und die Reihe „Die Tochter des Magiers“ auf meinem Wunschzettel steht, bin ich schon sehr gespannt auf Torsten Finks neue Reihe.

 

Grandiose High Fantasy und spannende Edge-Abenteuer

Lorna Freeman "Die Verpflichtung - Grenzlande 1"

Ich bin froh, dass ich euch in meinem Rezensionen der Woche dieses Mal eins meiner Lieblingsbücher der letzten drei Jahre vorstellen kann, den grandiosen High Fantasy-Roman „Die Verpflichtung – Grenzlande 1“ von Lorna Freeman. Außerdem habe ich, durch meinen Umzug bedingt, jetzt erst meine Rezension zum zweiten Band der Edge-Reihe „Land der Schatten“ von Ilona Andrews hochgeladen.

In „Die Verpflichtung – Grenzlande 1“ von Lorna Freeman lernen wir den einfachen Soldaten und Ich-Erzähler Hase kennen. Neben einem ungewöhnlichen Namen und Mut verfügt Hase jedoch auch über viele Geheimnisse. Als der Berglöwe und Abgesandte der Grenzlande, Laurel Faena, Hase und seine Truppe verpflichtet, ihn nach Iversly zu König Jusson zu begleiten, um einen drohenden Krieg der beiden Länder abzuwenden, holt Hases Vergangenheit ihn ein. Da er selbst aus den Grenzlanden kommt und seine Eltern aus Iversly stammen, ist es mit seiner Anonymität und seinem einfachen Leben schnell vorbei. Denn Hase ist ein entflohener Zauberlehrling, der gerade seine volle Macht erlangt, und ein Angehöriger des Hochadels und enger Verwandter des Königs …

Wie Lorna Freeman die Geschichte aus Hases Sicht schildert, ist einfach großartig und genial. Nicht nur Hase, sondern auch die anderen Hauptfiguren werden glaubwürdig und sympathisch beschrieben und entwickeln sich rasch zu absoluten Lieblingsfiguren. Dazu kommen ein spannender Konflikt, faszinierende magische Kreaturen wie Berglöwen, Elfen, Feen und Drachen und ein großartiges Land, die Grenzlande, das direkt den Mythen und Märchen entsprungen sein könnte. Es macht einfach nur Spaß, diesen großartigen High Fantasy-Roman und seine beiden Folgebände „Die Königstreuen“ und „Das Vermächtnis“ zu lesen.

Eine gelungene, spannende Contemporary Fantasy-Reihe ist auch Ilona Andrews Serie „Land der Schatten“, die inzwischen drei Bände umfasst. Im zweiten Band „Spiegeljagd“ entführt uns das Autorenduo wieder ins Edge, dem Zwischenreich zwischen dem magischen Weird und seiner technologischen Spiegelwelt, dem Broken, unserer bekannten Welt. Im Edge überschneiden sich Weird und Broken, Magie und Technologie, und ermöglichen so faszinierende Kreaturen und magische Fähigkeiten. Die Edger sind eine interessante Mischung an Menschen: stur, mutig, loyal und gerissen verteidigen sie ihre Familien und nehmen das Gesetz in ihre eigenen Hände. So auch Cerise und ihr Clan, die armen, aber aus alter, edler Familie stammenden Mars, die seit Jahrzehnten mit ihren Nachbarn, die Sheeriles, in Blutfehde leben. Als der Gestaltwandler William im Auftrag des Spionagerings, der Spiegel,  auf der Suche nach seinem Erzfeind Spider ins Edge kommt, gerät er rasch ins Cerises Bann und zwischen die Fronten. Doch nicht nur die Sheeriles haben es auf die Mars abgesehen, sondern auch Spider und seine magisch veränderten Agenten der Hand und William muss alles geben, um seine große Liebe und ihre Familie zu retten. Spannend und romantisch.

 

Spannende Fantasyromane im Januar

Nachdem wir den Rutsch ins neue Jahr gut überstanden und ausgiebig gefeiert haben, ist es wieder Zeit für ein gutes Buch. Oder auch zwei oder drei. Auch 2012 versorgt die Fans von Fantasy-Romanen wieder mit vielen spannenden, mitreißenden und romantischen neuen Titeln. Hier sind meine Empfehlungen des Monats.

 

Ben Aaronovitch "Die Flüsse von London"„Die Flüsse von London“ von Ben Aaronovitch – Deutscher Taschenbuch Verlag:

„Können Sie beweisen, dass Sie tot sind?“

Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.„Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen – und der Papierkram!“

Ben Aaronovitch begeistert in seinem Auftaktband um den sympathischen Polizisten und Zauberlehrling Peter Grant im modernen London nun endlich auch die deutschen Leser. Nachdem ich die englische Reihe durch einen Zufall bereits vor ein paar Monaten entdeckt und die ersten beiden Bände mit ihrer besonderen Mischung aus Fantasy und Krimi, Traditionen und modernen Zeiten mit Begeisterung gelesen habe, kann ich die Fortsetzung dieser spannenden Contemporary Fantasy-Reihe kaum noch erwarten. Wer sich überzeugen lassen möchte, hier geht es zu den Rezensionen zu „Die Flüsse von London“ und „Schwarzer Mond über Soho“, der im Juli 2012 erscheint.

 

Laura Bickle "Flammenzorn"„Flammenzorn“ von Laura Bickle – Bastei Lübbe Verlag:

Anya arbeitet als Ermittlerin für die Feuerwehr von Detroit. Dies allein wäre ziemlich unspektakulär, wenn Anya nicht eine besondere Gabe hätte: Sie ist ein Medium; sie kann Geister aufspüren und zerstören. Diese Fähigkeit setzt sie nachts ein, wenn sie mit einem Team von Geisterjägern paranormalen Phänomenen nachgeht.
Eines nachts bei einer Geisteraustreibung, spricht ein Geist von der Ankunft von Sirrush. Und das sind schlechte Neuigkeiten. Denn Sirrush ist der Legende nach der mächtigste Feuerdämon der Welt, der vor Jahrhunderten unter die Erde verbannt wurde und dort schläft. Kurz darauf entflammen in der Stadt mysteriöse Brände, wie Anya sie noch nie gesehen hat: Die Entstehung der Feuer ist physikalisch geradezu unmöglich. Ist Sirrush tatsächlich erwacht?

Der Bastei Lübbe Verlag setzt zurzeit auf Geisterjäger. Nach „Ghost Hunters – Unheil aus der Tiefe“ ist „Flammenzorn“ bereits der zweite Geisterjäger-Roman innerhalb kurzer Zeit. Mir gefällt’s. Zum Glück mal was anderes als die allseits beschriebenen Vampire, Werwölfe oder Engel.

 

Alexander Lohmann "Ring der Elemente"„Ring der Elemente“ von Alexander Lohmann – Bastei Lübbe Verlag:

Cidos ist ein junger Magier. Kurz nach seiner Ausbildung erhält er auch schon seinen ersten Auftrag: Im Namen der Obrigkeit und des eigenen Ordens soll er eine Gruppe Schmuggler ausschalten, die für einen dunklen Erzmagier arbeiten. Cidos spürt die Schmuggler auf, trifft dabei jedoch auch unversehens auf den Erzmagier. Der ist ein Experte der Manipulation und nimmt ihn mit auf eine waghalsige Reise zu magischen Orten. Ehe Cidos weiß, wie ihm geschieht, ist er zum unfreiwilligen Komplizen des dunklen Zauberers geworden …

Der deutsche Fantasy-Autor Alexander Lohmann veröffentlicht nach „Gefährten des Zwielichts“, „Der Tag der Messer“ und „Lichtbringer“ bereits seinen vierten Roman im Bastei Lübbe Verlag. Alexander Lohmann, der ein Faible für die düsteren Figuren und Antihelden der Fantasy hat, widmet seine Geschichte dieses Mal dem jungen Magier Cidos, der in den Bann eines undurchsichtigen, zwielichtigen Erzmagiers gerät. Ich bin gespannt, womit uns Alexander Lohmann dieses Mal wieder überraschen wird.

 

George R. R. Martin "Zeit der Krähen - Das Lied von Eis und Feuer 7"„Zeit der Krähen – Das Lied von Eis und Feuer 7“ von George R. R. Martin – Blanvalet Verlag:

Daenerys Targaryen, die Letzte aus dem Geschlecht der Drachenkönige, bereitet jenseits des Meeres ihre Rückkehr in die Sieben Königreiche vor. An der Spitze einer riesigen Streitmacht und unterstützt von drei Drachen will sie die Krone zurückfordern.

„Das Lied von Eis und Feuer“ ist eine der bekanntesten, beliebtesten und großartigsten Fantasy-Reihen der letzten Jahrzehnten. George R. R. Martin ist nicht nur Autor, sondern arbeitet auch in der Produktion von Fernsehserien. Was liegt da näher, als den eigenen Romanstoff zu verfilmen? Und so war 2011 in den USA der lang ersehnte Auftakt der Saga als Fernsehserie. Anlass für den Blanvalet Verlag, die bereits veröffentlichten ersten Bände der Reihe mit wunderschönem, neuem Cover wieder aufzulegen. Und die Reihe geht endlich weiter. Im Mai 2012 erscheint dann der lang ersehnte, bisher unveröffentlichte 9. Band der Reihe „Der Sohn des Greifen“. Eine großartige High Fantasy-Reihe, die man als wahrer Fantasy-Fan gelesen haben sollte!

Patrick Rothfuss "Die Furcht des Weisen 2 - Die Königsmörder-Chronik. Zweiter Tag"„Die Furcht des Weisen 2 – Die Königsmörder-Chronik. Zweiter Tag.“ von Patrick Rothfuss – Klett Cotta Verlag:

Dieser 2. Teil des Nachfolgebands von „Der Name des Windes“ steckt wieder voller neuer Geschichten und Ideen von Patrick. Der Band ist daher so umfangreich geworden, dass man ihn teilen musste in zwei Bände – „Die Furcht des Weisen 1“ und „Die Furcht des Weisen 2“.

Erleben Sie im 2. Band, wie Kvothe im Feenreich der betörenden  Felurian begegnet, die ihn durch ihre märchenhafte Schönheit fast willenlos macht. Nur durch eine List kann er sich aus ihren Armen befreien. Und sein Weg führt ihn weiter zu den stillen Kriegern der Adem, von denen er die hohe Kunst des Lethani erlernt und das Schwert Saicere verliehen bekommt. Mit ihm und einem von Felurian gewobenen Schattenmantel tritt er die Reise zurück zum Hof des mächtigen Maer an, doch unterwegs wartet entsetzliches Unheil auf ihn …

Mit „Die Furcht des Weisen“ legt Patrick Rothfuss den zweiten Teil der Königsmörder-Chronik-Trilogie vor, der in den USA bei Kritikern und Fantasylesern begeistert aufgenommen wurde und schon bald einen der vorderen Plätze in der New York Times Bestsellerliste belegte

… So der Verlag über den neuen Roman von Patrick Rothfuss, der mit seinem Debütroman „Der Name des Windes“ nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland für Furore sorgte. Ich hoffe, dass der 3. Tag nicht wieder so lange auf sich warten lässt. Geniale Unterhaltung vom Feinsten!

 

Chloe Neill "Mitternachtsbisse - Chicagoland Vampires 3"„Mitternachtsbisse – Chicagoland Vampires 3“ von Chloe Neill – Lyx Verlag:

Gestaltwandler aus den gesamten Vereinigten Staaten finden sich zu einem Treffen in Chicago zusammen. Die Vampirin Merit erhält von Ethan Sullivan, dem Oberhaupt von Haus Cadogan, den Auftrag, den Anführer der Gestaltwandler als Leibwächterin zu begleiten. Dabei soll sie den Vampiren gleichzeitig als Spionin dienen. Ein gefährliches Unterfangen, denn bald findet sich Merit im Kreuzfeuer eines Konfliktes zwischen Gestaltwandlern und Vampiren wieder, der außer Kontrolle zu geraten droht.

Nachdem ich in den letzten beiden Jahren aufgrund der Fülle der Romantasy-Romanen mit Vampir-Protagonisten ein bisschen die Lust an Vampir-Romanen verloren habe, war die Entdeckung der „Chicagoland Vampires“-Reihe eine angenehme Überraschung. Tolle Urban-Fantasy mit einer Vielzahl spannender Charaktere – Zauberer, Vampire, Gestaltwandler, etc. -, Intrigen, Freundschaften und Feindschaften, Spannung, Dramatik, einer symapthischen weiblichen Hauptfigur und einen Schuss Romantik, der aber nicht die restliche Handlung dominiert. Eine gute, ausgewogene Mischung, welche Chloe Neill mir gerne immer wieder servieren kann. Tolles Lesefutter!

 

Von Geisterjägern, Monstern in der U-Bahn, Dieben und Königen

Simon R. Green "Ghost Hunters - Unheil aus der Tiefe"Eine spannende, ja sogar nervenzerreißende Lesewoche liegt hinter. Ich musste Geisterangriffe aus der Urzeit und anderen Dimensionen an so harmlos erscheinenden Orten wie Supermarktparkplätzen und U-Bahn-Stationen erleben, einen Kerkeraufenthalt überstehen und mich auf waghalsige und kriminelle Machenschaften einlassen. Aber glücklicherweise habe ich all das unbeschadet überstanden. Denn zum Glück war alles lediglich fiktiv, auch wenn es sich manchmal nicht so angefühlt hat.

Für die Spannung sorgten Megan Whalen Turner und Simon R. Green mit ihren aufregenden neuen spannenden Fantasy-Reihen „Die Legenden von Attolia“ und „Ghost Hunters“.

Gleich drei Romane einer neuen großartigen Contemporary Fantasy-Reihe von Megan Whalen Turner brachte der Blanvalet Verlag im November 2011 heraus, die ersten drei Bände der „Legenden von Attolia“ um den jungen Dieb Eugenides, von seinen Freunden auch Gen genannt. In „Der Dieb“ und „Die Königin“ lernen wir den jungen Gen bei seinen Abenteuern als Dieb und Spion im Diensten der Königin von Eddis, seiner Cousine, kennen und mögen. Doch der junge Dieb muss schnell erwachsen werden, bekommt er es doch in „Der Gebieter“ mit neuen Aufgaben und einem widerwilligen Volk, den Attoliern, zu tun, die ihn nicht als den neuen Gemahl ihrer Königin und ihren rechtmäßigen Herrscher akzeptieren wollen. Die Romane überzeugen mit Spannung, einem schnellen Erzähltempo, Witz und sehr gelungen Figuren. Und es geht weiter mit Gen und seinen Freunden. Wir dürfen uns schon auf die Fortsetzung freuen.

Spannend und gruselig wird es hingegen im neuen packenden Contemporary Fantasy-Roman „Ghost Hunter – Unheil aus der Tiefe“ von Simon R. Green. Ein Team aus drei jungen, engagierten Geisterjägern bekämpft paranormale Gefahren in England und bekommt es mit urzeitlichen Göttern und mächtigen Geistern aus anderen Dimensionen, die ihr Unheil ausgerechnet in der Londoner U-Bahn treiben, zu tun. Wie gut, dass ich demnächst keinen London-Besuch geplant habe, denn die U-Bahn hätte ich nach der Lektüre nicht mehr benutzen wollen!

 

Spannende Fantasyromane im Dezember

Auch der Dezember versorgt uns Fantasy-Fans wieder mit spannenden Romanen, abwechslungsreichen Geschenkideen und Romanen, die man sich von seinen Liebsten gerne schenken lässt. Wer weiß – vielleicht lässt ja auch Du dich von meinen Empfehlungen des Monats inspirieren. Es würde mich freuen.

 

Cassandra Clare "Clockwork Prince - Infernal Devices 2"

„Clockwork Prince – Infernal Devices 2“ von Cassandra Clare – Walker Books:

Second in the New York Times bestselling urban fantasy series set in Victorian London; Collector’s First Edition contains the never-before-seen letter from Will to his parents and the short story „Burning Bright“.

Love and lies can corrupt even the purest heart… In the magical underworld of Victorian London, Tessa Gray finds her heart drawn more and more to Jem, while her longing for Will, despite his dark moods, continues to unsettle her. But something is changing in Will – the wall he has built around himself is crumbling. Could finding the Magister free Will from his secrets and give Tessa the answers to who she is and what she was born to do? As their search for the truth leads the three friends into peril, Tessa’s heart is increasingly torn, especially when one of their own betrays them.

Die Bestseller-Autorin setzt ihre neue Schattenjäger-Saga um Will, Tessa und Jem fort. Fans von großartigen All Age-Fantasy und Urban Fantasy-Romanen haben diesen Roman mit Spannung erwartet. Obwohl in englischer Sprache, garantiert auch unter vielen deutschen Weihnachtsbäumen dieses Jahr!

 

Richard Schwartz "Die weiße Flamme - Die Götterkriege 2"„Die weiße Flamme – Die Götterkriege 2“ von Richard Schwartz – Piper Verlag:

Der zweite Band der »Götterkriege« steht im Zeichen einer uralten Verschwörung: Nach einer abenteuerlichen Reise erreicht die Halbelfe Leandra in Begleitung von Schwertmajor Blix die Kronstadt von Illian. Dort soll sie den Thron über die drei Reiche besteigen und den Menschen der seit Monaten belagerten Stadt neue Hoffnung geben. Doch Kriegsfürst Corvulus hat das Heer des Feindes vor Illian versammelt und ein schreckliches Ultimatum ausgesprochen. Schon lodern in der Kronstadt die Scheiterhaufen der Weißen Flamme, und auch Schurke Wiesel gerät zwischen die Fronten der religiösen Fanatiker. Leandra bleibt nur wenig Zeit, um das Schicksal Illians zu wenden, bevor sie der Ketzerei überführt und hingerichtet werden soll …

Richard Schwartz setzt seine herausragende und mitreißende Fantasy-Reihe „Das Geheimnis von Askir“ im Zyklus „Die Götterkriege“ fort. Wieder erwarten uns spannende Schwertkämpfe, magische Schwerter, große Krieger und Magier, Elfen, Nekromanten, Götter und Geheimnisse. Das Schicksal von mehr als einem Reich steht auf dem Spiel. Eine großartige deutsche Fantasy-Saga von einem klasse Autor!

 

Simon R. Green "Ghost Hunters - Unheil aus der Tiefe"„Ghost Hunters – Unheil aus der Tiefe“ von Simon R. Green – Bastei Lübbe Verlag:

Diese Agenten sind die Besten der Besten. J.C. Chance: scharfsinnig, mutig und beinahe unerträglich arrogant. Melody Chambers: Wissenschaftsexpertin und Technikfreak, zuständig für die Waffen gegen das Übernatürliche. Happy Jack Palmer: drogensüchtiger Telepath, den man lieber nicht in seinem Kopf haben möchte. Gemeinsam kämpfen sie gegen das Paranormale. Ihr aktueller Auftrag lautet: Die Geistererscheinungen in der Londoner U-Bahn untersuchen und eliminieren. Was sie nicht wissen: Sie selbst sollen in dieser Nacht ebenfalls eliminiert werden …

Da ich ein großer Fan der Eddie Drood-Reihe bin, die mich mit ihrer Action, Spionage, Intrigen und Magie in den Bann gezogen hat, bin ich schon ganz gespannt auf „Ghost Hunters – Unheil aus der Tiefe“, den Auftakt zu Simon R. Greens neuster packender Contemporary Fantasy-Reihe. Es hört sich wieder mehr als spannend an. Wer mehr zum Roman erfahren möchte, hier die Rezension zu „Ghost Hunters – Unheil aus der Tiefe“.

 

Christoph Hardebusch "Smart Magic"„Smart Magic“ von Christoph Hardebusch – Heyne Verlag:

Tom ist fünfzehn, lebt in Berlin und hat nicht gerade das, was man eine schöne Kindheit nennt. Er wächst bei einer Pflegefamilie auf, die viele Waisenkinder bei sich aufgenommen hat – doch von ihren Pflegeeltern werden sie nur für Diebstähle und Betrügereien ausgenutzt. Sein einziger Freund ist sein älterer Leidensgenosse Alex, der für ihn wie ein Bruder ist und ihm schon ein paarmal aus der Patsche geholfen hat.

Schon bald beginnt sich allerdings Toms trostloses Leben stark zu verändern. Immer öfter erlebt er Dinge, die er sich nicht erklären kann. Als ihm mitten in Berlin auch noch ein kluger Rabe begegnet, der ihm weise Ratschläge zu geben versucht, fängt Tom an zu begreifen, dass er anders ist. Auf der Suche nach Spuren seiner Herkunft folgt er dem Raben schließlich zu einem geheimnisvollen Portal – das Tom in eine fantastische neue Welt voller Magie führt …

Der Dezember scheint der Monat für deutsche Fantasyautoren zu sein. Der Heyne Verlag schickt Christoph Hardebusch mit seinem neuen Roman „Smart Magic“ ins Rennen um den Titel „Bester deutscher Fantasyroman des Monats“. Und der Autor der „Sturmwelten“- und der „Trolle“-Reihe hat gute Chancen zu gewinnen.

 

Stephan Russbült "Dämonenzeit"„Dämonenzeit“ von Stephan Russbült – Bastei Lübbe Verlag:

Einen Dämon zu beschwören ist gefährlich. Ihn in einer Stadt einzupferchen ist keine gute Idee. Es sei denn, man wartet auf das Ende der Welt. Mein Name ist Baazlabeth. Ich bin ein Kriegerdämon und nicht ganz freiwillig hier in dieser komischen Stadt. Angeblich spiele ich eine Rolle in einer uralten Prophezeiung. Im Kampf Gut gegen Böse. Aber gerade läuft alles schief. Ich denke, es ist das Beste, wenn ihr dieses merkwürdige Schriftstück in euren Händen umdreht und aufschlagt. Lest ein paar Zeilen. Lernt meine Geschichte kennen.

Nach seiner „Oger“-Trilogie und dem Roman „Dämonengold“ setzt der deutsche Autor Stephan Russbült nun seine „Dämonen“-Reihe fort. Baazlabeth, der Kriegerdämon und Erzähler der Reihe mit seiner etwas anderen Moralvorstellung, muss sich neuen Abenteuern und Gegnern stellen. Ein ungewöhnlicher „Held“, eine ideenreiche Story, ein guter Schreibstil – Stephan Russbült hat mit seinen vorangegangenen Romanen die Erwartungen der Leser hochgeschraubt, so dass nicht nur ich gespannt auf seinen neuen Roman bin.

 

George R. R. Martin "Die Königin der Drachen - Das LIed von Eis und Feuer 6"„Die Königin der Drachen – Das Lied von Eis und Feuer 6“ von George R.R. Martin – Blanvalet Verlag:

Da sehen sich die Streiter von Winterfell plötzlich einer ganz neuen Gefahr gegenüber. Eine Barbarenhorde dringt aus dem Norden in die Sieben Königreiche ein – und ihre Vorhut besteht aus beinahe unbezwingbaren übernatürlichen Kreaturen!

George R. R. Martin begeistert mit seiner großartigen, mehrbändigen epischen Saga „Das Lied von Eis und  Feuer“ nicht nur ein Millionen Leser weltweit, sondern auch die Fernsehmacher. Dieses Jahr kam der erste Band der Reihe als aufwendig produzierte TV-Serie mit dem Titel „Games of Thrones“ ins Fernsehen und sorgte auch hier für große Furore. Anlass genug für den Blanvalet Verlag, die ersten acht Bände der großartigen High Fantasy-Reihe neu aufzulegen. Und die Fans dürfen sich freuen: Nach Jahren des verschobenen Veröffentlichungstermins für Band 9 erscheint er im Frühjahr 2012 endlich im Penhaligon Verlag! Yeah! 2012 wird definitiv schon mal ein gutes (Lese-) Jahr!

 

Richelle Mead "Shadow Heir"„Shadow Heir – A Dark Swan Novel 4“ von Richelle Mead – Zebra Books:

Shaman-for-hire Eugenie Markham strives to keep the mortal realm safe from trespassing entities. But as the Thorn Land’s prophecy-haunted queen, there’s no refuge for her and her soon-to-be-born-children when a mysterious blight begins to devastate the Otherworld…

The spell-driven source of the blight isn’t the only challenge to Eugenie’s instincts. Fairy king Dorian is sacrificing everything to help, but Eugenie can’t trust the synergy drawing them back together. The uneasy truce between her and her shape shifter ex-lover Kiyo is endangered by secrets he can’t—or won’t—reveal. And as a formidable force rises to also threaten the human world, Eugenie must use her own cursed fate as a weapon—and risk the ultimate sacrifice…

Richelle Mead hat mit ihrer „Dark Swan“-Reihe, die im Lyx Verlag erscheint, auch die Herzen vieler deutscher Leserinnen und Leser erobert. Mit ihrer spannenden Contemporary Fantasy-Reihe hat sie es außerdem geschafft, Platz 1 der New York Times Bestsellerliste zu erobern. Glückwunsch! Alle, welche die deutsche Übersetzung nicht mehr abwarten können, die für den August 2012 angekündigt ist, können sich Ende des Monats schon auf die englische Originalausgabe freuen.

 

Krieg der Engel

Brigitte Melzer "Rebellion der Engel"

Einen spannenden Buchtipp zum Thema Engel gibt es dieses Mal in meinen Rezensionen der Woche. Vergangene Woche hat mich Brigitte Melzer mit ihrem im Raum Seattle angesiedelten mitreißenden Contemporary Fantasy-Roman „Rebellion der Engel“ begeistert.

Brigitte Melzer ist es gelungen, aus dem Thema Schutzengel etwas ganz Eigenes und Phantastisches zu kreiieren. Ihre Engel sind unterteilt in Gottes Engel und Gefallene und leben in einer komplexen Gesellschaft. Auf der Erde leben nur wenige Engel, neben den Gefallenen nur die Schutzengel, die auf der unteresten Stufe der Engelsgesellschaft stehen. Einer dieser Schutzengel ist Akashiel, der sich mit Begeisterung und Überzeugung der Aufgabe widmet, seinen Schützling Rachel, eine Nephilim, vor den Gefahren der Welt und anderen, fanatischen Engel zu beschützen. Doch dann sind da auch noch Luzifer und der Gefallene Kyriel, die plötzlich ein starkes Interesse an Rachel und ihrer sich entwickelnden Magie haben. Und plötzlich steht Akashiel zwischen allen Fronten.

Beste Unterhaltung von einer deutschen Autorin – yeah! -, die ihre Fortsetzung in „Seelenglanz“ findet, in der der freche und aufmüpfige Kyriel die Hauptrolle spielt. Ich freue mich schon auf ein paar schöne Lesestunden.

 

London bedroht durch schwarze Magier

Ben Aaronovitch "Moon Over Soho"Nach der enttäuschenden vorangegangenen Lesewoche war diese Lesewoche wieder extrem spannend und kurzweilig. Ben Aaronovitch begeisterte mich mit „Moon Over Soho“, dem zweiten Teil einer gut geschriebenen, englischen, faszinierenden Contemporary Fantasy-Reihe, der im Juli unter dem Titel „Schwarzer Mond über Soho“ auf Deutsch erscheint.

Sie haben schon immer gewusst, dass es Magier, Vampire, Geister und andere übernatürliche Wesen gibt? Dass London eine verborgene, eine magische Seite hat? Dann sind Sie in Ben Aaronovitchs Romanwelt gut aufgehoben. In seinem London ermittelt der junge Constable Peter Grant zusammen mit seinem Vorgsetzten Detective Chief Inspector Nightingale, der ihn als Zauberlehrling angenommen hat, und seiner Kollegin und besten Freundin Leslie in mysteriösen Mordfällen. Dieses Mal geht es um eine Reihe ungewöhnlicher Todesfälle unter Jazzmusikern und am Tatort hört Peter immer wieder dieses eine alte Lied. Doch was bedeutet es? Und warum hat es jemand ausgerechnet auf Jazzmusiker abgesehen? Doch das ist bei Weitem nicht das einzige Rätsel, das Peter lösen muss, denn bei seinen Ermittlungen kreuzt er den Weg eines schwarzen Magiers, der in London sein Unwesen treibt.

Alle Fans von Fantasy-Thrillern, die sich des Englischen nicht so mächtig fühlen, dürfen sich freuen. Der erste Band „Die Flüsse von London“ erscheint Anfang 2012 auch auf Deutsch. Hier geht es zur Rezension.